Männerwandergruppe um Pfarrer Müller aus Schrecksbach im Dahner Felsenland

Nachdem man in den vergangenen Jahren bereits im Harz, im Elbsandsteingebirge, am Rhein, an der Mosel, am Edersee und in der Rhön ein verlängertes Wochenende erwandert hatte und im vergangenem Jahr die Wanderung Corona bedingt ausfiel, ging es diesmal ins Dahner Felsenland im Pfälzer Wald.

Mit 2 Kleinbussen erfolgte die Anfahrt zur Jugendherberge in Dahn.

Direkt nach der Ankunft erfolgte der Einstieg in den Dahner Felsenpfad. Vorbei an Braut und Bräutigam ging es zum Schillerfelsen. Hier wurde die Mittagsrast in der dortigen PWV Hütte (Pfälzerwaldverein) eingenommen. Zum ersten Mal wurde von Einigen der legendäre Pfälzer-Saumagen probiert.

Am Freitag ging es dann nach dem Frühstück ins deutsch/französische Grenzgebiet, zuerst auf den Pfaffenfelsen oberhalb Schönau, anschließend zum Col de Hichtenbach, der die Grenze zu Frankreich bildet. Auch hier ging es ordentlich bergauf und Bergab. Ziel war hier die Froensburg, anschließend das Chateau (Schloß) Fleckenstein. Hier wurde die französische Küche ausgiebig getestet. Anschließend ging es weiter zur Burg Loewenstein und zur Hohenbourg von wo aus man einen herrlichen Blick über den Pfälzer Wald hatte.

Am Samstag ging es dann nach dem Frühstück gleich nach Bruchweiler -Bärenbach. Einstieg war hier der Bärensteig und weiter ging es zur Burg Drachenfels. Zuerst aber ging es wie immer durch den Pfälzer Wald an idyllischen Orten vorbei, so an einer Jagdhütte wo der Wanderer zum Blumengießen aufgefordert wird.

Pfarrer Müller hielt hier eine Andacht, andächtige Zuhörer waren auch eine Kuhherde auf der angrenzenden Weide. An der PWH Hütte unterhalb der Burg Drachenfels kam man an dem frisch gebackenem Zwetschgenkuchen nicht vorbei. Eine kurze Rast musste sein um sich den Kuchen schmecken zu lassen. Anschließend dann der Aufstieg zur Burg Drachenfels. Nachdem man den Ort Busenberg passiert hatte legte man bei einem herrlichen Ausblick auf das nächste Ziel eine kurze Rast ein. Dann wurde das Ziel Altdahn erwandert.

Den Abschluss am Sonntag bildete die Wanderung zur Burg Trifels, vorbei an der Ruine Scharfenberg, der Ruine Annebos mit Blick zum Trifels. Die Burg Trifels wurde anschließend besichtigt. Anzumerken ist hier dass dort einst der König Richard Löwenherz von England eine Zeitlang gefangen gehalten wurde um ihn gegen ein horrendes Lösegeld frei zu lassen.

Auf der Rückreise wurde Speyer angesteuert. Vor dem Dom erwartete die Gruppe um Pfarrer Müller eine Archäologin die die Gruppe ausführlich und sehr kenntnisreich durch den Dom führte.

Die Wanderungen um Pfarrer Müller haben schon Tradition, zum einen sind diese sehr gut vorbereitet und zum anderen kommt die Kurzweil sehr gut an, da jeder einzelne etwas zum Besten beitragen kann. Insgesamt wurden bei dieser Tour ca. 65 km erwandert. Einig ist man sich dass es eine sehr gelungene Veranstaltung/Wanderung war und man bereits in die Planung für das nächste Jahr eintritt.

Weitere Berichte

Wolfgang Kraus

Herbstliche Rundwanderung mit dem Touristenclub "Gut zu Fuß" Alsfeld

  • Wolfgang Kraus
  • ALSFELD
  • 11.10.2021

24 Wanderer in zwei Gruppen unter der Wanderführung von Herbert Wiessner und Hans-Werner Krug sind bei herrlichem Herbstwetter im Gründchen gewandert. Ausgangspunkt ...

Mit dem Förster in den Wald

  • Rita Balada
  • ALSFELD
  • 01.10.2021

Mit dem Förster in den Wald.... dies haben eine Gruppe Mitglieder des Obst- und Gartenbauverein 1895 Alsfeld unternommen. Bei tollem Septemberwetter empfing die ...

Anna Grimmel

Die Neustädter Sieben: Neue Heimat für die Malschule Willingshausen

  • Jörg Haafke
  • WILLINGSHAUSEN
  • 18.07.2021

Willingshausen. "Eine angenehme Überraschung war es für mich, dass die Räumlichkeiten in der alten Bäckerei Dittschar sich so gut eignen für kreative Angebote", ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

19.
Oktober
Kinder-Herbstaktion an der Naturschutzscheune

Naturschutzscheune Reinheimer Teich

REINHEIM

19.
Oktober
Fürs Leben gerne Blut spenden

Bürgerhaus Hillesheim

HILLESHEIM

Lade Daten