Coronavirus-Pandemie trifft DMSG Hessen im Jubiläumsjahr schwer

Vor 40 Jahren, im Jahr 1980, war die Geburtsstunde der DMSG Hessen. Damals herrschte eine Aufbruchsstimmung, gekennzeichnet von dem Willen der MS-Betroffenen, ihr Leben mit der Krankheit selbst in die Hand zu nehmen – mit professioneller Unterstützung und im Austausch mit anderen Betroffenen. "Unsere Arbeit hat sich immer an den Bedürfnissen der Menschen mit Multipler Sklerose orientiert. Die derzeitigen Umbrüche stellen unsere Gesellschaft, uns Bürger, aber auch Organisationen wie die DMSG Hessen vor ungeahnte große Herausforderungen", betont die Erste Vorsitzende der DMSG Hessen, Dagmar Spill: "Durch die Coronavirus-Pandemie hat unser Jubiläumsmotto ‚Selbsthilfe in Bewegung‘ eine ganz eigene Dynamik entwickelt, die uns anspornt, in unserer Arbeit neue Wege zu gehen."

Aufgrund behördlicher Weisungen und der Kontaktsperre musste die DMSG Hessen zahlreiche Angebote, Vorträge und Feiern zum 40-jährigen Bestehen absagen. Gestrichen sind ebenso Aktivitäten, die die DMSG Hessen für den Welt-MS-Tag Ende Mai geplant hatte. Benefizaktionen wie ein Konzert in Hofheim, der PfennigBazar im September oder der traditionsreiche Frankfurter Ostermarkt Anfang März mussten abgesagt werden.

Spenden notwendig

"Natürlich trifft das uns finanziell schwer. Als gemeinnützige Selbsthilfeorganisation brauchen wir die Unterstützung von Spendern für unsere Angebote und Hilfsleistungen", erklärt Vorsitzende Dagmar Spill: "Gerade in dieser Zeit darf keiner vergessen werden, und Menschen mit Multiple Sklerose brauchen besonders Unterstützung. Der ohnehin schon schwierige Alltag wird durch die Kontaktsperre und die Unsicherheit oft unerträglich."

Trotz all dieser Schwierigkeiten schaut die DMSG Hessen nach vorne. So haben sich engagierte Ehrenamtliche an ihre Nähmaschinen gesetzt und Mund-Nasen-Masken genäht, die gegen eine Spende erhältlich sind. "Wenn jeder eine Maske trägt, kann das zur geringeren Verbreitung des Virus beitragen. Daher bringe ich mich gerne ein, um für MS-Betroffene und für den guten Zweck Mund-Nasen-Masken zu nähen", erklärt eine der Ehrenamtlichen, Dr. Kirsten Thelen aus Mainz-Kastel, und ergänzt lächelnd: "Ich mache so lange weiter, bis mir der Stoff ausgeht."

Mund-Nasen-Masken gegen Spenden

Wer die Arbeit der DMSG Hessen für MS-Betroffene mit einem Beitrag unterstützen möchte, kann selbst genähte Mund-Nasen-Masken über die Geschäftsstelle gegen eine Spende beziehen, Anfragen gerne an: dmsg@dmsg-hessen.de.

Geplante Veranstaltungen

Zudem bleibt die DMSG Hessen optimistisch und hofft, Benefizaktionen nachzuholen, sofern die behördlichen Auflagen dies zu lassen wie das Benefizkonzert des Streichquartetts "La Finesse" am 8. November in Hofheim oder Benefizauftritte des Kabarettisten Boris Stijelja am 1. November im Bürgerhaus Dreieich und von Krimiautor, Kabarettist und Musiker Dietrich Faber als 12. Dezember in Hofheim.

Anlässlich des Jubiläums plant die DMSG Hessen mit der Stadt Frankfurt und weiteren Partnern für Freitag, 21. August, von 16 bis 19 Uhr am Eisernen Steg einen Aktionstag zum Thema "Mobilität".

Weitere Informationen unter
Telefon: 069 40589822
Internet: https://www.dmsg-hessen.de/
E-Mail: thelen@dmsg-hessen.de

Weitere Berichte

Sophie Schüler / DMSG Hessen

MS-Beratungsstelle Frankfurt öffnet wieder am 1. Juli für Ratsuchende

  • Sonja Thelen
  • FRANKFURT
  • 16.06.2020

Ein weiteres Stück Alltag in der Beratungsarbeit der DMSG Hessen kehrt zurück. Am Mittwoch, 1. Juli, öffnet die Frankfurter MS-Beratungsstelle (zuständig für ...

privat / Benno Rehn

Benno Rehn aus Rheinhessen wird neuer Geschäftsführer der DMSG Hessen

  • Sonja Thelen
  • FRANKFURT AM MAIN
  • 15.12.2020

Die DMSG Hessen freut sich, ab 1. Januar 2021 mit Benno Rehn den neuen Geschäftsführer an Bord begrüßen zu können. Der studierte Diplom-Sozialpädagoge bringt ...

privat / Benno Rehn

Der Flonheimer Benno Rehn ist der neue Geschäftsführer der DMSG Hessen

  • Sonja Thelen
  • FRANKFURT AM MAIN
  • 07.01.2021

Seit Jahresanafang ist Benno Rehn aus Flonheim (Landkreis Alzey-Worms) der neue Geschäftsführer der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

23.
Januar
Lebensschätze, Lebensgeschichten - Workshop "Autobiografisches Schreiben"

vbw-Geschäftsstelle in Wiesbaden-Nordenstadt

WIESBADEN-NORDENSTADT

24.
Januar
Freie evangelische Gemeinde Hofheim lädt zum Kennenlernen ein

Freie ev. Gemeinde Main-Taunus Hofheim

HOFHEIM

25.
Januar
Bürgersprechstunde

Wünsch dir was

UDENHEIM

Lade Daten