Ein neues Usinger Lesebuch von Andreas Seifert

Pünktlich zu Weihnachten kommt am ersten Adventswochenende das neue Usinger Lesebuch von Andreas Seifert in den Handel. Vier Jahre nach Veröffentlichung seines ersten Heimat-Lesebuchs präsentiert der Autor nun unter dem Titel "Mein Usinger Lesebuch 2" einen weiteren Band mit netten Erzählungen über Ereignisse und Menschen aus seiner Heimatstadt.

Dass in manchen Anekdoten auch jede Menge Lokalkolorit steckt, versteht sich bei Andreas Seifert von selbst. Schließlich entstammen seine Texte über Menschen und Ereignisse aus der Buchfinkenstadt nicht nur den Akten im Stadtarchiv. "Gerade aus der jüngeren Zeitgeschichte unserer Stadt wissen viele ältere Bürgerinnen und Bürger noch einiges zu erzählen. Gerne höre ich ihnen zu und habe dabei immer Schreibstift und Papier parat", erzählt der Autor.

Im neuen Buch warten wieder jede Menge interessanter Texte auf die Leser. So blickt der Autor unter anderem in die über 60-jährige Geschichte der Eisenhandlung Kraus. Auch das längst verschwundene "Grüne Warenhaus" von Gerhard Maurer, der bis Anfang der 1990er Jahre einen großen Landhandel in der Bahnhofstraße betrieb, rückt mit dem neuen "Usinger Lesebuch 2" wieder ins Gedächtnis vieler Menschen.

Von der so genannten Usinger "Spiegel-Affäre" wird berichtet, die nach Erzählungen ein Tankwart ins Rollen gebracht hat und nicht zuletzt erfährt der Leser, dass die erste elektrische Bahnhofsuhr 1859 doch tatsächlich in der Buchfinkenstadt zusammengeschraubt worden ist. Außerdem geht es im neuen Lesebuch um den Tourismus in früheren Jahren und die Entwicklung der Stadt Usingen gegen Ende der 1960er Jahre.

Viele Bilder ergänzen die kurzweiligen Texte und lockern das Buch auf. Auch diesmal hat der Autor wieder breite Unterstützung vom Team des Usinger Stadtarchivs bekommen. Deshalb richtet er einen ganz besonderen Dank an Susanne Armbruster, Gerd Velte und Helmut Fritz und wird den Erlös des Buchverkaufs dem Usinger Stadtarchiv zukommen lassen.

Lektoriert hat das neue Lesebuch der langjährige CWS-Lehrer Wilhelm Würz aus Merzhausen. Seifert: "Ihm möchte ich für die vielen anregenden Gespräche und seine Mithilfe rund um die Entstehung des Buches danken." Und nicht zuletzt geht ein Dankeschön an Lena Stöckl, die einige Texte im neuen Lesebuch mit lustigen Illustrationen aufgelockert hat.

Das Buch ist ab dem ersten Adventswochenende für 15,- Euro bei folgenden Verkaufsstellen erhältlich:
> Getränkemarkt Bernd Schmidt, Blücherstraße 2, Usingen
> Meyer-Optik & Akustik Rudolf Jenisch, Obergasse 8, Usingen
> und beim Bürgerbüro der Stadt Usingen (aufgrund von Corona "Fenster-Verkauf").

"Sehr gerne unterstützt die Stadt Usingen auch in diesem Jahr Andreas Seifert beim Verkauf seines 2. Usinger Lesebuchs, wecken die Erzählungen doch auch bei mir persönliche Kindheitserinnerungen", so Bürgermeister Steffen Wernard. Er freut sich schon auf die Lektüre und hofft, an den ruhigeren Tagen zwischen den Jahren Zeit zum Lesen zu finden.

Weitere Berichte

Gerald von Foris

Usinger Blickpunkte: Webtalk mit Harald Lesch im Dezember 2020

  • Anja Willer, Stadt Usingen
  • USINGEN
  • 19.11.2020

Am Dienstag, 1. Dezember 2020 ist der Physiker, Philosoph und TV-Moderator Harald Lesch im Rahmen der Usinger Blickpunkte um 18 Uhr in einem kostenlosen Online-Gespräch ...

Stadt Usingen

Advents- und Weihnachtszeit in Usingen - Start des Weihnachtsgewinnspiels

  • Anja Willer, Stadt Usingen
  • USINGEN
  • 25.11.2020

Ab sofort liegen in den Usinger Geschäften wieder die Glückssterne für die Kunden bereit. Und das Ausfüllen lohnt sich, befinden sich doch beim diesjährigen ...

Stadt Usingen
PR-Beitrag

Eröffnung der "Usinger Kornkammer"

  • Anja Willer, Stadt Usingen
  • USINGEN
  • 25.11.2020

Mit der Eröffnung der "Usinger Kornkammer" erfüllt sich Jasmin König ihren lang gehegten Berufswunsch. Auch Bürgermeister Steffen Wernard und Gewerbevereinsvorsitzender ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

08.
März
08.
März
Internationales Frühstück zum Weltfrauentag

der heimische Computer

REINHEIM

09.
März
Digitales Verbraucher-Café der Verbraucherzentrale Hessen

Online-Veranstaltung

RÜSSELSHEIM AM MAIN

Lade Daten