Narrengilde Diedenbergen bietet virtuelles Fassenachts-Feeling

Man könnte beinahe meinen, dass da Narren zusammensaßen, als die Idee für die erste "Fasse-Netz-Sitzung" entstanden ist. Aber es bestand auch schnell weitgehend Einigkeit: Alles ist besser als gar nix machen. Natürlich mussten auch wir unsere Sitzungen frühzeitig absagen, wie alle anderen Fastnachtsvereine auch, aber wir wollten der Narrengilde-Fangemeinde doch wenigstens ein bisschen Fassenachts-Feeling bieten.

Was brauchts's für die Online-Sitzung? Ideen für den Inhalt, Kompetenz für die Technik und Akribie für das Hygienekonzept. Fangen wir hinten an: Thomas Gaube hatte sich des aufgrund mehrfach wechselnder Vorgaben nur bedingt spaßigen Themas angenommen, ein Hygienekonzept für die Turnhalle zu erstellen. Es musste ja genau geplant sein, wann sich wie viele Personen in der Turnhalle aufhalten durften. Das Hygienekonzept lag dem Kreisgesundheitsamt bereits vor, doch dann kam es anders: Die aktuellen Coronaeinschränkungen lassen es nicht zu, die Sitzung in der geplanten Form durchzuführen.

Mit der Online-Sitzung Neuland betreten

Und so hatten wir auch einen "Plan-B" in der Schublade. Coronakonform wird nun die Sitzung aus vielen Einzelteilen und Live-Elementen zusammengesetzt. Die Technik ist schon bei den "normalen" Sitzung ein wichtiger Erfolgsfaktor. Da kann immer mal was schiefgehen, aber im Großen und Ganzen sind das eingespielte Prozesse mit Mitgliedern und Helfern, die sich auskennen und wissen, was zu tun ist. Mit der Online-Sitzung haben wir Neuland betreten.

Und da kommt wieder der Name "Gaube" ins Spiel. Marvin, der Junior unseres zweiten Vorsitzenden und Mit-Initiator der Fasse-Netz-Sitzung, ist der Experte in Sachen Video-Streaming, mp4-Upload, Compositing oder auch Snackable Content. Wir Narren können nur Rüttelreime, Marvin bringt die Stimmung ins Netz. Wobei die Bilder, die auf YouTube, Facebook und sonstigen Kanälen zu sehen sein werden, erst mal professionell gemacht werden müssen. Unser Senator Klaus Rehm ist der TV- und Film-Fachmann, der die Kamera-Expertise eingebracht hat und tolle Videos erstellte.

Coronakonform und abwechslungsreich

Von Ideen hatten wir im Vorstand jede Menge. Wobei sich in Corona-Zeiten leider nicht alles so ohne weiteres realisieren lässt. Tanzgruppen dürfen nicht üben, Sänger nicht singen...aber wir waren kreativ. Wir haben Büttenredner, Tanzdarbietungen aus Zeiten vor der Pandemie, Sänger, einen Mini-Elferrat, Filmeinspieler und Live-Elemente – alles in allem ein abwechslungsreiches Programm, das dem Publikum bestimmt einen netten, abwechslungsreichen und lustigen Abend beschert. Viel Spaß dabei. Und natürlich ein dreifach donnerndes "Diddeberje Helau!"

Weitere Informationen unter
Internet: http://www.narrengilde-diedenbergen-2011.de
E-Mail: pressewart@narrengilde-diedenbergen-2011.de

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

22.
Januar
KiKuBi zeigt: Dune

KiKuBi

BINGEN

22.
Januar
Bohai: Von Berlin bis Odessa (Klezmermusik)

ZMO Zusammenarbeit mit Osteuropa e. V.

MAINZ-BRETZENHEIM

23.
Januar
Gottesdienste der Ev. Dreikönigsgemeinde Januar/Februar

Freudenberg, Gemeindesaal und Frauenstein, Gustav-Adolf-Kirche

WIESBADEN

Lade Daten