Internationaler Tag der Pflege am 12.Mai 2021

Motto 2021: A Voice to Lead- Für eine Gesundheitsversorgung mit Zukunft

Bundesweit betreuten 2019 ca.14.000 Pflegedienste mit ca. 420.000 Teil- und Vollzeit arbeitenden Mitarbeitenden rund 1 Mio Pflegebedürftige ambulant (Quelle: Gesundheitsberichterstattung des Bundes www.gbe-bund.de). Die Sozialstationen des Caritasverbandes im Main-Taunus-Kreis sind ein Teil davon.

Die Sozialstationen in Hofheim und in Flörsheim bieten mit insgesamt 67 Pflegekräften und 45 Betreuungskräften ihren 300 Klienten tägliche Pflege, Anleitung und Unterstützung in der Häuslichkeit an. "Dadurch ist es oft möglich, länger in der gewohnten Umgebung zu bleiben. Die Mitarbeiter*innen entwickeln dabei über die Jahre immer auch ein enges, persönliches Verhältnis, in dem sie Wertschätzung gleichermaßen erfahren und geben." sagt Barbara Hoek, langjährige Leiterin der Caritas-Sozialstation in Flörsheim.

Auch in Hofheim macht Lorena Kunkel, die dortige Leiterin der Caritas-Diakonie Sozialstation, deutlich "Im fachlichen Miteinander mit den Pflegebedürftigen, ihren Angehörigen und unseren Mitarbeiter*innen entsteht oftmals neben Verständnis auch eine tiefe Achtung für das, was da gegenseitig geleistet wird. Fachliche Kompetenz ist die eine Säule der Berufstätigkeit, eine weitere wichtige Säule ist Empathie, die unerlässlich für gute pflegerische Arbeit ist." Beides zusammen macht Professionalität im Pflegeberuf aus.

Bereits 2016 hat das Bundesgesundheitsministerium bei Infratest eine Erhebung nach der Bewertung des Pflegeberufs in der Bevölkerung beauftragt mit dem Ergebnis, dass 95 % den Pflegeberuf als einen fachlich anspruchsvollen Beruf mit Zukunft erachten. Gleichzeitig sind 98 % der Meinung, dass Pflegekräfte mehr Anerkennung für ihre Arbeit erhalten sollten.

Diese Zahlen bewertet Kerstin Jährling-Roth, Abteilungsleiterin Gesundheitsdienste und Altenhilfe so: "Der Pflegeberuf ist ein hoch qualifizierter Beruf, der in dieser Befragung durch die Bevölkerung eine Wertschätzung erfährt, aber die Arbeitsbedingungen wurden seit Jahren, trotz massiver Hinweise, vernachlässigt und dafür sind andere verantwortlich. Die Arbeit aller Mitarbeiter*innen in der ambulanten Pflege wird von den Leistungsempfängern und ihren Familien sehr geachtet."

Seit April 2020 erfährt die Ausbildung eine wesentliche Neuorientierung durch die generalistische Pflegeausbildung. Hier wird beim Abschluss als Pflegefachmann/-frau nicht mehr wie bisher differenziert in Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege oder in Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Die neue Ausbildung schafft eine Grundausbildung für alle Fachgebiete. Wie in anderen Fachgebieten bereits praktiziert, wird auch hier eine entsprechende Weiterbildung bzw. Spezialisierung erfolgen müssen.

Mit dieser neuen, grundlegend kompetenzorientierten Ausbildung erhofft sich Kerstin Jährling-Roth einen Aufschwung für den Pflegeberuf in der Zukunft.

Weitere Informationen unter
Telefon: 0171 2690242
Internet: https://www.caritas-main-taunus.de
E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@caritas-main-taunus.de

Weitere Berichte

Caritas Main-Taunus

Vom Urgestein zur Ruheständlerin

  • Elke Mischo-Laabs
  • HOFHEIM
  • 12.08.2021

"Ich danke Frau Ellermann für ihren langjährigen engagierten Dienst - mit ihr geht ein Urgestein der Caritas-Sozialstation Hofheim-Eppstein-Kelkheim. Gott sei ...

Andrea Kreusch

Ehrungen für langjährige Caritas- Mitarbeiter*innen im kirchlichen Dienst

  • Andrea Kreusch
  • HOFHEIM
  • 29.11.2021

Am 23. November 2021 ehrte der Caritasverband (CV) Main-Taunus in der Aula am Vincenzhaus in Hofheim seine langjährigen Mitarbeiter*innen im kirchlichen Dienst. ...

Andrea Kreusch

Eheleute Horn Stiftung spendet 10.000 Euro an Caritas Main- Taunus

  • Andrea Kreusch
  • HOFHEIM
  • 01.12.2021

Am Mittwoch, dem 24.November 2021, durfte man sich im Caritasverband (CV) Main- Taunus über eine große Spende freuen: Claudia Kramer von der Eheleute Horn Stiftung ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

22.
Januar
KiKuBi zeigt: Dune

KiKuBi

BINGEN

22.
Januar
Bohai: Von Berlin bis Odessa (Klezmermusik)

ZMO Zusammenarbeit mit Osteuropa e. V.

MAINZ-BRETZENHEIM

23.
Januar
Gottesdienste der Ev. Dreikönigsgemeinde Januar/Februar

Freudenberg, Gemeindesaal und Frauenstein, Gustav-Adolf-Kirche

WIESBADEN

Lade Daten