Lesung: Dickens Weihnachtslied auf Pfälzisch

Charles Dickens "Christmas Carol", ins Pfälzische übersetzt, gelesen und sachkundig kommentiert von Petra Fluhr: Dickens "Weihnachtslied" wird gern betitelt als sein "Geschenk an die Menschheit".

Was er uns damit "geschenkt" hat beleuchtet Petra Fluhr in ihrer Übersetzung ins Pfälzische von allen Seiten. Historische Fakten, Sozialkritik, Auswirkungen auf die Gegenwart werden mit genügend Humor genauestens unter die Lupe genommen

Charles Dickens hatte ein brennendes Anliegen als er 1843 sein "Christmas Carol" schrieb. Er wollte die menschenunwürdigen Umstände enprangern, unter denen in England die Arbeiter als Verlierer der industriellen Revolution lebten, und entschied sich für eine "Weihnachtsgeschichte" anstelle eines eigentlich geplanten politischen Pamphlets. Die Rechnung ging auf. Das Buch wurde aus dem Stand zu einem Bestseller und darf bis heute in keinem guten englischen Haushalt fehlen. Was es uns heute noch zu sagen hat? Hören Sie selbst...

Petra Fluhr wurde in Ludwigshafen am Rhein geboren, also der Schnittstelle zur Kurpfalz, lebte 30 Jahre in Mannheim, und ihr Dialekt ist demzufolge der vorderpfälzische. Verstehen kann ihn aber jeder südlich der Mainlinie. Im echten Leben ist sie Musikerin bei der Deutschen Staatsphilharmonie in Ludwigshafen, und ihr Abschweifen ins Literarische hat die Welt nur einem einzigen Phänomen zu verdanken: dem Lockdown.

Der Eintritt ist frei. Platzreservierungen sind per E-Mail an kartenreservierungen@gmx.de möglich.

Informationen zum Termin
Lesung, Evangelische Kirche Hamm am Rhein und Petra Fluhr
26.11.2021, 19:00 Uhr – 26.11.2021, 20:30 Uhr

Evangelisches Gemeindehaus Worms-Ibersheim
In den Schafscheuern
67550 WORMS

Weitere Informationen unter
E-Mail: kartenreservierungen@gmx.de

Wählen Sie ein Datum!

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen
Lade Daten