Exklusive Konzerte im kleinen Kreis

Eigentlich war das Konzert exklusiv für die Schwestern des Klosters St. Vinzenz gedacht, doch die Klänge der Stadtkapelle lockten kürzlich bei strahlendem Sonnenschein die einen und anderen "Zaungäste" an, die sich im herrlichen grünen Kleinod ein Plätzchen – natürlich mit gebührendem Abstand – suchten und den Melodien lauschten. Der spontan geplante Auftritt des Heppenheimer Orchesters sei das "Trostpflaster" für das ausgefallene Serenadenkonzert gewesen, erklärte Geschäftsführer Jürgen Daubner. "Sie haben uns eine große Freude bereitet", betonte Generaloberin Schwester Brigitta Buchler und dankte den Musikern für deren ehrenamtliches Wirken.

Die Freude war keineswegs nur auf der Seite der Schwestern, die sich fast allesamt im Garten versammelt hatten. Auch bei den Musikern herrschte eine fröhliche Stimmung, konnten sie doch endlich wieder vor Publikum spielen. Dass sich dann noch zusätzlich Freunde niveauvoller Blasmusik einfanden, motivierte die Stadtkapelle umso mehr.

Eine Woche zuvor hatte das Orchester erstmals seit der Pandemie-Pause einen öffentlichen Auftritt: Im Innenhof des Seniorenzentrums "Haus Johannes" sorgten die Musiker unter der Leitung von Wilco Grootenboer für beste Unterhaltung der Bewohner. "Wir hatten ein sehr dankbares Publikum und es war schön, den älteren Menschen eine besondere Abwechslung zu bieten", betonte der Dirigent. Birgit Schliffer, Teamleiterin im Haus Johannes, schloss sich den Worten des Dirigenten an und dankte den Musikern für deren ehrenamtliches Engagement. Sie beließ es nicht nur bei lobenden Worten, sondern überreichte eine Spende für die Getränkekasse. "Sie können gerne jederzeit wiederkommen; es war ein Genuss, ihre Musik zu hören", erklärte Schliffer.

Auch die Schwestern des St. Vinzenz Klosters genossen sichtlich den "bunten Strauß an Melodien", wie Moderatorin Melanie Schmitt das Programm bezeichnete. Dirigent Wilco Grootenboer hatte Kompositionen ausgewählt, die gerade ältere Zuhörer in Erinnerungen schwelgen lassen. Ob "Musik ist Trumpf", benannt nach der gleichnamigen Fernsehsendung, Evergreens aus "My Fair Lady" oder Hits der "Comedian Harmonists": Die Zuhörer quittierten die Darbietungen mit herzlichem Beifall.

Schwester Brigitta äußerte am Ende des Auftritts die Hoffnung, dass die Stadtkapelle im nächsten Jahr die Tradition des Serenadenkonzertes unter "normalen" Bedingungen fortsetzen könne. Nach dem exklusiven Konzert servierte die Stadtkapelle den Anwesenden, darunter auch Mitglieder des Stiftungsrates des Klosters, noch einen kleinen Imbiss und kühle Getränke. "Es war für alle ein rundum gelungener Nachmittag", fassten Generaloberin Brigitta Buchler und Geschäftsführer Jürgen Daubner unisono zusammen.

Neue Musiker sind immer willkommen und unverbindliche Schnupperproben jederzeit möglich. Die Proben finden derzeit dienstags ab 19.30 Uhr in der großen Lagerhalle der Firma Monoflo, Lise-Meitner-Straße 16, statt. Infos und Kontakt: www.stadtkapelle-heppenheim.de

Weitere Informationen unter
Internet: http://www.stadtkapelle-heppenheim.de/
E-Mail: vorstand@stadtkapelle-heppenheim.de

Weitere Berichte

Stadtkapelle Heppenheim

Serenadenkonzert im Klostergarten verschoben

  • Stadtkapelle Heppenheim
  • HEPPENHEIM
  • 18.05.2020

Ein Virus wirft auch alle Pläne der Stadtkapelle Heppenheim über den Haufen. Das für Samstag, 23. Mai, geplante Konzert im Garten des Klosters St. Vinzenz fällt ...

Stadtkapelle Heppenheim

Corona macht Pläne der Stadtkapelle zunichte

  • Stadtkapelle Heppenheim
  • HEPPENHEIM
  • 29.08.2020

Im Mai richtete die Stadtkapelle Heppenheim hoffnungsvoll den Blick in die nahe Zukunft. Das aufgrund der Corona-Pandemie abgesagte Serenadenkonzert im Garten des ...

Stadtkapelle Heppenheim

Hörbare Freude beim gemeinsamen Musizieren nach der Zwangspause

  • Stadtkapelle Heppenheim
  • HEPPENHEIM
  • 17.07.2020

Seit acht Wochen treffen sich die einzelnen Instrumentensätze der Stadtkapelle regelmäßig im Haus der Vereine, um unter penibler Einhaltung der Hygieneregeln ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

07.
März
Evangelische Gottesdienste in Freudenberg und Frauenstein Anfang März 2021

Freudenberg (Gemeindesaal) und Frauenstein (Gustav-Adolf-Kirche)

FREUDENBERG/FRAUENSTEIN

07.
März
Solokantate im Gottesdienst in der Ev. Auferstehungskirche in Arheilgen

Evang. luth. Auferstehungskirche

DARMSTADT-ARHEILGEN

Lade Daten