zur Suche

63500 SELIGENSTADT

Mehr Platz für Radler: Seitenabstand mindestens 1,5 m

Von Michael Hollerbach

In der Würzburger Straße wurden vor einigen Jahren die Knotenpunkte Einhardstraße und Rilkestraße/Am Riegelsbach zu Kreisverkehrsplätzen umgebaut. Dabei wurden auch die Bushaltestellen auf die Fahrbahn barrierefrei verlegt und die Fahrbahnen durch drei Mittelinseln, Längen ca. 35 m, 40 m und 70 m baulich und per Markierung getrennt. Für den Radverkehr wurden auf beiden Seiten Schutzstreifen angelegt.

Die Mittelinseln sollten ein Vorbeifahren und Überholen der Busse und Rad Fahrenden verhindern, so hatten es die Verkehrsplaner dem ADFC erläutert. In 400 m Entfernung befinden sich die Merian- und Einhardschule mit über 2000 Schülern, dementsprechend ist viel Verkehr. Michael Hollerbach, Vorsitzender des ADFC Seligenstadt erläutert: Während die Mittelinseln beim Busverkehr die gewünschte Funktion erfüllen und ein Vorbeifahren unterbinden werden die Rad Fahrenden von sehr vielen Kraftfahrzeugen überholt.

Dabei meiden die Fahrzeuge die Mittelinsel mit Bord und überholen regelmäßig mit geringen Seitenabstand. Im markierten Teilstück wird der Schmalstrich überfahren, gerne auch beschleunigt um vor dem Bord wieder einzuscheren.

Martin Kolb vom ADFC Seligenstadt: Viele Radlerinnen und Radler sind und fühlen sich gefährdet. Der ADFC, sowie andere Personen und Gruppierungen haben die Behörden auf das Problem vielfach hingewiesen, passiert war bisher nichts.

Am 5. November hatte die Stadt Seligenstadt zur Verkehrsschau eingeladen und der ADFC hat dort eine Besichtigung vorgeschlagen. Parallel dazu hatte der ADFC Seligenstadt/Hainburg/Mainhausen e.V. eine kleine Fahrraddemo unter dem Motto angemeldet: Mehr Platz für Radler – Seitenabstand mindestens 1,5 m. Dabei wurden Schwimmnudel als Abstandsanzeige eingesetzt – mit der behördlichen Auflage, dass Fahrrad darf maximal damit nur 100 cm breit sein. Deshalb wurden die Schaumstoffstäbe gebogen und gekürzt und mit dem Schild versehen: Das sind nur 0,4 m. Die meisten Fahrräder haben eine Lenkerbreite von 60 cm, dadurch ragt der Abstandhalter ca. 40 cm über das Lenkerende.

Zehn Velos wurden so ausgerüstet und pendelten zwischen den Kreisel hin und her. Gegen 10 Uhr kamen dann die Vertreter der Verkehrsschau und es konnten absprachegemäß zwei Fahrräder mit langer Schwimmnudel (ca. 1,2 m Überstand, Fahrradbreite ca. 1,8 m) auf die Demo schicken. Bei einem ausreichendem Seitenabstand ist ein Überholen ohne Überfahren der Mittelinseln nicht möglich.

Es konnte deutlich gezeigt werden wie unterschiedlich die Verkehrssituation an dieser Stelle ist – von rücksichtsvollen Lenkern die hinter dem Radfahrenden bleiben, überholende die den Schmalstrich überfahren, denen die sich vorbei drängen und auch mal hupend Platz schaffen. Diese Verkehrsverstöße machen das Radfahren gefährlich und unattraktiv. Besonders kritisch wurde es bei den Transportern und breiten PKWs, da schwinden die Abstände zwischen Lenker und Spiegel auf ein paar Dezimeter.

Weitere Informationen unter
Telefon: 0151 20581655
E-Mail: michaelhollerbach@arcor.de

Weitere Beiträge

63500 SELIGENSTADT

ADFC lädt zur Feierabendtour zum Grillen

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC Seligenstadt/Hainburg/Mainhausen e.V.) bietet die nächste Feierabendtour am Freitag, den 06. September an. Die Runde startet um 18:30 vom Marktplatz in Seligenstadt. Ziel ist die Einkehr beim Feuerabend und Grillfest des ADFC Ortsverein Dietzenbach bei Waldacker. Gemeinsam mit Radlern aus benachbarten ADFC-Gruppen werden wir dort grillen ...

63500 SELIGENSTADT

Feierabendtour am 9. August

Der ADFC Seligenstadt/Hainburg/Mainhausen e.V. bietet am Freitag, den 09. August 2019 die nächste Feierabendtour an. Start ist um 18:30 vom Seligenstädter Marktplatz. Passend zum Seligenstädter Geleitsfest führt uns die Route an die Grasbrücke. An dieser alten und neuen Grenze wurde damals das Geleit übergeben. Eine Einkehr ist in Zellhausen oder Seligenstadt geplant. Die ...

63500 SELIGENSTADT

Herbstradeltour ins Caricatura Museum Frankfurt

Der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) Seligenstadt/Hainburg/Mainhausen e.V. radelt am Sonntag den 03.November auf seiner Herbstradeltour ins Caricatura Museum nach Frankfurt. Dort besuchen wir die TITANIC-Titel-Ausstellung, das Satiremagazin feiert sein 40. jähriges Jubiläum. Information sind unter www.caricatura-museum.de zu finden, der Eintritt kostet 6 Euro. Start ist ...

Lade Daten