zur Suche

MARBURG

Infoabend "Familienleben mit MS" am 26. September

Von Sonja Thelen

"Familienleben mit MS" lautet der Titel eines Infoabends, zu dem die MS-Beratungsstelle Fulda der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband Hessen gemeinsam mit dem Verein "STARkids" Betroffene und Interessierte für Donnerstag, 26. September, nach Marburg einlädt.

Der Infoabend beginnt um 18 Uhr im Haus der Begegnung (Bahnhofstraße 21) und richtet sich an betroffene Familien und Kinder ab 14 Jahre sowie andere Interessierte. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Auswirkungen auf das Familienleben

Ist ein Elternteil von der unheilbaren, neurologischen Erkrankung Multiple Sklerose (MS) betroffen, hat das Auswirkungen auf das Familienleben. Oft müssen Kinder MS-betroffener Väter oder Mütter schon sehr jung im Alltag und in der Familie Aufgaben und Verantwortung übernehmen. Viele Kinder fühlen sich dadurch überfordert.

Welche – auch psychischen – Auswirkungen diese Situation auf die Jungen und Mädchen haben kann, möchte der Infoabend "Familienleben mit Multiple Sklerose – Kinder als Pflegende und Helfende in der Familie" am Donnerstag, 26. September, im Haus der Begegnung in Marburg (Bahnhofstraße 21) thematisieren. Der Infoabend ist eine Kooperationsveranstaltung der DMSG-Hessen-Beratungsstelle Fulda und dem Verein "STARkids". Diese Abkürzung steht für starke Kinder mit chronisch kranken und/oder behinderten Familienangehörigen und ist an die Frühförder- und Beratungsstelle des Marburger Kinderzentrums Weißer Stein Marburg-Wehrda angegliedert.

Beim Infoabend geht es um Themen wie "Altersgemäßer Umgang mit MS", Unterstützungsmöglichkeiten für Familien" und "Rechtliche Tipps und praktische Hilfen für den Alltag", erläutert Ingrun Bechen von der Fuldaer MS-Beratungsstelle, die mit Ivonne Schuß von STARkids den Infoabend leiten wird. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinder ab 14 Jahren sind willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen gibt es bei Ingrun Bechen, Tel. 0661/968930–0, Email: fulda@dmsg-hessen.de, oder Ivonne Schuß, Tel. 0160/7132656, Email: i.schuss@kize-weisser-stein.de.

Was ist Multiple Sklerose?

Die Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems, die zu Störungen der Bewegungen, der Sinnesempfindungen und anderen weitgehenden Beeinträchtigungen führen kann. In Deutschland haben rund 240.000 Menschen MS, davon vermutlich mehr als 10.000 in Hessen.

Trotz intensiver Forschungen ist die Ursache der Krankheit nicht bekannt. Sie ist nicht ansteckend. Welche andere Faktoren zum Auftreten der MS beitragen, ist ungewiss. MS kann heute frühzeitig günstig beeinflusst werden. Die Anzahl der Neuerkrankungen gerade bei jungen Menschen nimmt von Jahr zu Jahr stetig zu.

Die DMSG Hessen ist eine Selbsthilfeorganisation und Interessenvertretung für MS-Kranke in Hessen. 18 haupt- und über 500 ehrenamtliche Mitarbeiter arbeiten hier für etwa 8000 bis 10.000 Betroffene.

Weitere Informationen unter
Telefon: 069 40589822
Internet: https://www.dmsg-hessen.de/
E-Mail: thelen@dmsg-hessen.de

Weitere Beiträge

DMSG Hessen

60385 IDSTEIN

Treffen neuer "MS-Gruppe Idstein" am 9. Oktober

Die Diagnose "Multiple Sklerose" trifft einen mitten im Leben und meist Menschen zwischen 20 und 40 Jahren. Die Diagnose bedeutet einen großen Einschnitt in das ...

DMSG Hessen

60385 GEDERN

"Run for Help": Gederner Erlenbachschule erläuft 2000 Euro für MS-Kranke

2000 Euro haben die Erlenbachschüler aus Gedern für MS-Betroffene sowie weitere 1000 Euro für den Förderverein der Grundschule bei ihrem "Run for Help" in Frankfurt ...

35606 SOLMS-NIEDERBIEL

Erstes Treffen des neuen "MS-Treffs Solms" am Mittwoch, 30. Oktober

Die Diagnose "Multiple Sklerose" trifft einen mitten im Leben und meist Menschen zwischen 20 und 40 Jahren. Die Diagnose bedeutet einen großen Einschnitt in das private und berufliche Leben und wirft viele Fragen auf. MS-Betroffene suchen daher gerne den Kontakt zu anderen Betroffenen, um sich mit ihnen über Krankheitsverlauf oder Therapie auszutauschen, aber auch, um gemeinsame ...

Lade Daten