Kultur-Sonderpreis 2020 der VG Wörrstadt an Prof. Eberhard Linke

"Der Kultur-Sonderpreis", so Laudatorin Anita Pleic, "geht an einen der kreativsten Einwohner der VG Wörrstadt, an einen Künstler, der die Herzen und Gedanken der Menschen bewegt, an einen Weitgereisten, dem Rheinhessen zur Heimat geworden ist, der selbst zu einem Rheinhessen geworden ist." Mit Professor Eberhard Linke aus Saulheim zeichnete die Verbandsgemeinde Wörrstadt erstmals einen Kulturschaffenden für sein herausragendes und langjähriges künstlerisches Schaffen aus. "Mit Ihnen hat die Jury einen würdigen Preisträger für den Kultur-Sonderpreis 2020 gewählt," betonte auch Bürgermeister Markus Conrad bei der Preisübergabe, die er mit Karl-Heinz Greb, dem Vertreter des Sponsors Energie- und Servicebetrieb Wörrstadt, vornahm. Überreicht wurde die Kulturpreis-Skulptur sowie das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

Die Laudatorin zeichnete ein interessantes Bild des Künstlers. Der 1937 in Lauban (Schlesien) geborene Preisträger studierte in Stuttgart Kunst und Kunsterziehung. Nach einigen Jahren als freier Bildhauer im Meisterschüler-Atelier von Otto Baum und Wissenschaftlicher Angestellter in der Fakultät Architektur der TU Braunschweig ging er nach Mainz. Dort lehrte er von 1974 bis 2002 als Professor an der Fachhochschule im Bereich Innenarchitektur und Architektur.

Anfang der Siebziger und Anfang der Achtziger Jahre hatte Linke zwei Gehöfte in Saulheim und Flonheim als Ateliers umgebaut. Dort zeugen fertige und im Werden begriffene Skulpturen von seinem reichhaltigen Schaffen. Linkes Werke sind nicht nur in ganz Deutschland, sondern auch im Ausland zu sehen. Dass der Künstler ein kritischer und politisch denkender Mensch ist, zeigt etwa die Terrakotta-Nachbildung "Landschaft mit totem Sänger", die im August 2020 auf die Reise nach Chile ging. Mit der Skulptur setzte er sich künstlerisch mit dem Schicksal von Victor Jara auseinander, einem während des Militärputsches in Chile ermordeten Musikers. Aber auch mit seinem persönlichen Schicksal hat sich der heute 84-Jährige künstlerisch auseinandergestezt. Nach einem Unfall 2014 querschnittsgelähmt, gestaltete er z. B. Plastiken wie die Wirbelsäule auf zwei Rädern.

Zusammen mit seiner Frau gründete Linke 2009 die "Eberhard und Barbara Linke Stiftung" mit Sitz in Flonheim. Stiftungszweck ist nicht nur die Pflege und öffentliche Präsentation seines künstlerischen Werkes, sondern auch die Förderung jüngerer bildender Künstlerinnen und Künstler in Form von Arbeitsaufenthalten und Kursen für den Hohlaufbau von Terrakotta-Plastiken. Zusammen mit der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz bietet die Stiftung in Flonheim Konzerte, Lesungen, Seminare etc. zum Thema "Kunst und Politik" an.

Professor Linke erhielt schon zahlreiche Ehrungen, so den Staatspreis Rheinland-Pfalz für Kunst und Architektur, den Kunstpreis Rheinland, den Hakone Award der 2. Internationalen "Rodin Grand Prize Exhibition 1988" sowie 2017 die Max-Slevogt-Medaille Rheinland-Pfalz.

Weitere Berichte

Die LINKE: Infostand zum Weltfrauentag in Bingen

  • Ingo Rochus Schmitt
  • BINGEN AM RHEIN
  • 21.02.2020

Am 8. März wird weltweit der traditionelle Weltfrauentag begangen. Der Ortsverband DIE LINKE Bingen und Umgebung beteiligt sich daran mit einem Infostand am 7. ...

Sarah Bernhardt-Vautz, Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH

Verteilnetze in der Verbandsgemeinde Wörrstadt sind rekommunalisiert

  • Ina Köhler
  • WÖRRSTADT
  • 04.02.2021

Die Rekommunalisierung der Strom- und Gasnetze ermöglicht auch der VG Wörrstadt, die Energiewende aktiv vor Ort zu gestalten. Als kompetenter Partner war die Energieagentur ...

Die LINKE Bingen: Öffentlicher Stammtisch am 28. Februar

  • Ingo Rochus Schmitt
  • BINGEN AM RHEIN
  • 21.02.2020

Interessierte Bürger und Mitglieder sind eingeladen zum Stammtisch am Freitag, den 28. Februar 2020 um 19 Uhr in der Genießerei Alten Wache, Speisemarkt 3, in ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

25.
Juni
Ein Krimi aus der Steinzeit

Museum Alzey

ALZEY

25.
Juni
Feierabend. Supporte deinen Club!

Zitadelle Mainz

MAINZ

Lade Daten