Mit selbstgebauten Drachen aus der Holzwerkstatt auf die Mossauer Höhe

Bunt sollten sie sein, hoch in den Himmel steigen können und von eigener Hand gebaut, so die Idee der Teilnehmenden der Maßnahme "Basistraining Junior" vor Beginn des selbstgewählten Projekts "Drachenbau". Und tatsächlich tanzten kürzlich, nach mehreren Wochen Arbeit in der Holzwerkstatt des Bildungswerks der Hessischen Wirtschaft e. V. (BWHW) am Standort Michelstadt, liebevoll gestaltete Drachen auf der Mossauer Höhe durch die Lüfte.

Wenn auch die Windverhältnisse an diesem Tag nicht ganz ideal waren, ein Probeflug der mit viel Engagement gebauten, farbenfrohen Werke musste sein. War es doch für die Teilnehmenden auch ein Beweis dafür, eine Sache von A bis Z durchgezogen und aktiv an etwas gearbeitet zu haben. Nicht selbstverständlich für die zwölf bis 15 Jugendlichen, die in der Maßnahme "Basistraining Junior" des Kommunalen Job-Centers Odenwaldkreis (KJC) gefördert und auf den Einstieg in weiterführende Maßnahmen oder in Einzelfällen in Ausbildung oder Arbeit vorbereitet werden sollen.

Fokus liegt auf Unterstützung der Jugendlichen

Meist fehlt es den Teilnehmenden an Tagesstruktur und an Motivation, das eigene Leben in die Hand zu nehmen. Mit Hilfe der Coachs des Bildungsträgers soll dies geändert werden. Der Fokus der Aktivierungsmaßnahme, die bereits zum zehnten Mal durchgeführt wird, liegt deshalb auf der Unterstützung der Jugendlichen bei der Lösung ihrer sehr individuellen, multiplen Probleme und auf der Stärkung der eigenen Fähigkeiten und Potenziale. Sie werden schrittweise an eine Tagesstruktur herangeführt und bekommen mögliche Perspektiven für ihre Zukunft aufgezeigt.

Neben praktischer und theoretischer Unterrichtseinheiten finden zudem erlebnis- und sportpädagogische Projekte statt. Diese stärken die sozialen Kompetenzen, bieten Bewegung, trainieren die Mobilität und fördern den Zusammenhalt in der Gruppe. So auch das Projekt "Drachenbau". Die Idee dazu entstand in der allwöchentlichen Feedbackrunde und wurde unmittelbar in die Tat umgesetzt. Die Teilnehmenden recherchierten im Internet, welche Drachenmodelle für sie infrage kämen, fertigten Modellzeichnungen an und kauften benötigtes Material ein.

Auf das richtige Verhältnis von Preis und Qualität achten

Hierbei lernten die Jugendlichen, auf das richtige Verhältnis von Preis und Qualität zu achten. Unterstützung erhielten sie von den Arbeitspädagogen der Maßnahme. Mit großem persönlichen Einsatz und Durchhaltevermögen konnten die Drachen schließlich in der hauseigenen Holzwerkstatt fertiggestellt werden. Der erste Flugtest war dann natürlich ein Muss und der Höhepunkt einer gelungenen Aktion.

Informationen zur Maßnahme "Basistraining Junior" erhalten Interessierte beim KJC von Stefanie Weber (06062-701570, st.weber@odenwaldkreis.de) oder beim Maßnahmenträger BWHW von Birgit Golak (06061-943820, golak.birgit@bwhw.de).

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

Lade Daten