Herbststimmung im Naturnahen Spielraum "Paradies" in Oppenheim

Ein arbeitsintensives Jahr im Naturnahen Spielraum "Paradies" nähert sich für den gemeinnützigen Verein Lilofee e. V. dem Ende zu. Die Ergebnisse der Arbeit können sich nicht nur an den Früchten an den Bäumen und Sträuchern sehen lassen. Der Naturnahe Spielraum entwickelt sich immer mehr zu einer Begegnungsstätte für Jung und Alt. Nach der überstandenen Schnakenplage bauen die Kinder wieder vermehrt Buden und Baumhäuser. Wechselnde Gruppen aus Kindergärten und Schulen, aber auch Kinder und Familien, die sich einfach zum Spielen und Entspannen treffen, bevölkern das Paradies; daneben genießen auch einzelne Spaziergänger bei einem Rundgang die dort vorhandene Vielfalt der Natur. Gerade in Zeiten von Corona bietet der Naturnahe Spielraum vielfältige Möglichkeiten sich unter Einhaltung der Regeln zu treffen und zu spielen. Die bei der Pflege anfallenden Äste und Materialien bieten viel Anregung zum kreativen Bauen; das Aussehen der Hütten ändert sich von Woche zu Woche.

Damit auch erwachsene Besucher (Eltern, Großeltern, Spaziergänger usw.) eine Möglichkeit haben, sich niederzulassen und entspannt den Kindern beim Spielen zuzusehen, hat der Verein nach Möglichkeiten gesucht, Sitzgelegenheiten zu schaffen. Eine bereits bestehende Bank wurde dazu vom Bauhof Oppenheim renoviert.

Durch eine Spende von Dr. Friedericke Laufersweiler konnte der Verein Lilofee e. V. eine weitere Bank beschaffen, diese soll ein Andenken an ihre Eltern Rudolf und Liesel Laufersweiler sein, die in Oppenheim sehr bekannt und engagiert waren. Nachdem der Verein die Fundamente gegossen hatte, konnte die Bank aufgestellt und am Samstag, den 09.10.2021 dem Verein offiziell durch Dr. Friedericke Laufersweiler-Lochmann und ihrem Mann Dr. Wolfgang Lochmann übergeben werden.

Lilofee e. V. ist ein kleiner Verein, der auf solche Spenden angewiesen ist, um die Pflege und weitere Entwicklung des Naturnahen Spielraums sicher zu stellen. Neben Spenden sind auch die Aktionstage eine wichtige Stütze bei den Pflegemaßnahmen. Leider mussten die letzten Aktionstage coronabedingt abgesagt werden. Der Verein hofft deshalb, dass die geplanten Aktionstage im Herbst/Winter durchgeführt werden können.

Der erste Aktionstag findet am 20. November von 10 bis 13 Uhr im "Paradies" statt! Zwei weitere Aktionstage sind für Januar und Februar 2022 vorgesehen. Die Arbeiten erfolgen in kleinen Teams unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln; für diesen Tag möchten wir alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Mithilfe einladen. Damit wir den Aktionstag gut vorbereiten können, bitten wir um eine kurze Kontaktaufnahme unter der E-Mail-Adresse info@lilofee.org. Der Verein wird sich auch weiterhin intensiv um das "Paradies" kümmern und sucht Unterstützerinnen und Unterstützer. Momentan findet der wöchentliche Arbeitseinsatz donnerstags von 10 bis 13 Uhr statt. Über eine temporäre oder dauerhafte Hilfe würde sich der Verein sehr freuen.

Weitere Informationen unter
Internet: https://lilofee.org
E-Mail: info@lilofee.org

Weitere Berichte

Martin Eich / Mainzer Volksbank

Mainzer Volksbank spendet 7500 Euro für den Erhalt alter Baumsorten

  • Martin Eich
  • MASSENHEIM
  • 11.10.2021

Im Zuge einer Aktion rund um die nachhaltige Geldanlage übergibt die Mainzer Volksbank (MVB) 7500 Euro an den Verein Massenheimer Stöffsche. Der Verein setzt sich ...

Ina Veiler

Der Mann, der nicht sprach - Antonella Simonetti - Mainz

  • Inge Moser
  • MAINZ
  • 30.10.2021 – 30.10.2021

„Der Mann der nicht sprach“ ist ein Erzähltheater Bühnenstück. Eine einzigartige Geschichte mit einer Dauer von ca. 60 Minuten, in der die Handlung mit musikalischen ...

Martin Eich

Führungswechsel in Oppenheim

  • Martin Eich / Mainzer Volksbank
  • OPPENHEIM
  • 21.06.2021

Im kleinen und coronakonformen Rahmen hat die Mainzer Volksbank (MVB) drei Spendenschecks in Höhe von jeweils 1000 Euro an Oppenheimer Einrichtungen übergeben. ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

02.
Dezember
Selbsthilfegruppe für Stomaträger/innen und Angehörige

Gaststätte "Zur Alten Post"

BINGEN

02.
Dezember
Die HighKnees: Rockiges Weihnachtsmarkt-Warm Up im Opel Altwerk

"Opellounge"am Biergarten im Adamshof/Opel Altwerk

RÜSSELSHEIM

Lade Daten