Jetzt umsetzen: Feld-, Wald,- und Flur-Knigge

Mit der Corona Epidemie geht die Entdeckung der heimischen Natur als Freizeit und Erholungsraum einher. Die heimische Bevölkerung hat entdeckt, dass man sich auch ortsnah zu Hause erholen kann. Gleichzeitig hat die Zahl der Haustiere bedeutend zugenommen. Man ist sozusagen auf den Hund gekommen. "Die CDU Idstein begrüßt die Wiederentdeckung der heimischen Regionen als Naherholungsgebiet und freut sich darüber. Sobald die CORONA- Auflagen wieder zurück genommen werden, ist davon auch eine Belebung des heimischen Tourismus in Naherholungsgebieten zu erhoffen", so der Vorsitzende der Union, Mathias Nippgen-van Dijk.

Mit dieser Entwicklung gehen jedoch auch Begleiterscheinungen einher. So prägten in den öffentlichen Medien Berichte über zugeparkte Feldwege und illegale Glühweinpartys in den heimischen Wäldern im Rahmen des Schnee-Tourismus das Bild. Auch mit der gestiegenen Zahl der Hunde liest man allenthalben nicht nur erfreuliches in den Print- und Onlinemedien. So bemängelt die Jägerschaft, aber auch die Land- und Forstwirtschaft, die zunehmende Vermüllung der Landschaft mit Wohlstandsmüll, angefangen von den Überbleibseln von Fast-Food-Genuss bis hin zu unachtsam in die Gegend geworfenen Hundekotbeuteln. Auch steigt die Zahl der Zwischenfälle, bei denen Hunde Wildtieren nachstellen und diese hetzen. Gerade zu Beginn der Ferien- und Outdoorzeit sollten die Menschen einen entsprechenden Leitfaden an die Hand bekommen.

Gesetze und Belehrungen alleine helfen hier nicht weiter. Es muss für Verständnis zwischen den einzelnen Gruppen gesorgt werden. Was früher alles selbstverständlich war, ist in unserer heutigen urbanen Gesellschaft an Wissen verloren gegangen. Viele Natur-Besucher wissen nicht mehr was alles bei einem Besuch in Feld und Flur von Bedeutung ist. An dieser Stelle sind Aufklärung und Werbung für Verständnis die Mittel der Wahl. Daher hat die CDU Idstein schon in der letzten Wahlperiode einen Antrag zur Erstellung eines Feld und Flur Knigge seitens der Stadt Idstein gestellt, der auch in der Stadtverordnetenversammlung eine deutliche Mehrheit fand. "Mit diesem Feld und Flur Knigge sollen den Besuchern unserer schönen Heimat Region Hinweise auf das richtige Verhalten in der Natur gegeben werden. Er enthält Hinweise für alle Nutzer unserer schönen Heimat Region über das korrekte Verhalten in Natur und Landschaft. Erläutert der CDU- Umweltexperte Dr. Thomas Hahn. Dieser Knigge müsse jetzt mit dem Beginn der Freiluftsaison zügig umgesetzt und plakativ beworben werden. Zum Genuss und Schutz der Natur für alle. Für Mensch und Tier, ob in freier Wildbahn lebend oder treu als bester Freund an der Seite der Menschen.

Weitere Informationen unter
Telefon: 06126 2290792
Internet: http://www.cdu-idstein.de
E-Mail: Mathias.Nippgen-vanDijk@cdu-idstein.de

Weitere Berichte

Feld- und Flur-Knigge veröffentlicht

  • Dr. Thomas Hahn
  • IDSTEIN
  • 20.09.2021

Nun ist er endlich da, der Idsteiner Feld- und Flur-Knigge. Bereits in der letzten Wahlperiode hatte die CDU-Fraktion im Idsteiner Stadtparlament beantragt, einen ...

Ordnungsgemäße Entsorgung von Hundekot – Nutzung der städtischen Stationen

  • Anja Willer, Stadt Usingen
  • USINGEN
  • 13.08.2021

Ob in Feld und Flur, an Gehwegen inmitten der Stadt oder an Haus- und Garteneingängen: Nicht ordnungsgemäß beseitigter Hundekot begegnet einem leider immer wieder. ...

Stadt Usingen

Neue Beschilderung der Buchfinkenroute

  • Anja Willer, Stadt Usingen
  • USINGEN
  • 03.03.2021

Die Buchfinkenroute ist eine der beliebtesten Usinger Fahrradrouten. Damit Radfahrbegeisterte auch in der nächsten Radfahr-Saison mit viel Freude rund um Usingen ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

02.
Dezember
Pilates bei der SKG Wallerstädten

Mehrzweckraum der Turnhalle Wallerstädten

GROß-GERAU/WALLERSTÄDTEN

02.
Dezember
Selbsthilfegruppe für Stomaträger/innen und Angehörige

Gaststätte "Zur Alten Post"

BINGEN

02.
Dezember
Die HighKnees: Rockiges Weihnachtsmarkt-Warm Up im Opel Altwerk

"Opellounge"am Biergarten im Adamshof/Opel Altwerk

RÜSSELSHEIM

Lade Daten