zur Suche

64354 REINHEIM

"Brierer unn Schwestern!" beim "Kumm-Oowend"

Von Jürgen Poth

Wer nach Reinheim fährt, entdeckt hinter den offiziellen Ortsschildern noch ein Schild mit anderen Ortsnamen, auf dem die Partnerstädte Reinheims benannt sind. Seit 1982 im Tandem mit dem französischen Cestas, folgte vor 30 Jahren die Verschwisterung mit Fürstenwalde aus der DDR. Kaum jemand ahnte damals, dass der sozialistische Bruderstaat sich bald auflösen würde. Auf ein Jubiläum, 25 Jahre, blickt man auch mit Sanok in Polen zurück. Mit dem sizilianischen Licata besteht eine Verbindung seit 2001.

So viele Brüder und Schwestern im Geiste haben seitdem in ihren Regionen die europäische Idee befördert. Unsere Partnerstädte sind auch beim Feiern in der Kernstadt präsent und pflegen einen regen Austausch mit den Einwohnern Reinheims. Deshalb blättert der nächste Kumm-Oowend zu diesen Wahlverwandtschaften viele Facetten auf.

44. Veranstaltung dieser Art

Evi Mayer, Wirtin vom "Kühlen Grund" in der Heinrichstraße, lädt ganz herzlich zu diesem "Kumm-Oowend" nach der Sommerpause ein. Mittlerweile schon Tradition – es ist bereits die 44. Veranstaltung dieser Art – findet der Abend am Mittwoch, 18. September, um 19.30 Uhr, in der "gut Stubb" Reinheims, dem historischen Saal neben der Gaststätte, statt. Der Eintritt ist frei, und "Guggugg" Jürgen Poth führt wie immer durch das Programm. Im musikalischen Teil sind Brüder und Schwestern in unseren Volksliedern verewigt!

Es werden interessante Gäste, die vor allem über unsere Städtepartnerschaften zu berichten wissen, den Abend bereichern! Weitere Lied- und Textbeiträge sind herzlich willkommen, damit es wieder ein echter "Kumm-Oowend" wird. Und im Saal anwesende Klosterbewohner und Zwillinge erhalten ein Freigetränk!

Weitere Beiträge

Jürgen Poth

64354 REINHEIM

"Sagenhaft!" beim "Kumm-Oowend" in Reinheim

Mit dem beginnenden Winter verbinden wir nicht nur weihnachtliche Vorfreude, sondern auch heimelige Geschichten, Märchen und Sagen, die von Generation zu Generation ...

64354 REINHEIM

Kumm isch haid nidd, kumm isch meuje

Kumm isch haid nidd, kumm isch meuje – Mundartabend am Kerbmontag mit Pitt Dotterweich. Diese Mundart-Redewendung triff für den Kerbmontag, 9. September in Habitzheim nicht zu, denn Pitt Dotterweich hat sein Kommen für den Mundartabend des Häzemer Dorf- und Kulturvereins fest zugesagt. Comedy und Entertainment sind heute über die Smartphone rund um die Uhr verfügbar. Die ...

Peter Dotterweich

64354 REINHEIM

Lesung mit Lokalkolorit

Gleich zwei Autoren hat das Team vom Ueberauer Bücherschrank für eine Lesung gewinnen können. Mit Willi Schissler und Peter Dotterweich lesen zwei in der Region ...

Lade Daten