Aufruf zur Teilnahme an Sternfahrt nach Wiesbaden

Ein Jahr lang hat ein breites Bündnis aus Verkehrs- und Umweltverbänden Unterschriften für ein Volksbegehren gesammelt, durch das Hessen ein zeitgemäßes Verkehrswendegesetz bekommen soll. Am kommenden Sonntag (28. August) werden die gesammelten Unterschriften bei einem Verkehrswende-Festival in Wiesbaden an den hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir übergeben. Der ADFC Kreis Groß-Gerau, die Naturfreunde Rüsselsheim, der BUND Kreisverband Groß-Gerau, der Verein Energiewende Rüsselsheim, die attac Regionalgruppe Rüsselsheim und Rüsselsheim Zero rufen dazu auf, am Wiesbadener Verkehrswende-Festival teilzunehmen.

Zur Anreise haben die Trägerorganisationen des Volksbegehrens eine große Fahrrad-Sternfahrt mit drei Routen von Friedberg, Hanau und Darmstadt nach Frankfurt (Friedrich-Ebert-Anlage) organisiert. Ankunft ist für 12 Uhr geplant. Um 13 Uhr fährt der Radkorso gemeinsam auf die Autobahn A66 in Richtung Wiesbaden zu den Reisinger-Anlagen am Hauptbahnhof. Die Route enthält damit die längste Autobahn-Strecke, die es jemals bei einer Fahrrad-Sternfahrt gab.

Ab Rüsselsheim sind zwei Touren nach Frankfurt bzw. Wiesbaden geplant. Um 9 Uhr startet eine rund 45 Kilometer lange Tour am Leinreiter (Landungsplatz, Rüsselsheim) und führt über Nauheim (Treffpunkt 9:30 Uhr Bahn-Unterführung), Groß-Gerau (Treffpunkt 10 Uhr Marktplatz) und Mörfelden (Treffpunkt 10:30 Uhr Bahnhof Ostseite) nach Frankfurt. Über die A66 nach Wiesbaden sind es dann weitere rund 35 Kilometer. Eine zweite, rund zehn Kilometer lange Tour startet um 13:45 Uhr auf dem Marktplatz in Rüsselsheim und führt über Flörsheim (Treffpunkt 14 Uhr Stadthalle) zur Anschlußstelle Wallau. Über die A66 nach Wiesbaden sind es dann weitere rund 10 Kilometer.

Im Zuge des Verkehrswende-Festivals nimmt Tarek Al-Wazir die mit Lastenrädern über die Autobahn transportierten Unterschriften gegen 16 Uhr entgegen und diskutiert vorab mit Verkehrsprofis über eine Mobilitätswende in Hessen.

Das Volksbegehren für ein Verkehrswendegesetz haben die hessischen Landesverbände von VCD (Verkehrsclub Deutschland), ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club), FUSS e.V. (Fachverband Fußverkehr Deutschland) sowie die Radentscheide Frankfurt, Darmstadt, Offenbach und Kassel initiiert. Ziel ist, den Anteil der umweltfreundlichen Verkehrsarten – zu Fuß gehen, Radfahren, ÖPNV – auf mindestens 65 Prozent am gesamten Personenverkehr zu erhöhen. Durch bessere Alternativen zum Autoverkehr soll eine gute Mobilität für alle, größere Verkehrssicherheit, mehr Lebensqualität in Städten und Gemeinden und effektiver Klimaschutz erreicht werden. Neben dem BUND Hessen unterstützen auch Greenpeace und die Naturfreunde Hessen und viele weitere die Verkehrswende Hessen.

Weitere Informationen unter
Internet: https://kreisgg.adfc.de/neuigkeit/aufruf-zur-teilnahme-an-sternfahrt-nach-wiesbaden
E-Mail: info@adfc-kreisgg.de

Weitere Berichte

Verkehrswende Hessen

Unterschriftensammlung für Volksbegehren "Verkehrswende in Hessen"

  • Mario Schuller
  • GROß-GERAU
  • 22.10.2021

ADFC Hessen, VCD Hessen und FUSS e.V. Hessen haben gemeinsam mit den Radentscheiden Darmstadt, Frankfurt am Main, Kassel und Offenbach ein Verkehrswendegesetz für ...

ADFC-Tour zum Feierabend

  • Mario Schuller
  • RÜSSELSHEIM
  • 13.06.2022

Der ADFC Kreis Groß-Gerau lädt am 23. Juni zu einer Feierabend-Tour mit Einkehr ein. Abfahrt der rund 35 Kilometer langen Tour ist um 18 Uhr am Leinreiter (Landungsplatz) ...

Roman Schmidt / ZorroArt, www.mut-tour.de

Mitradeln und Mutmachen – Selbsthilfebüro lädt zur Mitmachaktion

  • Annemarie Duscha, Selbsthilfebüro Groß-Gerau
  • RÜSSELSHEIM / GROß-GERAU
  • 21.07.2022 – 21.07.2022

Am Donnerstag, 21.07. durchquert die MUT-TOUR den Kreis Groß-Gerau. Die MUT-TOUR ist ein Aktionsprogramm, bei dem Menschen mit und ohne Depressionserfahrung zusammenkommen, ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

28.
September
Look first then talk

Kunsthaus Wiesbaden

WIESBADEN

Lade Daten