Aller guten Dinge sind drei: Gelungener Probenstart nach der Corona-Pause

Dreimal musste die Stadtkapelle Heppenheim wegen der Corona-Pandemie eine unfreiwillige Pause einlegen. "Aller guten Dinge sind drei", witzelte deshalb Geschäftsführer Jürgen Daubner in der ersten Probe. Verbunden mit dieser Bemerkung war die Hoffnung, dass es in Zukunft zu keiner weiteren Unterbrechung kommt und das Orchester kontinuierlich proben kann, um für anstehende Auftritte bestens gerüstet zu sein. Dass die bisherigen Pausen nur geringe Auswirkungen auf die Besetzung der Stadtkapelle hatten, verbucht das Vorstandsteam als großen Pluspunkt. "Die Musiker sind uns treu geblieben. Es zeigt, dass wir mit unserer musikalischen Philosophie den Geschmack der Mitglieder treffen", fasst das Team zusammen.

Unter der Leitung ihres Dirigenten Wilco Grootenboer hat sich die 35köpfige Gruppe niveauvoller sinfonischer Blasmusik verschrieben. Mehrmals im Jahr ist das Orchester bei städtischen Veranstaltungen, beispielsweise dem Pfingstkonzert auf dem Marktplatz oder dem Bergsträßer Weinmarkt in der historischen Altstadt, zu hören. Darüber hinaus veranstaltet die Stadtkapelle eigene musikalische Events. Stellvertretend seien das Serenadenkonzert im Klostergarten der Vinzentinerinnen sowie Konzerte im Amtshof oder auf der Starkenburg – in enger Zusammenarbeit mit dem Verkehrs- und Heimatverein – genannt.

Die Vorbereitungen für das Klostergarten-Konzert laufen bereits; Termin ist der 21. Mai. "Wir sind zuversichtlich, dass wir unser Publikum zu diesem Musikgenuss einladen können", erklärt Geschäftsführer Jürgen Daubner, der sich mit Generaloberin Schwester Brigitta Buchler bereits über die Modalitäten geeinigt hat.

Anfang Juli ist die Stadtkapelle zu einem Gastspiel ins Saarland eingeladen. Dabei handelt es sich genaugenommen um ein "Rückspiel": Das befreundete Saar-Wind-Orchestra begeisterte vor drei Jahren mit vorzüglicher konzertanter Musik im Amtshof. Die Heppenheimer freuen sich auf den Ausflug ins Saarland und wollen dort als musikalische Botschafter beste Werbung für die Kreisstadt machen.

Nach dem gelungenen Probenauftakt Anfang März richtet sich der Fokus nun auf die Ausarbeitung des Repertoires für die Auftritte im Frühjahr und Sommer. "Neue Musiker sind jederzeit willkommen", fügt Dirigent Grootenboer an. Die Proben finden immer dienstags in der großen Lagerhalle der Firma Monoflo, Lise-Meitner-Straße 16, statt.

Weitere Informationen unter
Internet: https://www.stadtkapelle-heppenheim.de
E-Mail: vorstand@stadtkapelle-heppenheim.de

Weitere Berichte

Christine Lambert, Stadtkapelle Heppenheim

Neustart der Stadtkapelle Heppenheim nach dem Lockdown

  • Götz Lambert, Stadtkapelle Heppenheim
  • HEPPENHEIM
  • 15.06.2021

Die Musiker und Musikerinnen der Stadtkapelle Heppenheim strahlten mit ihren frisch geputzten Instrumenten um die Wette. "Endlich können wir wieder gemeinsam musizieren", ...

Christine Lambert

Beschwingte Klänge im blühenden Klostergarten

  • Götz Lambert
  • HEPPENHEIM
  • 13.05.2022

Heppenheim. Die Freude ist auf beiden Seiten gleichermaßen groß: Die Schwestern des Klosters St. Vinzenz und die Musiker der Stadtkapelle Heppenheim laden nach ...

Christine Lambert

Überraschungskonzert der Stadtkapelle Heppenheim auf dem Marktplatz

  • Götz Lambert, Stadtkapelle Heppenheim
  • HEPPENHEIM
  • 10.09.2021

HEPPENHEIM. "Spontanität heißt, günstige Gelegenheiten nicht nur erkennen, sondern auch ergreifen." Dieser Aphorismus diente der Stadtkapelle Heppenheim als Leitsatz. ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

25.
Mai
Wanderung mit "Gut Fuß" am 25.05.2022

Treffpunkt an den Wildschweinen

NAUHEIM

25.
Mai
Mittwochs-Bergfest beim TV Albig

Sportareal TV 1895 Albig

ALBIG

Lade Daten