Auch Heidenrod bekommt einen Bürgerbus vom Land

Demnächst wird im Rheingau-Taunus ein weiterer Bürgerbus unterwegs sein, den das Land zur Verfügung stellt. Wie die Landtagsabgeordnete Petra Müller-Klepper mitteilt, hat das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen den Antrag der Gemeinde Heidenrod positiv beschieden. "Der Zuwendungsbescheid liegt bereits vor. Die Übergabe des Fahrzeugs soll noch im August erfolgen", hat die Abgeordnete auf ihre Anfrage aus dem Ministerium erfahren.

Der Bürgerbus werde ein Beitrag sein, um die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger zu verbessern und die Ortsteile von Heidenrod zu verbinden. "Dieses neue Angebot wird zur Lebensqualität beitragen", so Petra Müller-Klepper.

"Bisher haben bereits Eltville und Waldems mit ihren Konzepten für den Einsatz eines Bürgerbusses überzeugt und jeweils ein Fahrzeug vom Land erhalten", freut sich die Abgeordnete. In Hünstetten sei bereits seit 2017 erfolgreich ein Bürgerbus im Einsatz, dessen Anschaffung von Sponsoren geschultert worden sei.

Gerade älteren Menschen ermögliche der Bürgerbus den Besuch von Ärzten, Apotheken und Geschäften, die sie in fußläufiger Entfernung nicht mehr finden. Er biete sich für den Transport zu Veranstaltungen und die Nutzung durch Vereine an. Heidenrod habe ein entsprechendes Betriebskonzept erarbeitet, das Grundlage für die Bewilligung des Fahrzeugs sei.

Die Abgeordnete dankte den ehrenamtlichen Fahrern, die auch in Heidenrod den Einsatz eines Bürgerbusses erst möglich machen. "Bürger fahren für Bürger und schaffen so eine wichtige Ergänzung zum regulären Nahverkehrsangebot. Das stärkt nicht nur die Mobilität, sondern auch das Miteinander." Die Freiwilligen, die den Bus in ihrer Freizeit lenken, seien das Rückgrat eines jeden Bürgerbusses.

Das Bürgerbus-Programm des Landes Hessen, das im vergangenen Jahr gestartet wurde, ist ein Baustein der Offensive "Land hat Zukunft", mit der die ländlichen Regionen unterstützt werden. Insgesamt stehen für die Anschaffung der Kleinbusse 2,4 Millionen Euro bereit.

"Das Land berät bei der Planung und Umsetzung des Bürgerbus-Vorhabens", so Petra Müller-Klepper. Dabei arbeitet das Wirtschafts- und Verkehrsministerium mit der Landesstiftung "Miteinander in Hessen" und dem Fachzentrum Mobilität im ländlichen Raum zusammen. Initiativen, Gruppen, Vereine und Kommunen können sich über die Webseite der Landesstiftung www.miteinander-in-hessen.de zur Aufnahme in das Förderprogramm anmelden.

Weitere Berichte

Mittel für neuen Einsatzleitwagen

  • Petra Müller-Klepper
  • HEIDENROD-LAUFENSELDEN
  • 31.07.2020

Die Landesregierung unterstützt erneut die Sicherstellung des Brandschutzes in Heidenrod. Wie die Landtagsabgeordnete Petra Müller-Klepper mitteilt, hat Innenminister ...

Mittel für Feuerwehr Mappershain

  • Petra Müller-Klepper
  • HEIDENROD-MAPPERSHAIN
  • 28.10.2019

Das Land unterstützt erneut die Sicherstellung des Brandschutzes in Heidenrod. Wie die Landtagsabgeordnete Petra Müller-Klepper mitteilt, hat das Innenministerium ...

Weniger Plastik - Vereine aus Bad Schwalbach und Heidenrod erfolgreich

  • Petra Müller-Klepper
  • BAD SCHWALBACH HEIDENROD
  • 31.05.2020

Das Land Hessen würdigt das Engagement zur Plastikvermeidung, das sich der Förderverein der Janusz-Korczak-Schule und der Wiedbachschule in Bad Schwalbach und ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

Lade Daten