Hochheimer Damen 1 fahren den nächsten Sieg ein

Am 20.10.2019 ging es für die Damen der Spvgg Hochheim nach Frankfurt zum zweiten Spieltag – diesmal aber ohne Trainer Paul Hurys, der arbeitsbedingt mehrere Wochen ausfällt. Als Übergangstrainer ist daher Madeleine Zimmermann dabei, die selbst eine Zeit lang in Hochheim trainiert hat. Im ersten Satz hatten die Mädels anfänglich Schwierigkeiten in ihr Spiel zu finden. Nachdem die ersten Punkte an die TSG Nordwest abgetreten wurden, konzentrierte sich Hochheim und zog das Tempo an. Durch starke Pässe sowie Abwehrbälle unserer Zuspielerin Anja Richter gab es mehrere Vorlagen für gute Angriffe, die sofort in einen Punkt verwandelt wurden.

Abwehr ließ nichts anbrennen

Präzise Aufschläge von Hannah Bohn und Michaela Bugdol setzten die Gegner zusätzlich unter Druck, sodass der erste Satz mit einem Spielstand von 25:17 an Hochheim ging. Die Überlegenheit der Hochheimer Damen hielt auch im zweiten Satz an, sodass die TSG Nordwest kurz hintereinander ihre zwei Auszeiten nehmen musste. Die Mädels punkteten hauptsächlich mit den starken Angaben, ließen aber auch in der Abwehr nichts anbrennen und spielten mit Ruhe jeden Ball aus. Erfolgreiche Blockaktionen der Mittelblockerin Carolin Hahne sorgten für einen schnellen Satz zugunsten Hochheims (25:13). Die Sicherheit der Damen verlor sich im dritten Satz zunehmend. Feste Angriffe über die Mitte und ein schnelles Spiel machte den Mädels zu schaffen.

Gegner zu Fehlern gezwungen

Die Zahl der Eigenfehler stieg und selbst mit einem Wechsel auf der Zuspiel- und Diagonalposition konnte man den Rückstand nicht mehr aufholen. Der Satz ging 15:25 für die Gegner aus. Im vierten Satz setzte die Trainerin der Damen auf die altbewährte Aufstellung der ersten beiden Sätze. Leistungstechnisch waren die Gegner auf derselben Höhe wie die Hochheimer Mädels. Nach einer erfrischenden Auszeit wurde mit Biss und neuer Willensstärke um jeden Punkt gekämpft und der Gegner so zu Eigenfehlern gezwungen. Die Spielgemeinschaft ließ sich nicht mehr aus der Ruhe bringen und beendete den Satz mit einem Spielstand von 25:20. Es spielten im Zuspiel Lisa Bohn und Anja Richter. Diagonal war besetzt mit Aileen Simon und Elena Sämmer. Die Mittelposition teilten sich Carolin Hahne und Hannah Bohn. Außen spielten Sonja Pörtner, Michaela Bugdol und Jacqueline Turobin. Die Liberaposition hatte Alicia Ly Nguyen Cinta inne. Trainerin war Madeleine Zimmermann.

Weitere Berichte

Christin Schorcht

Volleyball: Damen 1 weiter auf Punktejagd

  • Anja Richter
  • HOCHHEIM/KÖNIGSTEIN
  • 29.10.2019

Die erste Volleyball-Damenmannschaft der Spvgg 07 Hochheim kehren mit einem 3:0-Erfolg gegen den SC Königstein vom letzten Spieltag zurück (25:15, 25:8, 25:10). ...

Damen 2 sichern sich 3 Punkte beim Heimspieltag

  • Christin Schorcht
  • HOCHHEIM
  • 23.10.2019

Am vergangenen Sonntag bestritten die Damen 2 der Spielvereinigung Hochheim ihren ersten Heimspieltag in dieser Saison. Der erste Gegner waren die Damen der TG Naurod. ...

Damen 2: Hart umkämpftes Spiel gegen Hofheimer VC 2

  • Mareike Gottwald
  • HOCHHEIM/HOFHEIM
  • 29.10.2019

Am Samstag ging es für die Volleyball-Damen 2 der Spielvereinigung nach Hofheim. Im ersten Satz kamen die Hochheimerinnen nicht gut ins Spiel. Aufgrund der starken ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

06.
Dezember
06.
Dezember
Gang durch den Advent

Pauluskirche Darmstadt

DARMSTADT

06.
Dezember
Gang durch den Advent

Pauluskirche

DARMSTADT

Lade Daten