Mit dem Gletscherjet zum Kitzsteinhorn

Ein Reisebus voller Kinder und Jugendlicher im Alter von 5 bis 17 Jahren machte sich mit ihren Eltern und Großeltern auf den Weg nach Zell am See. Dort verbrachten sie als Familienfahrt des Heppenheimer Skiclubs unter der Reiseleitung von Lilly Haag acht sonnige und erlebnisreiche Tage.

Mit "Kennenlernspielen" am Abend des Anreisetags kam man sich schnell näher, knüpfte neue Kontakte und vertiefte alte Freundschaften. Am ersten Skitag erkundeten sowohl Erwachsene wie auch die Skijugend, angeleitet von den Übungsleitern Michelle Lehrian, Holger Lachmann und Jan Bräuer, in kleinen Gruppen das Skigebiet rund um Zell am See.

Im familienfreundlichen Hotel konnten beim leckeren 4-Gänge-Menü schon bald erste Erlebnisse des Skitages verarbeitet und Erfahrungen mit Gleichgesinnten ausgetauscht werden. Am Abend wurde der Seminarraum des Hotels zur "Zockerhöhle". Brett- und Kartenspiele standen auf dem Programm – mit viel Spaß für Groß und Klein.

Bei herrlichem Sonnenschein und optimalen Schneeverhältnissen folgten drei weitere Skitage im Raum Schmittenhöhe (bis 1.965 m), dem Hausberg von Zell am See. Gemeinsamer Treffpunkt für alle war in diesem Jahr die Ederhütte. In geselliger Runde verbrachten hier alle die sonnigen Mittagspausen.

Für einen schönen abendlichen Ausklang der Skitage organisierte Lilly Haag mit ihren Übungsleitern neben einem Filmabend und einer Fackelwanderung auch die Après-Ski-Party auf der Terrasse am Hotel. Dabei konnten sich Groß und Klein bei leckerem Glühwein und heißen Kakao auch im-Nägel reinklopfen üben.

Höhepunkt für Skifahrer und Landschaftsgenießer war der Ausflug zum Kitzsteinhorn Gletscher. Von Kaprun (768 m) über die Maiskogelbahn (1.970 m) ging die Fahrt schließlich mit der neuen 3K K-onnection-Panoramabahn und mit dem Gletscherjet auf 3.029 m. Wer sich Zeit nahm durch die Gletscherwelt zur Aussichtsplattform zu laufen, wurde mit der Aussicht auf eine grandiose Bergkulisse belohnt. Ein besonderes Erlebnis für die Jugend war der gut präparierte Snowpark, die Halfpipe und die berüchtigte, schwarze Abfahrt Nr. 14 "Black Mamba" mit 63 % Gefälle: schmal und "giftig" – weil es einmal drin, in der "Black Mamba" kein Entkommen mehr gibt.

Den letzten Skitag ließ die Gruppe bei Königswetter am Schmitten ausklingen. Am Abschlussabend gab es noch für die jungen Skifahrer verdiente Urkunden und Medaillen. Mit einer kurzen Bilder-Show ließ man die Woche Revue passieren. Eine gelungene Fahrt mit einer sehr harmonischen Gruppe, herrlichem Wetter, gutem Schnee und sehr guter Verpflegung neigte sich dem Ende und alle freuen sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Weitere Informationen unter
Internet: https://www.Heppenheimer-Skigebiet.de
E-Mail: Johannes.Reske@Heppenheimer-Skigebiet.de

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

14.
August
Kolpingsfamilie Dieburg: Veranstaltungshinweis der Kolping-Oldies

wird bei Anmeldung bekannt gegeben

DIEBURG

14.
August
Öffentliche Führung - Jüdischer Friedhof "Heiliger Sand"

Jüdischer Friedhof "Heiliger Sand"

WORMS

Lade Daten