Demenz stellt alles auf den Kopf

"Demenz stellt alles auf den Kopf", das können pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz meistens spontan bestätigen.

Hinzu kommt noch, dass durch die schon länger anhaltende Pandemie unterstützende Kontakte und Angebote zeitweise oder ganz wegfallen. Handfeste Informationen und Austausch mit Gleichgesinnten können in dieser Lage helfen, wieder auf die Füße zu kommen und die Situation besser zu gestalten.

Christiane Hinrichs–Landua, GPS Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie (TKII), Schwerpunkt dementielle Erkrankungen und Frau Hammer, Sozialberatung, katholisches Klinikum Mainz, bieten deshalb allen Interessierten ein 2teiliges Gruppentreffen an.

Die Inhalte bauen aufeinander auf, es ist daher nötig, sich für beide Termine anzumelden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das erste Treffen findet am 17. November von 17 bis 19 Uhr statt, das zweite Treffen am 1. Dezember von 17 bis 19 Uhr. Die Schulung ist in der Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Schwerpunkt dementielle Erkrankungen, Drechslerweg 13 in 55128 Mainz Bretzenheim.

Anmeldungen sind unter Telefon 06131-7896800 und per E-Mail an christiane.hinrichs-landua@gps-rps.de sowie unter Telefon 06131-5752116 und per E-Mail an sozialberatung-kkm@caritas-mz.de möglich.

Informationen zum Termin
Schulung für pflegende Angehörige, MKM und GPS
17.11.2021, 17:00 Uhr – 01.12.2021, 19:00 Uhr

Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Schwerpunkt dementielle Erkrankungen
Drechslerweg 13
55128 MAINZ

Weitere Informationen unter
Telefon: 06131 5752116
E-Mail: sozialberatung-kkm@caritas-mz.de

Wählen Sie ein Datum!

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen
Lade Daten