Hochheimer Wirbelwind mit der Liebe zu Captain Tsubasa

Ein weiteres "Urgestein" ist Mohamed El Ouariachi. Das vielseitig einsetzbare Hochheimer Eigengewächs stellt sich den Fragen von René Geilert.

Mo, verlief Deine bisherige Karriere im Fußball?

Ich spiele seit der E-Jugend bei der Spielvereinigung Hochheim. Zwischenzeitlich habe ich zwar immer wieder mit dem Fußball aufgehört aber nachdem ich der Herrenmannschaft beigetreten bin, gibt es für mich nur noch eine Richtung: Nach vorn!

Warum bist Du nach der sportlich enttäuschenden letzten Saison trotzdem bei der Spielvereinigung Hochheim geblieben?

Für mich hat sich nie die Frage gestellt den Verein zu wechseln. Viele meiner Freunde spielen hier, ich bin in Hochheim und bei der Spielvereinigung groß geworden und hier ist immer was los. (lacht)

Und ich gehe nie den bequemsten Weg, sondern stelle mich den Herausforderungen. Das die Saison für uns schwer werden wird, war mir klar aber wir sind gestärkt daraus hervorgegangen und nun haben wir den richtigen Weg eingeschlagen.

Hast Du ein bestimmtes Lebensmotto?

Stark ist derjenige, der seinen Zorn kontrollieren kann.

Hast Du einen Lieblingsverein?

Ja, den FC Nankatsu – mit den besten Grüßen an Tom Schirmeisen. (schmunzelt) Es handelt sich dabei um eine japanische Grundschulmannschaft der Mangareihe "Captain Tsubasa". Ich habe die Serie als Kind immer gern geschaut und dabei meine Liebe zum Fußball entdeckt. Deshalb ist das mein "Lieblingsverein". Ansonsten drücke ich aber auch der SGE aus Frankfurt die Daumen.

Welche Position spielst Du am liebsten?

Am liebsten spiele ich im offensiven Bereich und gern dabei als zentraler Stürmer.

Was bezeichnest Du als Deine größte Stärke auf dem Spielfeld?

Meine größte Stärke ist sicherlich die, dass ich ein Dauerläufer bin. Jeder Duracel-Hase wäre neidisch auf mich. Ich kann einfach nicht aufhören zu laufen.

Welche Ziele hast Du mit der Spielvereinigung Hochheim?

Einfach eine überragende Teamchemie aufzubauen und oben mitzuspielen.

Welcher Moment vor dem Spiel ist für Dich der Wichtigste?

Der Morgen des jeweiligen Spieltags, wenn ich mit dem Gedanken schon beim kommenden Spiel bin und mein Ehrgeiz in mir erwacht, dieses Spiel unbedingt gewinnen zu wollen.

Wir danken für das Interview und wünschen Mo alles Gute und vor allem Gesundheit für die neue Saison.

Weitere Berichte

Rene Geilert

Kampfstarker Abräumer kehrt zur Spielvereinigung zurück

  • Rene Geilert
  • HOCHHEIM AM MAIN
  • 09.02.2021

Mit Blerim Maloku verpflichtete die Spielvereinigung Hochheim kürzlich einen waschechten Hochheimer Jung. Der zweikampfstarke Allrounder stellt sich den Fragen ...

Ein Hochheimer durch und durch

  • Rene Geilert
  • HOCHHEIM AM MAIN
  • 06.09.2020

Ein weiteres "Urgestein" der Spielvereinigung ist Iwen Hock. Der flexibel einsetzbare Defensivspieler stellt sich den Fragen von René Geilert. Iwen, verlief Deine ...

Rene Geilert

Mittelfeldflitzer kämpft sich zurück

  • Rene Geilert
  • HOCHHEIM AM MAIN
  • 10.11.2020

Die aktuelle fussballerische Zwangspause möchte die Spielvereinigung weiterhin nutzen, um einen weiteren Neuzugang aus dem Sommer, Mittelfeldspieler Friedrich Demmig, ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

14.
April
Neue Selbsthilfegruppe bei Depressionen startet digital

Kreis Groß-Gerau/online

BÜTTELBORN

14.
April
14.
April
Lade Daten