Große Kippensammelaktion in Schmitten und auf dem Großen Feldberg

Wussten Sie, dass eine Zigarettenkippe rund 40 Liter Grund- und somit Trinkwasser verseucht und es bis zu 15 Jahre dauern kann, bis ein Zigarettenfilter komplett verrottet ist? Nein? - dann sind Sie nicht alleine! Denn viele Raucher aber auch Nichtraucher machen sich über den giftigen Inhalt einer Zigarette nicht so richtig Gedanken.

Zigarettenstummel werden oft ausgetreten oder auch einfach achtlos weggeworfen. So landen schätzungsweise 4,5 Billionen Zigarettenfilter, was etwa 80% aller gerauchten Zigaretten entspricht, jährlich in der Umwelt. In der EU sind es rund 580 Mrd. pro Jahr, die in der Umwelt landen und das wird gleich mehrfach zum Problem: Filter bestehen aus Celluloseacetat, einem Kunststoff, der nach der Zeit zu Mikroplastikpartikel zerfällt, die durch Regen über Kanalisationen, Bäche und Flüsse in die Weltmeere gelangen. Plankton nimmt diese als Nahrung auf und wird selbst zur Nahrung von anderen Meeresbewohnern, die dann wiederum bei uns auf dem Speiseplan stehen. Guten Appetit!

Aber auch auf direktem Wege gelangen die Filter in die Meere. Jedes dritte Stück Müll in unseren Ozeanen ist ein Zigarettenfilter. Doch es kommt noch schlimmer: Die Filter enthalten bis zu 7.000 verschiedene Giftstoffe wie z.B. Nikotin, Cadmium, Blei und Arsen, die beim Rauchen im Filter hängen bleiben. Diese werden dann durch Regen herausgespült, und verschmutzen so unser Grundwasser. Schon ein Filter allein kann 1.000 Liter stehendes Wasser mit 24 Mikrogramm (µg) Nikotin verunreinigen. Die Filter selber sind zudem höchst gefährlich für Kinder und (Haus-)Tiere. Denn die Filter enthalten nicht nur die giftigen Substanzen, sondern können zudem schnell verschluckt werden. Daher sollte auch auf Kinderspielplätzen nicht geraucht und schon gar keine Kippen entsorgt werden.

Schwimmend auf dem Wasser, sehen sie wie Leckerbissen für Vögel und Fische aus und landen über die Wasserwege in den Meeren. Studien haben gezeigt, dass Zigarettenstummel das Pflanzenwachstum hemmen und die toxischen Inhaltsstoffe und Schwermetalle sogar Pflanzen eingehen lassen.

Die Umweltpaten Schmitten möchten auf diese Thematiken aufmerksam machen und veranstalten deshalb am 11. Juli von 10 bis 13.30 Uhr eine Kippen-Sammel-Aktion in allen Ortsteilen der Gemeinde Schmitten und auf dem Feldberggipfel. Jeder ist eingeladen auf eigene Faust mitzuhelfen, Schmitten kippenfrei zu machen. Die UMPAS empfehlen zum Auflesen sich mit Handschuhen, größeren Pinzetten, alten Grillzangen und einem Behältnis auszustatten. Die Kippen können dann bis 13.30 Uhr an der Sammelstation am UMPAS-Stand auf dem Gr. Feldberg zur Befüllung der "Kippen-Mess-Station" abgegeben werden. Diese zeigt die Menge der gesammelten Kippen und gleichzeitig die daraus resultierende Menge Grundwasser, die durch die Giftstoffe verunreinigt werden, in Liter an. Die Betreiber des Kiosks am Kinderspielplatz (zukünftige Betreiber Feldberghof) geben allen großen und kleinen Helfern ein Eis aus (nur solange der Vorrat reicht).

Weitere Informationen unter
Internet: http://umpas-schmitten.de/
E-Mail: info@umpas-schmitten.de

Weitere Berichte

Nicole Herr (nicoles-moments.de)

Nimm nur Erinnerungen mit und hinterlasse nichts außer Fußspuren

  • Marco Kattwinkel
  • SCHMITTEN
  • 01.04.2021

UMPAS, das sind die Umweltpaten Schmitten, ein Zusammenschluss von großen und kleinen Bürgern, die der Vermüllung der Region den Kampf angesagt haben. Die Gemeinde ...

Wolfram Bleul

Die besondere Fotografie, Fotogruppe Hofheim (20): Sommer-Sonnenwende

  • Wolfram Bleul
  • HOFHEIM AM TAUNUS
  • 22.06.2021

Am 21. Juni war der Tag der Sommer-Sonnwende und zugleich war der Höhepunkt der ersten Hitzewelle überschritten. Auf den Feldern (hier: Hochfeld bei Marxheim) ...

Große Kippensammelaktion in Schmitten und auf dem Großen Feldberg

  • Marco Kattwinkel
  • SCHMITTEN
  • 11.07.2021 – 11.07.2021

Große Kippen-Sammel-Aktion in allen Ortsteilen der Gemeinde Schmitten und auf dem Felberggipfel. Jeder ist eingeladen auf eigene Faust mitzuhelfen, Schmitten kippenfrei ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

Lade Daten