Niersteiner Gemarkung komplett "vermüllt"

Die Befürchtung der Verwaltung der Stadt Nierstein, wonach in Zeiten von Corona die "Vermüllung" in den Gemarkungen zunehmen wird hat sich leider bestätigt.

Alleine in der Gemarkung der Stadt Nierstein sammelt der Bauhof wöchentlich Müll und Unrat ein, welcher einen riesigen Container füllt.

"Die Kosten für die Müllentsorgung sind in den letzten Monaten explodiert. Wir geben im Schnitt pro Monat 3.000 EUR mehr für die Müllentsorgung aus als vor Corona", so Stadtbürgermeister Jochen Schmitt.

Zu diesen Kosten kommt noch der Stundenaufwand zu Lasten des Bauhofs, der in den letzten Wochen zur Müllentsorgung auch an den Wochenenden seinen Dienst leisten musste.

"Sämtliche Appelle in der Vergangenheit sind ins Leere gelaufen", so der Stadtbürgermeister weiter.

Schmitt weiß auch, dass es sich bei den Müllfrevlern nur um einen eingeschränkten Personenkreis handelt. Dieser wiederrum vergeht sich an der Umwelt auf Kosten der Allgemeinheit.

Die Bilder zeigen den Müllfrevel am Beispiel des Pavillons an der Weinlage "Niersteiner Hölle". Aber auch sonst, am Brudersberg, an der Fockenberghütte, am Abendmahltisch, Wartturm oder an der Roter Hang Hütte sieht es nicht besser aus.

Hinzukommt, dass oftmals das Mobiliar beschädigt oder komplett zerstört wird.

Bürgermeister Schmitt bitte alle die Auffälligkeiten in der Gemarkung bemerken um Rückmeldung ans Rathaus (Tel. 06133 / 960 500) oder an die Polizeidienststelle in Oppenheim (Tel. 06133 / 933 100).

Weitere Berichte

Stadt Nierstein

Ablagerung von Abfällen und Grünschnitt im Rhein-Selz-Park verboten.

  • Norbert Kessel
  • NIERSTEIN
  • 25.08.2020

Stadtbürgermeister Jochen Schmitt und die Verwaltung der Stadt Nierstein machen noch einmal deutlich, dass Ablagerung von Abfällen, so auch Grünschnitt, in der ...

Stadt Nierstein

Neue Tische und Bänke auf dem Brudersberg in Nierstein

  • Norbert Kessel
  • NIERSTEIN
  • 30.03.2020

Der Brudersberg, auch oftmals als rheinhessische Loreley bezeichnet, gehört zu den Hauptanziehungspunkten in der Niersteiner Gemarkung. Ein "Muß" ist er auch für ...

Stadt Nierstein

Eheleute Schmitt stiften "Waldsofa" für die Jägerhütte in Nierstein

  • Norbert Kessel
  • NIERSTEIN
  • 11.05.2020

Dem Ehepaar Klaus und Iris Schmitt aus Schwabsburg liegt ihre Heimat sehr am Herzen. Dies brachten sie dadurch zum Ausdruck, indem am Gelände der Jäger- Roter ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

29.
September
Abendgruppe zum Thema Trennung

Beratungsstelle von Frauen helfen Frauen e.V.

WIESBADEN

29.
September
Beratungsangebot für Familien und Senioren

Mehrgenerationenhaus/Familienzentrum Oestrich-Winkel

OESTRICH-WINKEL

Lade Daten