zur Suche

55116 MAINZ

Frauennotruf Mainz möchte zur Onlineberatung ermutigen

Von Sabine Wollstädter

"Schreiben statt Schweigen" – auch während der Corona-Krise!

Der Frauennotruf Mainz e.V. steht auch in Zeiten der Corona-Krise mit seinen Unterstützungsangeboten zur Verfügung. Neben der Telefonberatung über die 06131-221213 möchten die Beraterinnen nochmals auf die vertrauliche Onlineberatung hinweisen. Diese ist anonym, kostenfrei und kann sicher von zu Hause aus genutzt werden.

Die Fachstelle zum Thema Sexualisierte Gewalt weiß, dass aktuelle Maßnahmen wie Isolation und "Social Distancing" zu einem steigenden Gewaltrisiko und auch wiederkehrenden Erinnerungen von früher erlebter Gewalterfahrung führen können. Besonders für Mädchen und Frauen, die sexualisierte Gewalt im direkten sozialen Umfeld erfahren haben, kann die jetzige Situation Angst und Misstrauen auslösen. Der Frauennotruf Mainz möchte diese Mädchen und Frauen ermutigen, sich Hilfe zu holen.

Zivilcourage zeigen

Nicht nur Betroffene, sondern auch Bezugs- und Unterstützungspersonen sollen die Möglichkeit haben, sich Hilfe zu holen und beraten zu lassen. "Wichtig ist es, nicht wegzuschauen, sondern Zivilcourage zu zeigen", schreibt auch der bff (Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe) in Hinblick auf die aktuelle Situation.

Die Onlineberatung kann in Zeiten wie diesen als große Chance für Betroffene und Beratungsstellen gesehen werden. "Schon jetzt zeigt sich in den Rückmeldungen einiger Frauen, dass der Austausch über die Onlineberatung für sie hilfreich ist und Halt bietet", stellt Sabine Wollstädter fest.

Der neue Banner auf der Internetseite der Fachstelle macht die Haltung der Mitarbeiterinnen deutlich: "Zögern Sie nicht auch weiterhin Kontakt zu uns aufzunehmen! Wir wünschen Ihnen alles Gute – Bleiben Sie gesund!"

Weitere Informationen unter
Telefon: 06131 221213
Internet: https://www.onlineberatung-frauennotruf-mainz.de/
E-Mail: info@frauennotruf-mainz.de

Weitere Beiträge

55116 MAINZ

Unterstützung und Beratung trotz Corona-Krise

Der Frauennotruf Mainz e.V. hat eine Aktualisierung auf seiner Internetseite vorgenommen: "Wir sind für Sie da! Wir stehen Ihnen auch in Zeiten der Corona-Krise mit unseren Unterstützungsangeboten zur Verfügung. Sie erreichen uns telefonisch unter 06131-221213 und per E-Mail info@frauennotruf-mainz.de (auch zur Terminvereinbarung) oder Sie nutzen unsere sichere Onlineberatung." ...

55116 MAINZ

Sexualisierte Gewalt in der Corona-Krise - Nicht Corona ist verantwortlich!

"Mehr häusliche Gewalt wegen Corona!" titeln zurzeit viele (soziale) Medien und entschulden mit dieser Schlagzeile nicht nur die wahren Verantwortlichen – nämlich die gewalttätigen Männer, sondern sie verschleiern außerdem die Beziehung in der die Gewalt stattfindet – "häusliche" Gewalt macht nicht deutlich, vom wem die Gewalt ausgeht und welchen Hintergrund sie hat. Es ...

65439 FLÖRSHEIM

Hilfe für Familien in Zeiten von Corona: Telefon- und Onlineberatung

Die Corona-Pandemie verändert alles. Das soziale Leben steht fast still. Schulen und Kindertagesstätten sind nur für eine Notbetreuung geöffnet. Sportvereine, Spielplätze und andere Freizeitangebote sind geschlossen. Die eigenen vier Wände werden zu eng. Eltern befinden sich von heute auf morgen in einer zusätzlichen Rolle als Lehrer*in oder Erzieher*in. Zusätzlich sollen ...

Lade Daten