Erfolgreiche Präsentation der Nibelungen-Briefmarke

Drei Millionen Mal wurde sie im Auftrag des Bundesfinanzministeriums gedruckt. Gemeint ist die Nibelungenbriefmarke, die am vergangenen Donnerstag bei einem Aktionstag des Briefmarkensammlervereins der Wormser Öffentlichkeit präsentiert wurde. Das Thema Nibelungen ist die vierte Marke, die das Ministerium, der offizielle Herausgeber von Briefmarken in Deutschland, in der Serie "Deutsche Sagen" verausgabt.

"Es war richtig viel los, schon vor dem offiziellen Beginn um 10 Uhr gab es eine lange Schlange an Besuchern, die die Marke erwerben wollten", so Markus Holzmann vom Briefmarkensammlerverein. Dabei waren nicht nur Sammler, die sich die Marke mit einem besonderen Ersttagspoststempel entwerten lassen wollten, den bei beiden Postmitarbeiter, die vor Ort waren, mehr als tausend Mal abschlagen mussten, sondern auch viele Wormser, die erzählten, dass sie mit der Marke ihre Post frankieren wollen. Und dabei, so Holzmann, sehen die Marken nur äußerlich gleich aus – jeder der aufgedruckten Digitalcodes ist verschieden, so dass man mittels einer App nach dem Scannen seinen Brief verfolgen kann und Informationen zum Motiv erhält.

Gute besucht war auch die Ausstellung des Vereins, in der Markus Holzmann viele Schätze zum Thema Nibelungen aus seinem Fundus zeigt. Im Mittelpunkt der Schau, die noch bis Ende Oktober für Theaterbesucher zugänglich ist, stehen Ansichtskarten, wie etwa mit Filmszenen aus dem Stummfilm "Die Nibelungen" von Fritz Lang aus den 1920er-Jahren oder Sammelbilder über die Sage, die die Horchheimer Firma Pfeiffer und Diller an Kunden verteilte. Und natürlich ist auch die Briefmarkenserie selbst mit den Nibelungen und den vorherigen Ausgaben "Loreley", "Rattenfänger von Hameln" und "Die Heinzelmännchen" zu sehen, genauso wie Handschriften aus der Stadtbibliothek, Bücher aus dem Worms Verlag und Tusche-Minikunstwerke aus dem Nibelungenmuseum zu sehen sind.

Weitere Informationen unter
Internet: http://www.briefmarken-worms.de
E-Mail: briefmarken-worms@t-online.de

Weitere Berichte

Markus Holzmann

Briefmarkenausstellung geht virtuell weiter

  • Markus Holzmann
  • WORMS-HORCHHEIM
  • 10.12.2020

Auch nach dem offiziellen Ende der Ausstellung des Briefmarkensammler-vereins Worms e.V. "Was es in Worms einmal gab", die im Rahmen des Kulturherbstes bis 12. Dezember ...

Markus Holzmann

Erfolg für die Chorgemeinschaft Horchheim mit dem Weihnachtsmarkt fer dehäm

  • Markus Holzmann
  • WORMS-HORCHHEIM
  • 21.12.2020

Eine Adventszeit ohne Weihnachtsmarkt in Horchheim? Undenkbar. Und so wurde bei der Chorgemeinschaft 2012 Worms-Horchheim e.V. überlegt, wie man trotz allem ein ...

Markus Holzmann

Lutherbriefmarken finden reißenden Absatz

  • Markus Holzmann
  • WORMS
  • 19.04.2021

Ausverkauft – so lautete das Fazit von Ernst Holzmann, dem Vorsitzenden des Briefmarkensammlervereins Worms e.V. am Ende des Aktionstages zum Verkauf der Lutherbriefmarke ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

29.
November
AbenteuerKinderWelt im Advent

Familienzentrum Mamma mia e. V.

HOCHHEIM AM MAIN

29.
November
Info des VdK OV Hainstadt

Hainburg

HAINSTADT

29.
November
Lade Daten