Neuer Bolzplatz in Nauroth

Nauroth, der drittgrößte der 19 Ortsteile der Flächengemeinde Heidenrod, ist ein Zuzugsgebiet für junge Familien. Knapp 20 Prozent der Einwohner sind unter 18 Jahren. Mit einem Jugendclub, Jugendfeuerwehr, Turnangeboten des Sportvereins oder Reitmöglichkeiteten gibt es jede Menge Freizeitangebote. Doch der Bolzplatz am Naurother Grillplatz war marode und lud nicht mehr zum Spielen ein. Daher entschied sich der Ortsbeirat Nauroth um Ortsvorsteher Martin Biehl, einen LEADER-Antrag zu stellen, um den Bolzplatz zu erneuern. Mit Erfolg, so dass die maroden, selbstgezimmerten Tore mit den verschlissenen Netzen abgebaut und der Platz neu gestaltet werden konnte. Nun ermöglichen zwei vandalissichere Bolzplatztore nicht nur das Fußballspielen, vielmehr können durch aufgesetzte Basketbakkörbe Ballsportfreunde nun auch Basketball spielen.

"Wir freuen uns, dass wir die Freizeitmöglichkeiten durch die Förderung aus dem LEADER-Programm erweitern konnten", erklärt Ortsvorsteher Martin Biehl und verweist darauf, dass bei der Neugestaltung auch das Spielfeld eine neue Richtung, quer zum Grillplatz, erhalten hat. "So besteht nun deutlich verringerte Gefahr, dass der Fußball auf den Grillplatz fliegt und es zu Konflikten oder Unfällen kommt", so Biehl. Außerdem konnte durch die finanzielle LEADER-Förderung, einem EU-weiten Förderprogramm zur Stärkung des ländlichen Raumes, das gebietsbezogen Entwicklungsprozesse und -projekte unterstützt, auch ein Ballfangzaun angeschafft werden. Dieser verhindert in Zukunft, dass ein neben das Tor geschossener Ball die Waldböschung hinunter rollt.

Die Erneuerung der Bolzplatzanlage ist das bereits vierte erfolgreich abgeschlossene Projekt das Ortsvorsteher Biehl, der seit Februar 2019 im Amt ist, umsetzen konnte. Nachdem der Ortsbeirat bereits letztes Jahr den Backdrop sowie die Mikrophonanlage in der Dreschhalle erneuert und mit Kindern Hinweisschilder zur Verkehrsberuhigung gebaut hatte, hat er in diesem Sommer die Naurother Bücherstube errichtet. Darüber hinaus läuft die Neugestaltung des Spielplatzes erfolgreich und wird Anfang 2021 abgeschlossen sein, ebenso die Umgestaltung des ehemaligen Kurparks zu einem Mehrgenerationenpark.

Mit diesen Projekten möchte der Ortsbeirat Nauroth Orte der Begegnung schaffen. "Die Stärke unserer Dörfer liegt im Miteinander", erklärt Biehl diese Strategie, "durch Begegnung schaffen wir es, auch weiterin miteinander statt nebeneinander her zu leben", so der Ortsvorsteher. Die Schaffung der Begegnungsorte sei daher immens wichtig – und ein richtiger Schritt, ist sich Biehl sicher, denn bei der Gestaltung und Umsetzung waren auch immer verschiedenste Bürgerinnen und Bürger aktiv: "Alteingesessene und Neuzugezogene haben gemeinsam an den Projekten gearbeitet. So soll es sein", freut sich Ortsvorsteher Biehl und dankt allen Helferinnen und Helfern.

Weitere Informationen unter
Internet: http://www.heidenrod-nauroth.de
E-Mail: info@heidenrod-nauroth.de

Weitere Berichte

Gemeinsam zum Kurpark

  • Martin Biehl
  • HEIDENROD
  • 24.09.2019

Bis in die 1980er Jahre war der Heidenroder Ortsteil Nauroth anerkannter Luftkurort und beherbergte zahlreiche Kurgäste. Sie genossen die herrliche Landschaft und ...

Martin Biehl

In Nauroth ist was los! Ortsbeirat veröffentlicht Übersichtskalender

  • Martin Biehl
  • HEIDENROD
  • 14.02.2020

Voller Freude präsentieren der Naurother Ortsvorsteher Martin Biehl und dessen Stellvertreterin, Silvia Schmid, den "Naurother Kalender", einen Übersichtskalender, ...

Wer soll die Auszeichnung erhalten?

  • Martin Biehl
  • HEIDENROD
  • 13.09.2019

Am 18. Januar 2020 wird der Ortsbeirat des Heidenroder Ortsteils Nauroth im Rahmen seines Neujahrsempfangs zum ersten Mal die "Naurother Nadel", ein Ehrenabzeichen ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

23.
Oktober
Wochenendseminar des Ökumenischen Frauenkreises

Exerzitienhaus Hofheim

HOFHEIM

23.
Oktober
Lade Daten