Mitmach Aktion- Jugendgerechte Beschilderung

"Platz nehmen! – Dein Raum – Deine Verantwortung" lautet der Aufruf zur Jugendbeteiligung vor Ort.

Die Mobile Jugendarbeit des Diakonischen Werkes Rheinhessen – Kooperationspartner des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Worms- führt ein erprobtes Konzept aus dem Pfrimmpark fort.

Mit der Aktion PLATZ NEHMEN! sucht die Mobile Jugendarbeit der Wormser Stadtteile Jugendliche an öffentlichen Orten auf und sorgt für mehr Akzeptanz der Jugendlichen im öffentlichen Raum.

PLATZ NEHMEN! #littering

Gerade an zugänglichen Plätzen wie im Karl-Bittel-Park (Pfrimmpark) oder rund um die Nelly-Sachs-IGS werden Jugendliche gerne als Störenfriede und Ruhestörer wahrgenommen. Auch für Verschmutzungen an öffentlichen Plätzen, wie Straßen, Parks, Haltestellen etc. werden sie gerne verantwortlich gemacht. Doch insbesondere während der Coronazeit bleibt jungen Menschen nur der öffentliche Raum in dem sie sich erproben, ausleben und ihren Interessen und Bedürfnissen nachgehen können.

Natürlich können hieraus auch Probleme wie Ruhestörung und "littering" (deutsch Vermüllung) resultieren. Damit Jugendliche im öffentlichen Raum jedoch nicht als Probleme wahrgenommen werden, wird gemeinsam mit Jugendlichen zwischen 12 und 27 Jahren an einer jugendgerechten Beschilderung für öffentliche Plätze gearbeitet. Unterstützt wird diese Aktion durch den Jugendtreff Herrnsheim, Träger ist die Stadt Worms und das Jugendforum Worms.

Die SozialarbeiterInnen Jens Fey, Vanessa Santalucia und Samira Osti sind mit Musik in schönem Ambiente an "Jugendorten" unterwegs:
> Am 4.12.2020 im Pfrimmpark
> und am 5.12.2020 von 18 – 22 Uhr in Horchheim in der Nähe der Nelly-Sachs-IGS,

um hinsichtlich des Themas littering zu sensibilisieren und gemeinsam an einer Beschilderung zu arbeiten.

Alle Jugendlichen sind aufgerufen vorbei zu kommen und sich an dieser Aktion zu beteiligen. Wer nicht vor Ort dabei sein kann, schickt einfach seine Vorschläge für eine jugendgerechte Beschilderung:
> per WhatsApp an die 0151/50042726
> oder schreibt eine E-Mail an moja@worms.de.
> Einsendeschluss ist der 6.12.2020.

Alle eingegangenen Ideen, Logos, Sprüche können über Instagram @mojaworms ab dem 7.12.2020 gevotet werden.

Mit der Aktion PLATZ NEHMEN! setzten die drei SozialarbeiterInnen den gesetzlichen Auftrag aus dem §11 SGB VIII um; Jugendliche zur gesellschaftlichen Mitverantwortung und Engagement anzuregen und zu befähigen.

Weitere Informationen unter
Telefon: 01516 7837827
E-Mail: Jens.Fey@diakonie-rheinhessen.de

Weitere Berichte

Filmnacht der Hochheimer SPD im Pfrimmpark

  • Maria Hilberg
  • WORMS
  • 18.07.2019

Die Hochheimer SPD veranstaltet nun zum 10. Mal ihre Filmnacht in der schönen Kulisse des Pfrimmparks (Eingang Parkstraße). Bei freiem Eintritt wird am Freitag, ...

Vanessa Santalucia

Stromhäuschen mit frischen Farben - BUNT statt LANGWEILIG

  • Jens Fey, Samira Heimerle und Vanessa Santalucia
  • WORMS
  • 06.04.2020

Die mobile Jugendarbeit – MoJaVororte – des Diakonischen Werk Rheinhessens wird kreativ Das Stromhäuschen in der Höhlchenstraße in Worms Horchheim ist nun ...

Jens Fey

#Nachhaltigkeit - Selbstgenähter Mundschutz für Jugendliche

  • Jens Fey und Samira Osti
  • WORMS
  • 23.10.2020

Coole, selbstgenähte Masken für den Jugendtreff in Herrnsheim. Die Sozialarbeiter Jens Fey und Samira Osti vom Diakonischen Werk Rheinhessen nähten aus gespendeten ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

02.
Dezember
Bürgerversammlung vor Kommunalwahl

Dorfgemeinschaftshaus

IDSTEIN-ESCHENHAHN

Lade Daten