Die 1. Mannschaft verliert Kellerduell gegen Schwalbach

Eine unnötige Niederlage kassierte die 1. Mannschaft im wichtigen Abstiegsduell gegen den FC Schwalbach. Die überharte und zum Teil brutale Gangart der Gäste, was man getrost als Kickboxen bezeichnen konnte, und machte den Hochheimern extrem zu schaffen.

Zunächst spielte Schwalbach guten Fussball und Dominik Jansen hielt seine Hochheimer Jungs mit einer überragenden Parade im 1:1 gegen Guiseppe Tedesco im Spiel (8. Minute). Eine erneute Weltklasse-Parade von Dominik Jansen gegen Janis Klenk verhinderte wiederholt den Rückstand (15.). Die drückende Überlegenheit von Schwalbach drückte sich in der 20. Minute durch das 1:0 aus. Nach einem Hochheimer Einwurf entstand ein Konter der Gastgeber, den Christian Seehöfer zur Führung verwandelte. Insbesondere Seehöfer zog sich aber mehrmals den Unmut der Gäste zu, denn in jedem Kopfballduell agierte er mit dem Ellenbogen zum Kopf seines Gegenspielers (wofür er zumindest einmal auch mit einer gelben Karte verwarnt wurde) und auch sonst "zeichnete" er sich durch überbordende verbale und körperliche Aggressivität aus. Der große Witz in diesem Spiel war, dass am Ende die Hochheimer mehr Verwarnungen vom Schiedsrichter und sogar noch eine 10-Minuten Strafe (Wenjamin Busch) erhielten, während Schwalbach weiter fleißig sensen durfte.

In der 45. Minute übersah der Schiedsrichter darüber hinaus noch ein klares Handspiel im Schwalbacher Strafraum, als Max Möhn‘s Schuß mit der Hand von Kenan Alicic auf der Linie geklärt wurde.

Die 2. Halbzeit gestalteten die Hochheimer ausgeglichener. Nach einer schöner Ballstaffette über die rechte Seite schickte Catalin Mazilu seinen Flügelflitzer Marco Karbe, der beim Schuss rüde von einem Schwalbacher im Strafraum abgegrätscht wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Catalin Mazilu sicher (60.)

Im Gegenzug schliefen die Hochheimer bei einem langen Pass von Welzenheimer, der Schwalbacher Stürmer Kandemir verwandelte gekonnt zur erneuten Führung (62.). Die Partie war nun auf Augenhöhe und nach einem tollen Pass von Catalin Mazilu fand Valentin Schrod in Torwart Cedric Kippert seinen Meister (70.). In der 72. Minute war erneut ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung der Grund für das 3. Schwalbacher Tor. Max Möhn foulte im Strafraum unglücklich seinen Gegenspieler, Murat Akyel verwandelte den Elfmeter sicher.

Spannend wurde es in der 90. Minute, als Catalin Mazilu aus der Drehung von der Mittellinie aus zum Anschluss traf. Nun spielten die Hochheimer Jungs "Alles oder Nichts" und es fiel sogar noch ein sechstes Tor. Leider für Schwalbach, somit sorgte Murat Akyel für den Schlusspunkt (92.), als die Hochheimer ihre Abwehr komplett entblößten.

Vorschau 01.05.2022:

1. Mannschaft: Auswärtsspiel, Gegner SV Hofheim, Anstoß 15:30 Uhr

2. Mannschaft: Spielfrei

3. Mannschaft: Heimspiel, Gegner SV Wildsachen II, Anstoß 13:00 Uhr

Weitere Berichte

Norman Kaden

Hochverdienter Sieg der 1. Mannschaft gegen 1. FC Lorsbach

  • René Geilert
  • HOCHHEIM AM MAIN
  • 10.05.2022

Mit einem hochverdienten und in der Höhe noch zu knapp bemessenen Heimsieg gegen Lorsbach revanchierten sich die Hochheimer Jungs für die 5:8 Hinspielniederlage. ...

Rene Geilert

Rückrundenauftakt misslungen

  • René Geilert
  • HOCHHEIM AM MAIN
  • 09.03.2022

Die 1. und die 2. Mannschaft haben den Auftakt in die Rückrunde in den Sand gesetzt. Die hochkarätig besetzte 2. Mannschaft unterlag im Spitzenspiel gegen Roter ...

Rene Geilert

1. Mannschaft trotz Bad Soden einen Punkt ab

  • René Geilert
  • HOCHHEIM AM MAIN
  • 20.04.2022

Im Nachholspiel der Kreisoberliga Main-Taunus ergatterten sich die Hochheimer Jungs einen Punkt gegen Bad Soden. Der Viertplatzierte aus dem Kurort im Taunus konnte ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

25.
Mai
Wanderung mit "Gut Fuß" am 25.05.2022

Treffpunkt an den Wildschweinen

NAUHEIM

25.
Mai
Mittwochs-Bergfest beim TV Albig

Sportareal TV 1895 Albig

ALBIG

Lade Daten