Lernen mit Spiel und Spaß: die kleine Sommer(ferien)schule in Marxheim

Vom 6. bis 17 Juli 2020 fand in Kooperation von Familie Marxheim und Marxheimer Schule die "Kleine Sommer(-ferien)schule" statt. Durch die gewohnt gute Zusammenarbeit und Unterstützung von Rektorin Renker sowie der Schulsekretärin Leicher und des gesamten Kollegiums konnten 12 Kinder diese Lern- und Freizeitvergnügen besuchen. Die Marxheimer Schule schlug nach Beratung mit den Eltern die Kinder vor, denen eine solche Freizeit gefallen könnten und deren Eltern die Lern- und Freizeitidee unterstützten.

Zwei Wochen lang kamen die Kinder jeden Tag von 9 bis 11 Uhr in die Marxheimer Schule. Dort wurden sie bereits von den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern erwarteten. In einer 1:1-Betreuung verteilten sich die "Lern-Pärchen" im Schulgebäude. Jeder hatte seinen festen Platz in insgesamt 5 Klassenzimmern. Gemeinsam nahmen dann Schüler/-in und ehrenamtliche Helfer/-in die von den Lehrerinnen der Schule vorgeschlagenen Arbeitshefte oder -aufträge in Augenschein und bearbeiteten diese sehr konzentriert.

Schnitzeljagd rund ums Thema Mannheim

Die Gruppe war sehr gemischt. Von Erstklässlern, die Lesen und den Umgang mit Zahlen üben sollten bis zu 4.Klässlern, die den Übergang ins Gymnasium vorbereiteten. Da es ja ein Lernen in der Freizeit war, durfte auch die eine oder andere Unterbrechung mit Spielen oder Erzählen nicht fehlen. So wurde von vornherein zweimal die Märchenerzählerin Renate Schenk eingeplant, der es jedes Mal gelang, die Kinder auf der kleinen "Freilichtbühne" der Schule in ihren Bann zu ziehen. An den übrigen Tagen sorgte Karin Maisch de Garrido mit vielen fantasievollen Spielen für Abwechslung und Bewegung im Lernvormittag. Selbst kleine Ausflüge ins Feld nach dem Lernen oder zum Lernen belebten diese ungewöhnliche Freizeit. Zum Abschluss dann die schon "traditionelle" Schnitzeljagd, ausgeheckt von Hans Conradi, mit vielen Fragen rund ums Thema Marxheim. So lernten die Kinder selbst hier noch viel Neues über ihre Heimat Marxheimer.

Positives Feedback für das Zusammenspiel von Jung und Alt

Die Ehrenamtlichen, das waren 10 Jugendliche bzw. junge Erwachsene, größtenteils Abiturienten/-innen dieses Jahres. Aber auch Mitglieder der Familien Marxheim und Nord standen den Kleinen zur Seite. Generell gab es zum Schluss ein positives Feedback für das gelungene Zusammenspiel von Jung und Alt. Das gemeinsame Arbeiten und Spielen schufen eine gute Basis für weiteres Zusammenfinden.

Das kostenfreie Angebot für die Kinder wurde ermöglicht durch Spenden im Rahmen des Einkaufsservices und anderen Spendern. Esther Mundhenke, Projektleiterin der Familien Marxheim und Nord, den Stadtteilprojekten des Caritasverbandes für den Bezirk Main-Taunus e.V., konnte schließlich das Fazit ziehen: "Trotz strenger Corona Regeln war dies eine gute, für alle Gewinn bringende Ferien-Lern-Freizeit".

Weitere Informationen unter
Telefon: 0176 64109441
Internet: https://www.caritas-main-taunus.de/
E-Mail: mundhenke@caritas-main-taunus.de

Weitere Berichte

Rita Reiter-Mollenhauer

Marxheimer Café-Treff im verflixten 7. Jahr!

  • Rita Reiter-Mollenhauer
  • HOFHEIM-MARXHEIM
  • 06.08.2019

Die SeniorenNachbarschaftshilfe ist mit ihrem Marxheimer Café-Treff im Bürgerhaus Marxheim in das sogenannte verflixte 7. Jahr gestartet. Zum Glück stellt es ...

Esther Mundhenke

Spiel und Spaß in Wald und Flur

  • Rita Reiter-Mollenhauer
  • MARXHEIM
  • 29.04.2019

Die Familie Marxheim, ein Projekt in der Trägerschaft des Caritasverbandes Main-Taunus e.V., hat zu Spiel und Spaß in Wald und Flur eingeladen. "Ab in die Natur" ...

Restkarten für die Galasitzungen des Marxheimer Carneval-Verein 1949

  • Stefanie Kolar
  • MARXHEIM
  • 20.01.2020

Wie im letzten Jahr veranstaltet der Marxheimer Carneval-Verein 1949 e.V auch dieses Jahr wieder 2 Galasitzungen im Bürgerhaus Marxheim in der Ahornstraße. Nach ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

29.
September
Abendgruppe zum Thema Trennung

Beratungsstelle von Frauen helfen Frauen e.V.

WIESBADEN

29.
September
Beratungsangebot für Familien und Senioren

Mehrgenerationenhaus/Familienzentrum Oestrich-Winkel

OESTRICH-WINKEL

Lade Daten