Jubilarenehrung der SPD Pfiffligheim: Verleihung der Willy-Brandt-Medaille

Am 14.09. lud Ralf Henn, der Vorsitzende der Pfiffligheimer SPD zur Jubilarenehrung verdienter SPD-Mitglieder ein. Gefeiert wurde in der Turnhallengaststätte des Ortes. Auch der Landtagsabgeordnete Jens Guth und der Vorsitzende der SPD Stadtratsfraktion, Timo Horst, folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit, um die Geehrten persönlich zu beglückwünschen. Jens Guth und Timo Horst sprachen bei der Versammlung über Kommunalpolitisches und über die anstehende Bundestagswahl. Durch die Kontaktbeschränkungen im letzten Jahr gab es dieses Jahr besonders viele Ehrungen langjähriger SPD Mitglieder.
Schon über zehn Jahre engagieren sich Erich und Hildegart Burg in der SPD und sind aktive Mitglieder im Pfiffligheimer SPD-Ortsverein. Daniela Kundel, die den Ortsverein mit ihrem Engagement bereichert, ist 20 Jahre Genossin. Genauso wie Yvonne Henn Schwanke. 25 Jahre lang bereichern Helmut Pfisterer und Daniela Jung die SPD mit ihrer Mitgliedschaft. Horst Schebsdart ist 30 und die Stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins, Ute Saxer, 40 Jahre in der SPD. Werner Kennel, Lydia Hiegele und Liesel Frödert sind schon 45 Jahre lang Sozialdemokraten.
Der offizielle Teil der Veranstaltung endete mit der Verleihung der wahrscheinlich größten Ehrung für ein Mitglied der SPD. Der ehemalige Ortsvorsteher Ernst Hiegele und der Ortsvorsteher Ernst-Dieter Neidig bekamen für ihre Mitgliedschaft von 50 Jahren beide die Willy-Brand-Medaille.
Ernst Hiegele ließ dabei seinen Werdegang revue passieren. Sein Parteieintritt erfolgte 1970. Seitdem hat er viele Jahre lang Parkfeste und die Pfiffligheimer Kerwe erlebt und mitgestaltet. Zehn Jahre lang durfte er als Ortsvorsteher Pfiffligheim gestalten und prägen. Auch Willy Brandt, der ehemalige Bundeskanzler war schon in Pfiffligheim, erzählte er. Beim Parkfest war er einmal dabei gewesen, erinnerte sich der frühere Ortsvorsteher, als er die Medaille angesteckt bekam.
Auch Ernst-Dieter Neidig hat viel seit seinem Beitritt 1971 erlebt. In seiner Jugend war er Vorsitzender der Pfiffligheimer Jusos. Er war über 20 Jahre lange der Vorsitzende des Ortsvereins und heute ist er als Ortsvorsteher aktiv. Auch er freute sich sehr über die Willy-Brandt-Medaille.

Bei einem Glas Sekt und belegten Baguettescheiben konnten die Feiernden den Abend ausklingen lassen.

Weitere Berichte

GV "Liedertafel" 1868 Worms-Pfiffligheim e.V.

Ehrung langjähriger Liedertafel-Mitglieder

  • Juliane Holzapfel
  • WORMS-PFIFFLIGHEIM
  • 22.10.2021

Bei der ersten Versammlung des Gesangvereins "Liedertafel" 1868 Worms-Pfiffligheim e.V. seit Ausbruch der Corona-Pandemie standen die Jubilare im Mittelpunkt. Es ...

IG Pfrimm zu geplanten Renaturierungsmaßnahmen

  • Maria Hilberg
  • WORMS
  • 17.11.2021

Die IG Pfrimm hatte unlängst zum Thema "Renaturierung" eingeladen. Immer wieder wurden Mitglieder der IG angesprochen, was die Erdarbeiten an einigen Stellen der ...

Gründung einer Selbsthilfegruppe für "Eltern von Kindern mit ADS"

  • KISS Mainz, Elfi Gül Hollweck
  • WORMS
  • 03.09.2021 – 03.09.2021

Die KISS Mainz | DER PARITÄTISCHE Rheinland-Pfalz/Saarland e. V. gründet gemeinsam mit Betroffenen in Worms eine Selbsthilfegruppe für Eltern von Kindern mit ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

02.
Dezember
Selbsthilfegruppe für Stomaträger/innen und Angehörige

Gaststätte "Zur Alten Post"

BINGEN

02.
Dezember
Die HighKnees: Rockiges Weihnachtsmarkt-Warm Up im Opel Altwerk

"Opellounge"am Biergarten im Adamshof/Opel Altwerk

RÜSSELSHEIM

Lade Daten