Führungswechsel in Oppenheim

Im kleinen und coronakonformen Rahmen hat die Mainzer Volksbank (MVB) drei Spendenschecks in Höhe von jeweils 1000 Euro an Oppenheimer Einrichtungen übergeben. Grund ist der zum 1. Juni offiziell stattgefundene Wechsel an der Spitze des Regionalcenters und die damit einhergehende Vorstellung des neuen Leiters Martin Pflieger. Ebenso nutzte der noch amtierende Ralf Gerster die Chance zur Verabschiedung an bisheriger Wirkungsstätte.

Wechsel der Filialleitung aufgrund neuer Position

Martin Pflieger war seit Februar 2017 Filialleiter der MVB-Filiale in Saulheim. Zum 1. Juni wechselte er als Leiter des Regionalcenters Oppenheim an die Rheinfront. "Der Wechsel nach Oppenheim ist für mich sowohl eine berufliche Weiterentwicklung als auch eine persönliche," beschreibt Martin Pflieger seinen Wechsel. "Das Regionalcenter in Oppenheim ist eine wichtige Säule im Filialnetz der Mainzer Volksbank und ich freue mich auf die neue Verantwortung."

Ralf Gerster, bisherig verantwortlich für das MVB-Regionalcenter Oppenheim, wünschte seinem Nachfolger alles Gute: "Wir haben uns im Vorfeld gemeinsam detailliert auf den Wechsel vorbereitet. Ich weiß mit ihm Kundinnen und Kunden sowie Kolleginnen und Kollegen in guten Händen", betonte Gerster bei der Scheckübergabe. Er ist zum 1. Juni als stellvertretender Betriebsratsvorsitzender der Mainzer Volksbank berufen und damit Vollzeit in dieser Tätigkeit verankert.

Mit Freude hat sich Martin Pflieger in den letzten Wochen in seinen neuen Aufgabenbereich eingefunden: "Ich möchte hinsichtlich Kompetenz und Kundennähe das Regionalcenter in gewohnter Qualität weiterführen. Daher bin ich dem Kollegen Ralf Gerster sehr dankbar, dass wir gemeinsam einen fließenden Übergang gestalten konnten," so Pflieger. "Mein Anspruch ist es, dass Kunden zu uns kommen und sich gleichermaßen willkommen wie auch bei finanziellen Fragen gut aufgehoben fühlen. Vertrauen und Persönlichkeit spielen dabei für mich eine entscheidende Rolle," beteuert Pflieger. Das er in seiner neuen Position nun auch in seiner Heimatgemeinde arbeitet, dürfte dabei ein weiterer Vorteil sein.

Vereine erhalten finanzielle Unterstützung

An der Feierlichkeit nahmen coronabedingt nur jeweils ein Mitglied der begünstigten Einrichtungen teil. Als neuer Leiter übernahm Martin Pflieger die Spendenübergabe. Er würdigte im Namen der MVB das ehrenamtliche Engagement von drei Vereinen. Insgesamt 1000 Euro erhielt jeder Verein. Anschließend konnten sich die Anwesenden über die gegenseitigen Projekte in der Region austauschen. Folgende Vereine erhielten eine Spende: FSV Oppenheim, Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Oppenheim, Verein zur Unterstützung der Kindertagesstätte Herrnweiher.

Als Genossenschaftsbank will die Mainzer Volksbank seit fast 160 Jahren nicht nur Wirtschaft und Privatkunden vor Ort betreuen, sondern auch die Region stärken. Um denen zu helfen, die der Region auch etwas zurückgeben.

Weitere Informationen unter
Internet: https://www.mvb.de/wir-fuer-sie/aktuelles/2021/neue-filialleitung-oppenheim.html

Weitere Berichte

Martin Eich / Mainzer Volksbank

3000 Euro für Saulheimer Vereine

  • Martin Eich / Mainzer Volksbank
  • SAULHEIM
  • 21.06.2021

Im kleinen und coronakonformen Rahmen hat die Mainzer Volksbank (MVB) drei Spendenschecks in Höhe von jeweils 1000 Euro an Saulheimer Einrichtungen übergeben. ...

Mainzer Volksbank erweitert Spendentopf für Flutopfer

  • Martin Eich
  • MAINZ
  • 29.07.2021

Die Spendenaktion der Mainzer Volksbank gemeinsam mit der Mainzer Bürgerstiftung ist auf eine riesige Hilfsbereitschaft gestoßen und hat bereits nach acht Tagen ...

Bernhard Brühmann / Mainzer Volksbank

Mainzer Volksbank spendet 27.000 Euro im Rahmen der Weltsparwochen

  • Martin Eich
  • MAINZ
  • 28.10.2021

Am 30. Oktober ist Weltspartag. Die Mainzer Volksbank veranstaltet ganze Weltsparwochen, um in der Region den Spargedanken und Vereine für regelmäßiges Engagement ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

Lade Daten