IWU sucht Eigentümer von Bestandsgebäuden mit Wärmepumpenheizung

Für das Forschungsvorhaben "Wärmepumpen-Praxis im hessischen Wohngebäudebestand" sucht das Institut Wohnen und Umwelt (IWU) nicht sanierte oder nur teilsanierte Bestandsgebäude, die bereits mit einer Wärmepumpe beheizt werden. Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer speziell aus Südhessen können sich ab sofort bei dem in Darmstadt ansässigen Forschungsinstitut über die Teilnahmevoraussetzungen informieren (Ansprechpartner s.u.). Weitere Informationen zum Projekt und zur Teilnahme sind unter

https://www.iwu.de/forschung/energie/wp-hessen/ zu finden.

In einem vom Land Hessen geförderten Forschungsprojekt untersuchen die IWU-Wissenschaftler, welche Möglichkeiten es für den Einsatz von Wärmepumpen in Bestandsgebäuden gibt und wie effizient die verschiedenen Lösungen schon jetzt in der Praxis funktionieren. Dazu untersucht das Institut nicht sanierte oder nur teilsanierte Bestands-Wohngebäude in Südhessen, die vor 1995 erbaut wurden und die schon mit einer Wärmepumpe beheizt werden. Auch Systeme, in denen die Wärmepumpe durch einen Heizkessel ergänzt wird, sind für das Projekt von Interesse. Die Wärmepumpe sollte nicht älter als 3 - 4 Jahre sein.

Eigentümerinnen und Eigentümer eines solchen Gebäudes können sich jetzt für eine Teilnahme an dem Projekt bewerben. Über einen Zeitraum von zwei Jahren werden Verbrauchsdaten der Anlagen erhoben, um die Effizienz der jeweiligen Wärmepumpe zu bestimmen. Die Hausbesitzer erhalten am Ende eine Rückmeldung, wie die eigene Anlage im Vergleich mit dem Teilnehmerfeld abschneidet.

"Im Neubau sind Wärmepumpen schon seit einigen Jahren etabliert und haben bei den Installationszahlen 2020 die Gasheizungen überholt. Im Sinne der Energiewende und der Unabhängigkeit von Öl und Gas muss sich dieser Trend nun auch bei den Bestandsgebäuden einstellen. Um zu erforschen, wie dies auch effizient umgesetzt werden kann, haben wir das Projekt initiiert", so Stefan Swiderek, Umweltingenieur beim IWU.

Für die Teilnahme am Projekt können interessierte Eigentümer von Wohngebäuden sich bei Dipl.-Ing. Stefan Swiderek (Telefon: 06151 / 2904-34) oder per Mail (wphessen@iwu.de) mit Nennung der Kontaktdaten inkl. Telefonnummer melden.

Weitere Informationen unter
Telefon: 06151 290434
Internet: https://www.iwu.de/forschung/energie/wp-hessen/
E-Mail: wphessen@iwu.de

Weitere Berichte

Eckhard Genßmann

Online-Vortrags-Serie "Energie sparen am Haus - zum Klimaschutz beitragen"

  • Alexandra Stevens
  • DIENHEIM
  • 05.01.2022

Die Referenten Friedrich Arndt und Eckhard Genßmann vom BUND Mainz-Bingen zeigen in einer 3-teiligen Online-Vortragsserie auf, wie man an einem bestehenden Gebäude ...

Die FrauenFreiRäume informieren- Kompetenznetzwerk Einsamkeit

  • Martina Schweitzer-Hillig
  • REINHEIM
  • 06.04.2022

Das Kompetenznetzwerk Einsamkeit sucht für seinen Forschungsworkshop "Im Dialog" Menschen, die sich einsam fühlen oder einsam waren. Wir alle kennen Einsamkeit ...

Thomas Seligmann

Effektive Mikroorganismen unterstützen Pflanzenwachstum

  • Thomas Seligmann
  • GROß-GERAU
  • 24.02.2022

"EM-Freunde-Südhessen" bietet Online-EM-Stammtisch am Donnerstag, dem17.03.2022 20 Uhr an GG-Dornheim. Die Freunde der "effektiven Mikroorganismen" tauschen sich ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

30.
November
30.
November
Online-Banking Workshop

Mehrgenerationenhaus -Familienzentrum- Oestrich-Winkel

OESTRICH-WINKEL

Lade Daten