Mit guten Ideen sportlich die Pandemie bewältigt

Innovative Projekte von Sportvereinen, die während der Corona-Pandemie in Kooperation mit einer Schule neue Sport- und Bewegungsformate erfolgreich umgesetzt haben, das war die Zielgruppe des Kooperationspreises Schule und Verein, den der Landessportbund Hessen ausgeschrieben hatte.

Prof. Dr. Heinz Zielinski, Vizepräsident Schule, Bildung und Personalentwicklung des Landessportbundes und Alexander Jordan als Vertreter des Hessischen Kultusministeriums haben die Gewinnervereine des Kooperationspreises Schule und Verein ausgezeichnet.

Sportvereine aus ganz Hessen haben ihre Projekte eingereicht. Aus diesen wurden 10 Vereine nach Frankfurt eingeladen. Den ersten Platz erreichte hierbei die Turnerschaft Klein-Krotzenburg mit ihren "Corona-Mutmacher-SchulProjekte". Mit dem Sieg verbunden war ein Preisgeld in Höhe von 1500 Euro, zur Verfügung gestellt durch den Sparkassen- und Giroverband Hessen Thüringen.

"Ihr habt gezeigt, wie man mit Kreativität, Engagement und Gemeinschaftssinn auch schwierige Zeiten bewältigen kann", sprach Prof. Dr. Heinz Zielinski den Vereinen seine Anerkennung aus. Alexander Jordan zeigte sich begeistert über die Bandbreite der verschiedenen Vereinsprojekte, die von den beiden Laudatoren jeweils vorgestellt wurden.

Die Turnerschaft Klein-Krotzenburg hat in den Jahren 2020 und 2021 im Rahmen der Corona-Pandemie ein breit aufgestelltes Sport- und Bewegungsprogramm für Kinder zweier Hainburger Grundschulen, der Johannes-Gutenberg-Schule, Hainstadt und der Johannes-Keppler-Schule, Klein-Krotzenburg, organisiert.

Die Teilprojekte waren: zertifiziertes Projekt "Fit-KidSS", Zirkus Kunterbunt, Online-Angebote für Grundschüler, "Tanz dich fit" — kreisweiter Online Grundschulevent.

Der Verein nutzte dabei die eigenen Sportstätten, verschiedene Outdoorflächen und Videokonferenz-Systeme für Online Live-Sport, um Sport und Bewegung umzusetzen. Ausschlaggebend, die Turnerschaft Klein-Krotzenburg als Sieger zu küren, waren die besonders hohe Bandbreite an sportlichen Angeboten mit Bildungsaspekten, die innovative Umsetzung von Sport über Online-Angebote, die fortwährende Anpassung der sportlichen Angebote an aktuelle Bedingungen sowie die hohe Kontinuität von Bewegungsmöglichkeiten beinahe über die gesamte Pandemie-Zeit.

Corona wurde als Chance gesehen, über den Tellerrand hinaus zu schauen und die gesellschaftliche Aufgabe und Verantwortung als größter Sportverein der Gemeinde zukünftig noch konsequenter zu verfolgen. Die Auszeichnung nahmen die beiden TKK Vorsitzenden Ramona Salg und Petra Knobloch, sowie Markus Beckmann (TKK Handball) sichtlich Stolz entgegen. Anwesend war auch der Vorsitzende des Sportkreis Offenbach Jörg Wagner und Mareike Bauer (Vorstand Sportkreis Offenbach)

Weitere Berichte

Thomas Petzold

Turnerschaft 1882 Klein Krotzenburg bietet online Live-Sport an

  • Thomas Petzold
  • HAINBURG
  • 17.02.2021

Die Turnerschaft 1882 Klein Krotzenburg bietet seit Mitte Januar Online-Live-Sport an. Insgesamt gibt es je Woche 6 Angebote für Kinder und Jugendliche (abgestuft ...

Thomas Petzold

Landessportbund fördert Turnerschaft

  • Thomas Petold
  • HAINBURG
  • 18.11.2021

Zufriedene Gesichter gab es bei der Übergabe der Bewilligungen aus dem Vereinsförderfond des Landessportbund Hessen e.V.. Am vergangenen Mittwoch waren Markus ...

Thomas Petzold

TKK im Landesfinale ausgezeichnet - silberner Stern des Sports

  • Thomas Petzold
  • HAINBURG
  • 05.11.2021

Spannend war es vergangenen Mittwoch im Schloss Biebrich in Wiesbaden. 6 Vereine mit herausragenden Projekten hatten sich für das Landesfinale qualifiziert. Coronabedingt ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

30.
November
Noch Plätze frei im Excel-Modulkurs

Kulturhaus Altes Amtsgericht

LANGEN

30.
November
Lade Daten