Binger Migrationsbeirat verteilt Weihnachtsgeschenke

Der Binger Migrationsbeirat blickt auf eine erfolgreiche Weihnachtsaktion zurück. Die Mitglieder des Gremiums konnten an vielen verschiedenen Orten im Binger Stadtgebiet kleine Geschenke und Weihnachtsgrüße verteilen. Der Beirat berichtet über die Aktion, den Rückblick auf das Corona-Jahr und die zukünftige Arbeit in Bingen.

Der Beirat war Anfang Dezember in Binger Altenheimen zu Besuch. "In den Heimen konnten wir mit musikalischer Unterstützung den Seniorinnen und Senioren so kurz vor Weihnachten eine kleine Freude bereiten. Nicht wenige Menschen sind in dieser Zeit einsam, erst recht in dieser Pandemie. Wir hoffen, damit für Abwechslung gesorgt zu haben", sagt Mehmet Arikan, Vorsitzender des Beirats.

Der Beirat überraschte auch die Kinder und Jugendlichen in der Hilfeeinrichtung auf dem Rochusberg mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken. Kurz vor den Feiertagen halfen Mitglieder des Beirates dann bei der Lebensmittelausgabe der Tafel in Bingen und konnten insbesondere auch den Kindern eine Aufmerksamkeit überreichen.

Der Vorsitzende Mehmet Arikan freut sich über die Rückmeldung der Beschenkten: "Leider hat uns die Corona-Pandemie in den vergangenen zwei Jahren einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aus diesem Grund tut es gut, dass wir uns endlich wieder für Bingen engagieren konnten."

Feste und Veranstaltungen, die sonst fest im Kalender des Beirats vermerkt seien, hätten aufgrund der Pandemie nicht in dem Maße stattfinden können. So richtet der Beirat normalerweise jedes Jahr das internationale Kinder- und Jugendfest in Bingen aus, welches viel Zuspruch findet. Für 2022 ist der Beirat bereits in der Abstimmung und Ideenfindung, um Einwohnerinnen und Einwohner mit Migrationshintergrund wieder mehr in das Stadtgeschehen einzubinden. "Man darf gespannt sein", verspricht die stellvertretende Vorsitzende Ernestina-Maria Rad.

Der Beirat ist für Bingerinnen und Binger mit Migrationshintergrund der erste Ansprechpartner, wenn es um kommunale Integrationspolitik geht. Zu erreichen ist er über die Stadtverwaltung. "Unser Beirat besteht aus Menschen verschiedener Nationalitäten, Religionen und Kulturen. Wir engagieren uns gegen Diskriminierung und Vorurteile in Bingen. Dabei freuen wir uns über alle, die mitanpacken", so Rad abschließend.

Weitere Berichte

Förderverein Soziale Arbeit Bingen e.V.

Stadtteiltreff Büdesheim freut sich über Spende der Binger Winzertanzgruppe

  • Astrid Spengler
  • BINGEN BÜDESHEIM
  • 26.03.2021

Der Stadtteiltreff Büdesheim freut sich über Spende der Binger Winzertanzgruppe Mitarbeiter und Besucher des Stadtteiltreffs in Büdesheim, eine Einrichtung des ...

Landtagsabgeordneter Michael Hüttner: Binger Kino erhält Kinoprogrammpreis

  • Alina Hanss
  • BINGEN
  • 21.05.2021

Das Binger Kino KiKuBi wurde erneut mit dem Kinoprogrammpreis und 5.500 Euro Preisgeld ausgezeichnet. Bereits im letzten Jahr gewann das Programmkino den rheinland-pfälzischen ...

Manfred Dilly

Thomas Bachmann Group feat. Bob Degen im Jazzkeller Binger Bühne.

  • Manfred Dilly
  • BINGEN
  • 09.10.2021 – 09.10.2021

Die Jazzinitiative Bingen präsentiert am 09.10.21 mit der Thomas Bachmann Group exzellente Musiker aus unserer Region im Jazzkeller Binger Bühne in der Martinstraße ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

18.
Januar
Schnupperkurs Musikzwerge für Babys

Familienzentrum Mamma mia e. V.

HOCHHEIM AM MAIN

18.
Januar
Techniksprechstunde in der Seniorenabteilung

Nachbarschaftshaus Wiesbaden

WIESBADEN/BIEBRICH

Lade Daten