"Ländchesdom" feiert 125. Geburtstag

Eine Kirche, die man weit über die Gemeindegrenzen hinaus sieht, die ein Symbol des Ortes sein soll: Das war die Idee der Delkenheimer Protestanten Ende des 19. Jahrhunderts. In nur 16 Monaten ist dies gelungen – von Frühjahr 1893 bis September 1894 wurde eine neue Evangelische Kirche in Delkenheim gebaut – aufgrund ihrer imposanten Größe nannte man sie Ländchesdom. Am 12. September 1894 – also vor genau 125 Jahren – wurde der Ländchesdom offiziell eingeweiht.

Geburtstag mit Gottesdienst, Andacht und einer großen Party

Grund genug für die Evangelische Kirchengemeinde Delkenheim den Geburtstag mit Gottesdienst, Andacht und einer großen Party ausgiebig zu feiern. Denn auch wenn die Zahl der Gemeindeglieder abnimmt, bleibt die Kirche der ganze Stolz des Ortes, so der Delkenheimer Pfarrer Imre Istvan: "Der gesamte Stadtteil identifiziert sich mit dieser Kirche, deswegen feiern wir nun auch groß.

Der Ländchesdom ist bis heute ein Wahrzeichen von Delkenheim. Auf einem Plateau erbaut sieht man von allen Seiten den herausragenden Turm der neugotischen Kirche, die aus rotem Backstein errichtet wurde. Die Kirche ist schlicht und elegant.

Betritt man den Kirchenraum, so eröffnet sich helles dreiteiliges Kirchenschiff mit Seitenemporen. Über dem Eingang erhebt sich auf einer aus Holz erbauten Musikempore die romantische Orgel.
Mittlerweile ist das Gotteshaus schon mehrfach umfangreich saniert worden. Seit der Innensanierung gibt es in der Delkenheimer Kirche, darauf ist Pfarrer Istvan besonders stolz, sogar einen großen Fernseher: "Die Texte der Lieder und die Liturgie können wir seitdem problemlos auf Bildschirm einblenden, genauso wie anstehende Termine – da muss keiner mehr in Gesangbüchern oder Liedheften blättern." Ab und an, so Istvan, könne er auch mal seine Predigten bebildern, wenn es etwa um ein bestimmtes Kunstwerk gehe. Außerdem könne man Fotos und Filme zeigen. "In den USA steht in jeder kleinen Kirche ein Fernseher – da ist das völlig normal", weiß der Pfarrer.

“Das ist schon ein wunderbares Anwesen hier"

Die Delkenheimer Kirche bildet mit dem im barocken Stil errichteten Pfarrhaus aus dem Jahr 1773 und der als Gemeindehaus umgebauten Pfarrscheune ein Ensemble. "Das ist schon ein wunderbares Anwesen hier", sagt Istvan. Jeden Sommer findet im Pfarrgarten das Grillfeste des Kirchenchores statt, alle zwei Jahre verwandelt sich die Kirche selbst zu einem Kunstwerk: Bei der "Nacht im Ländchesdom" wird der Innenraum illuminiert. Mehrere hundert Menschen aus Delkenheim und darüber hinaus strömen dann in den Ländchesdom.

Festprogramm

“Das ist schon ein wunderbares Anwesen hier"
Mittwoch, 11. September, 19 Uhr: Geburtstagsandacht mit Dekan Dr. Martin Mencke.
Sonntag, 15. September, 10 Uhr: Gottesdienst zur Kerb, ab 14 Uhr Kerbeumzug.
Sonntag, 22. September, 14 Uhr: Festgottesdienst mit Kirchenpräsident Dr. Volker Jung mit Einweihung des sanierten Gemeindehauses, anschließend Gemeindefest

Weitere Informationen unter
E-Mail: andrea.wagenknecht@ekhn.de

Weitere Berichte

Ralf Bücher

Festgottesdienst in Delkenheim

  • Ralf Bücher
  • WIESBADEN
  • 05.03.2020

Festgottesdienst im Rahmen der Feierlichkeiten ,,700 Jahre Stadtrechte für Delkenheim'' Der Vereinsring Delkenheim e.V. lädt ein zum ökumenischen Festgottesdienst ...

Horst Brauer / Nuria Kober

125 Jahre "Ländchesdom"

  • Andrea Wagenknecht, Evangelisches Dekanat Wiesbaden
  • WIESBADEN-DELKENHEIM
  • 27.09.2019

Vor 125 Jahren wurde der "Ländchesdom" in Delkenheim offiziell eingeweiht. Auch wenn es damals zunächst hieß, dass "ein Nachweis der Standhaftigkeit" nie erbracht ...

Delkenheim Feiert

  • Ralf Bücher
  • WIESBADEN
  • 11.06.2019

In diesem Jahr will der Vereinsring Delkenheim neue Wege gehen, aber auch Bewährtes weiterführen. Die Besucher erwartet an zwei Tagen ein buntes Programm in der ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

21.
Oktober
21.
Oktober
Turnen für Kinder

Gymnastikhalle der Albert-Schweitzer-Schule

GINSHEIM

21.
Oktober
"Hölder" Gesprächskonzert mit Boris Bergmann

Stadthalle Hofheim/ Hoepffner Saal

HOFHEIM AM TAUNUS

Lade Daten