Dreimal gewann Simon Mauer im fünften Satz mit 11:9

Es spielten: Mauer (2:0), Höhl (0:2), Gerhardt (1:1), Grell (1:1), Krömer (2:0), Exner (1:0), Mauer/Grell (1:0), Exner/Höhl (0:1), Gerhardt/Krömer (1:0).

Beide Teams konnten nicht in Bestbesetzung spielen, bei Wallau fehlten Stein und Wehner. Dennoch begann der TVW gut, gewann durch Mauer/Grell und Gerhardt/Krömer zwei Doppel knapp im fünften Satz, nachdem beide bereits mit 0:2 Sätzen zurücklagen. Exner/Höhl hätten es ihnen fast gleich getan, nach 0:2 Satzrückstand verpassten sie den fünften Satz aber knapp durch ein 10:12 im vierten Durchgang. Eng wurde es auch gleich in den Einzeln. Thomas Höhl verlor gegen Hirschfeld im Entscheidungssatz 9:11, Simon Mauer gewann mit dem gleichen Ergebnis gegen Zhu im fünften Satz. Helmuth Grell konnte Schlünß ebenfalls im Entscheidungssatz bezwingen, während Thomas Gerhardt gegen Rau nach gewonnenem ersten Satz noch verlor. Im hinteren Paarkreuz hatten Christopher Exner und Andy Krömer mit ihren Gegnern weit weniger Probleme und erhöhten auf 6:3, ehe Simon Mauer gegen Hirschfeld den nächsten Fünfsatzkrimi mit 11:9 gewann. Thomas Höhl war gegen Zhu chancenlos, dafür gewann Thomas Gerhardt recht deutlich gegen Schlünß. Nach gutem Start war auch Helmuth Grell gegen Rau chancenlos, dafür hatte Andy Krömer gegen Weber keine Mühe, die Partie zu beenden. Damit hat der TVW die ersten Punkte gewonnen und kann im nächsten Spiel in Bad Homburg nachlegen.

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

07.
Oktober
Infostände zum Welthospiztag

Rathaus Niedernhausen und Fussgängerzone Idstein

IDSTEIN

07.
Oktober
Wald und Klimawandel - unterwegs mit HessenForst und DGfM

Kranichsteiner Wald bei Darmstadt

DARMSTADT

07.
Oktober
Kelterfest der Bürgerinitiative Lebenswertes Neuhof (BLN)

Altes Feuerwehrgerätehaus Taunusstein Neuhof

TAUNUSSTEIN

Lade Daten