Musik mit Hand und Fuß

In fünf Jahrzehnten erlebt man manches.

Für den Organisten Roland Waldhoff war es einmal die Tatsache, dass er eine halbe Stunde vor dem Gottesdienstbeginn überrascht feststellte, dass an seinem Arbeitsinstrument die Hälfte fehlte: "Das Pedal war weg", erinnert er sich an einen Sonntagmorgen in Rimhorn. Die gesamte Pedalleiste war in eine Werkstatt gebracht worden, gehört bekanntlich bei der Orgel aber unbedingt dazu. Waldhoff hatte nur Noten für Hand und Fuß. Also war Improvisieren gefragt. Aber so etwas ist für einen versierten Musiker kein Problem, nur eine Herausforderung.

Mit Klavierunterricht hatte Roland Waldhoff im Alter von etwa zwölf Jahren angefangen. "Orgelunterricht hatte ich dann beim Michelstädter Kantor Günter Zutz, der ja viele Schüler ausgebildet hat." Waldhoffs Anstellungsvertrag als Organist in Zell datiert aus dem Jahr 1971, und nach wie vor ist die Walcker-Orgel von 1959 im evangelischen Gotteshaus des Bad Königer Stadtteils der Haupteinsatzort des gebürtigen Steinbachers. Gespielt hat er in den vergangenen fünfzig Jahren darüber hinaus in etlichen Kirchen der gesamten Region, eine lange Liste zeugt davon. Und ein besonderes Erlebnis war es für ihn, in Berlin in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Orgel zu spielen. Ein Kontakt zu einem der dortigen Organisten hatte das ermöglicht; der nämlich verbrachte seinen Urlaub in Michelstadt. Ein anderes Mal spielte Waldhoff in Zell im Silvester-Abendgottesdienst und am folgenden Vormittag schon wieder zu Neujahr. "Und einmal war es in der Kirche so voll, dass Gottesdienstbesucher auch bei mir auf der Orgelbank saßen."

Zusammen mit seiner Ehefrau Christa lebt der 67-Jährige in seinem Geburtsort Steinbach. Die zwei Töchter mit ihren Familien wohnen weiter entfernt. Im Hauptberuf war Waldhoff bei einem großen Getränkehersteller als Techniker und Monteur tätig, 2017 ging er in den Ruhestand. Seitdem spielt er vermehrt nicht nur in Sonntagsgottesdiensten, sondern auch bei Trauerfeiern, die ja meist unter der Woche sind. In seiner freien Zeit widmet er sich dem Garten, liest gerne oder ist zusammen mit seiner Ehefrau draußen unterwegs, wandernd oder radfahrend. Und von einer offenbar unerschöpflichen Geduld und besonderen Leidenschaft zeugen im Hause Waldhoff an manchen Wänden aufgehängte Puzzle. Tausend Teile oder mehr – für die beiden ist das ein Quell der Freude. Da wird es dann nachts auch gerne mal später, und das fast unbemerkt.

Am Sonntag, 1. August, wird in einem Gottesdienst, der um 18 Uhr in der Zeller Kirche beginnt, dankbar des fünfzigjährigen musikalischen Wirkens Roland Waldhoffs gedacht – zugleich übrigens auch des dreißigsten Ordinationsjahrestages des Zeller Pfarrers Armin Hammes. Die Orgel spielt an diesem Tag Christoph Brückner – Roland Waldhoff hat dann aus gegebenem Anlass frei.

Weitere Berichte

Herzliche Einladung zum Begegnungsabend mit Film am 14.07.2021

  • Diakonisches Werk Odenwald
  • MICHELSTADT
  • 02.07.2021

Das Team von "WISSEN MACHT STARK 2.0" lädt herzlich zu dem ersten Begegnungsabend mit Film am 14.07.2021 um 19 Uhr "Wissen macht stark 2.0" ist ein Projekt zum ...

"Miteinander für Senioren" startet wieder!

  • Diakonisches Werk Odenwald
  • MICHELSTADT
  • 01.07.2021

Michelstadt, den 29.06.2021 Endlich wieder … … Begegnungen, Bewegung, Lebensfreude, Miteinander …! Nach langen Monaten der Isolation und Reduktion auf das ...

Einladung zu einem Frühstück im Hofgut

  • Roland Hohlfeld, Odenwaldverein 1899 Reinheim e.V.
  • REINHEIM
  • 04.06.2021

Als kleinen Ausgleich für die Zumutungen der Corona Pandemie lädt der Vorstand des Odenwaldvereins seine Mitglieder zu einem Frühstück auf der Stadtmauer in ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

30.
Juli
Streichergipfel 2021: Chamber Orchestra of Europe präsentiert William Hagen

Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal

WIESBADEN

30.
Juli
Freundschafts – Waldbaden zum internationalen Tag der Freundschaft

Usingen-Eschbacher-Klippen (Wanderparkplatz)

USINGEN -ESCHBACH

30.
Juli
Die schönsten Jahre eines Lebens

Caligari FilmBühne

WIESBADEN

Lade Daten