Hochfest Mariens in stilvoller Weise in der Wallfahrtskirche gefeiert

Die festliche Eucharistiefeier des "Hochfestes der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria" gestalteten 2020 die Herren der Schola Choralis I Schwickershausen in der Wallfahrtskirche "St. Georg" der Taunusgemeinde in besonderer Weise musikalisch mit. Zum Proprium und Ordinarium der "Rorate-Messe" erklangen Teile aus der gregorianischen "Missa de Angelis", Antiphonen, Psalmen und geistliche Gesänge von Caspar Ulenberg (1582), Philipp von Schönborn (1656) und Melchior Techner (1613).

Die Leitung hatte Frank Sittel, der auch die Orgel spielte. Zelebrant war Pfarrer Joachim Wichmann (Bad Camberg). In der lateinischen Kirche ist dieses Marienfest das bedeutendste, beinhaltet es doch die Besonderheit Marias, die über sie hinaus und auf Christus verweist. Vielerorts ist das Fest – es wird in jedem Jahr am 8. Dezember gefeiert – auch Auftakt der Weihnachtsbäckerei. Mit diesem Tag werden Stollen und Plätzchen gebacken. Für die stil- und stimmungsvolle Beleuchtung mit Kerzen, aufgestellt und verteilt im gesamten Kirchenraum, gilt Karin Sahl (Schwickershausen) herzlicher Dank.

Weitere Informationen unter
Telefon: 06431 5979346
E-Mail: franksittel@web.de

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

Lade Daten