Geschichtsverein Nierstein: Ausstellung "Reichsbannerkampf für Demokratie"

Die Wanderausstellung der Gedenkstätte Deutscher Widerstand "Das Reichbanner Schwarz-Rot-Gold - im Kampf für Freiheit und Republik" ist nun auch in Nierstein zu sehen. "Am 3. Oktober feiern wir Deutsche mit dem Tag der Einheit unsere Demokratie, in Recht und Freiheit, so wie sie heute gefestigt ist", sagte Hans-Peter Hexemer, 1. Vorsitzender des Geschichtsvereins Nierstein, vor den rund 50 Gästen, die zur Ausstellungseröffnung ins Rathaus gekommen waren. Und weiter:" Das war nicht immer so und ist auch heute nicht selbstverständlich: Es gilt wachsam zu sein - gegen Gewalt, gegen Hass, gegen Menschenfeindlichkeit."

Kurt Beck, ehemaliger Ministerpräsident und Ehrenvorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung, eröffnete die beeindruckende Ausstellung und schlug in seiner fesselnden Rede einen weiten Bogen vom Reichsbanner über das Hambacher Fest 1832, als einem frühen Höhepunkt europäischer Bestrebungen nach demokratischer Ordnung, bis in die Gegenwart zu heutigen Bedrohungen der Demokratie. "Wir wollen mit der Ausstellung derer gedenken, die den Grundstein für unsere Demokratie legten. Aber wir wollen gerade auch junge Menschen ansprechen, sich mit der Geschichte der Freiheit auseinanderzusetzen. Vergessen ist das falsche Zeichen." Der aktuell spürbare Rechtsruck in der Gesellschaft zeige, dass "wir gemeinsam jeden Tag für Demokratie, Toleranz, sozialen Frieden und Menschenrechte kämpfen müssen", betonte Stadtbürgermeister Jochen Schmitt.

Die Ausstellung zeigt eindrucksvoll auf 31 Schautafeln mit Fotos, Dokumenten und Biografien die Entwicklung der Reichbannerbewegung von 1924-1933, einer überparteilichen Massenorganisation mit 3 Millionen Mitgliedern mit dem Ziel, die junge Weimarer Republik und deren Verfassung waffenlos zu verteidigen, zu stärken und zu schützen. Die Bewegung wurde mit der Machtergreifung Adolf Hitlers verboten, Mitglieder verfolgt und inhaftiert.

Die Ausstellung kann bis zum 30. Oktober 2021 während der Öffnungszeiten des Niersteiner Rathauses besucht werden.

Weitere Berichte

Archiv der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin

Geschichtsverein: Ausstellungseröffnung "Für Freiheit und Demokratie"

  • Hans-Peter Hexemer
  • NIERSTEIN
  • 15.09.2021

Am 3. Oktober feiern wir seit 1990 jährlich unsere Demokratie – in Einigkeit und Recht und Freiheit. Anders als unser Staat heute stand vor gut 100 Jahren die ...

Jürgen Waldmann

PLACE OF CARDS

  • Jürgen Waldmann
  • MAINZ
  • 08.05.2021 – 17.05.2021

10 Künstler*innen gestalteten eine Karte im Format DIN A 5 zum Thema "Die Kunst bleibt frei | Kunst bleibt Viele". Die 10 Motive werden nun an 10 verschiedenen ...

Friedensfest der NaturFreunde mit Ausstellung und Musik von "PoliTokk"

  • Monika Hübenbecker
  • PFUNGSTADT
  • 18.09.2021 – 18.09.2021

Am 1. September war Antikriegstag, die NaturFreunde möchten mit der Veranstaltung auf die vielen Kriege in der Welt aufmerksam machen und erinnern, dass diese für ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

07.
Dezember
07.
Dezember
Offener Trauertreff

Exerzitienhaus, Raum der Stille

HOFHEIM

Lade Daten