Malteser Hospizdienst: Café Lichtblick

Informationen zu Patientenverfügung - Vorsorgevollmacht -Betreuungsverfügung

Jede Heilbehandlungsmaßnahme bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Behandelten – oder falls dieser nicht einwilligungsfähig ist, eines Vertreters.

In der Patientenverfügung legt jeder fest, ob er in Untersuchungen seines Gesundheitszustandes, in Heilbehandlungen oder ärztliche Eingriffe einwilligt oder diese untersagt. Mit Hilfe einer Vorsorgevollmacht bevollmächtige ich eine Person, mich z.B. im Falle eines krankheits- oder altersbedingten Verlustes der Geschäftsfähigkeit zu vertreten und meine in der Patientenverfügung niedergelegten Willensbekundungen durchzusetzen. Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sind die beiden zentralen Vorsorgeinstrumente. Hinzu kommt die Betreuungsverfügung, in der ich eine Person für meine eventuell notwendig Betreuung vorschlage.

Der Malteser Hospizdienst "St. Hildegard" (Veronastraße 14) in Bingen informiert jeweils am ersten Dienstag des Monats in der Zeit von 10 bis 12 Uhr sowie am dritten Donnerstag des Monats von 18 bis 20 Uhr über Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung. Die nächsten Veranstaltungen sind am Dienstag, 7. Dezember, und am Donnerstag, 16. Dezember.

Da die Zahl der möglichen Besucher aufgrund der derzeitigen Hygieneauflagen begrenzt ist, ist eine Anmeldung bis 12 Uhr des Vortags der Veranstaltung unter Telefon 06721-18588111 oder per E-Mail an andrea.nichell-karsch@malteser.org erforderlich. Es gilt die 3G-Regel. Das Tragen einer FFP2-Maske in Räumlichkeiten bis zum Sitzplatz ist erforderlich.

Informationen zum Termin
Informationsveranstaltung, Malteser Hospizdienst St. Hildegard Bingen
07.12.2021, 10:00 Uhr – 07.12.2021, 12:00 Uhr

BINGEN
Veronastraße 14
55411 BINGEN

Weitere Informationen unter
Telefon: 06725 4714
E-Mail: ralph.glunz@gmx.de

Wählen Sie ein Datum!

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen
Lade Daten