Die Spendenaktion geht weiter: Sprungbrett für zerstörten Turnverein

Die Geschäftsstelle und die Sporthalle der Kunstturnvereinigung Rhein-Ahr-Nette e.V. in Bad Neuenahr-Heimersheim wurden durch die Flutkatastrophe im Sommer total zerstört. Allein der Geräteschaden beläuft sich auf circa 65.000 Euro. Zwar kann der Verein aktuell bei einem befreundeten Verein trainieren, aber das ist natürlich nur eine vorübergehende Lösung. "Uns fehlen an allen Ecken unsere liebgewonnenen Geräte.", erklärte Juergen Hildebrandt, der Präsident des KTV Rhein-Ahr-Nette e.V.

Aus diesem Grund möchte der TV Hahn mit dem Kauf eines neuen Sprungbretts im Wert von circa 1.200 Euro unterstützen. Grundstein hierfür sind die gesammelten Spenden von knapp 400 Euro aus der ersten Spendenaktion "Hallenvermietung" in den Herbstferien: Die Jahnhalle konnte von Mitgliedern des TV Hahn e.V. in dieser Zeit kostenlos, aber mit der Bitte zu Spenden, zum Toben und Sporttreiben genutzt werden.

Ziel ist es die Spendensumme bis Weihnachten zu erreichen. Hierfür sind verschiedene Aktionen geplant: Der Verkauf von Waffeln und anderen Köstlichkeiten, Challenges in einzelnen Sportgruppen, um einen Anreiz zu geben und es wurde ein PayPal-Spendenkonto eingerichtet.

Dieses erreichen Sie über folgenden Link: https://www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=MPLTU2DDLR9WC

Auch zwei KiTas nutzen die Hallenzeit

Nicht nur der zerstörte Turnverein profitiert von der Hallenaktion. Auch die lokalen Kindertagesstätten "Am Schaußberg" und "Sonnenblume", beide aus Taunusstein-Hahn, hatten in den Ferien einmal in der Woche die Möglichkeit, die Halle kostenlos zu nutzen. In dieser Zeit konnten circa 80 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren das Angebot nutzen.

Kinder, Eltern und ErzieherInnen waren begeistert, gerade in der Corona-Zeit haben die Kinder das Kinderturnen sehr vermisst.

"Die fertig aufgebaute Bewegungslandschaft kam wie gerufen", erklärte Bettina Merkhoffer, Erzieherin der KiTa "Am Schaußberg", so konnten die Kinder direkt loslegen: Klettern, balancieren, hüpfen, rennen, schaukeln, Fußball spielen, verstecken,…

So viele Möglichkeiten haben aber natürlich auch Ihre Tücken, einige Kinder waren zu Beginn etwas überfordert und wussten nicht so recht, was sie zuerst machen wollen, aber mithilfe der anderen Kinder als Vorbild und der Anleitung der Erzieherinnen, konnte man sehen, dass die Kinder sicherer wurden und schnell Ihre Lieblingsaktivität gefunden haben.

"Spannend fanden wir die Kinder in einer, für sie neuen Situation zu beobachten und zu begleiten." so Simone Starkulla, Erzieherin der Ev. KiTa "Sonnenblume".

Das möchte der TV Hahn natürlich unterstützen und so soll die Aktion für die KiTas in die Verlängerung gehen, so dass sie die Halle auch weiterhin einmal wöchentlich nutzen können.

Weitere Informationen unter
E-Mail: presse@tvhahn.de

Weitere Berichte

Markus Jestaedt

Willkommenes Weihnachtsgeschenk – Untertaunus Vereine erhalten Förderungen

  • Michael Hoyer
  • RHEINGAU-TAUNUS-KREIS
  • 12.11.2021

Der Vorsitzende des Sportkreises Rheingau-Taunus Markus Jestaedt überreichte an fünf Vereine aus dem Untertaunus Förderbescheide des Landessportbundes Hessen ...

TV Hahn 1903 e.V. bedankt sich für die Treue und Unterstützung

  • Jan-Philipp Kreß
  • TAUNUSSTEIN
  • 05.04.2021

Seit nunmehr einem Jahr beeinflusst die Corona-Pandemie das tägliche Leben, der langanhaltende Lockdown beschnitt die Sportmöglichkeiten noch zusätzlich. Während ...

Mit neuen Wegen gegen den Stillstand

  • Katja Rommel
  • TAUNUSSTEIN
  • 27.09.2021

Taunusstein: Unter Leitung der 1. Vorsitzenden Anke Loskant blickte der TV Hahn 1903 e.V. auf der Jahreshauptversammlung am Freitag, den 17. September 2021, auf ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

18.
Januar
Techniksprechstunde in der Seniorenabteilung

Nachbarschaftshaus Wiesbaden

WIESBADEN/BIEBRICH

18.
Januar
Lade Daten