Radfahren in und um Usingen

Zum Ende dieses in vielerlei Hinsicht besonderen Jahres möchte die Stadt Usingen abschließend auf das diesjährige "Stadtradeln 2020" zurückblicken und darüber hinaus einen Blick auf die weitere Entwicklung rund um das Thema "Radfahren in und um Usingen" werfen.

Die in diesem Jahr erstmalige Teilnahme an der Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln verlief sehr erfolgreich: Für Usingen haben 276 aktiv Radelnde 27.745 Rad-Kilometer zurückgelegt, wodurch vier Tonnen CO2 vermieden werden konnten. "Wir haben uns sehr über die zahlreiche und positive Resonanz gefreut und möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Engagement bedanken", resümiert Bürgermeister Steffen Wernard.

Hessenweit belegt Hochtaunuskreis den 4. Platz

Insgesamt wurden im Hochtaunuskreis beim diesjährigen Stadtradeln 564.631 Kilometer gesammelt und damit im Vergleich zum Autofahren 83 Tonnen CO2 vermieden. Und da inzwischen alle teilnehmenden Kommunen ihren Aktionszeitraum beendet haben, liegen nun auch die Gesamtergebnisse vor: Hessenweit belegt der Hochtaunuskreis den 4. Platz, bundesweit konnte der 48. Platz (von 1481 angemeldeten Kommunen) erreicht werden.

Neben der Tatsache, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ging es beim Stadtradeln in erster Linie um den Spaß am Fahrradfahren - ob auf dem Weg zur Arbeit oder in der Freizeit, ob auf bereits bestehenden und bekannten Strecken oder beim Testen neuer Streckenverläufe. Ebenso haben einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, Meldungen auf der Plattform RADar! einzutragen.

Rückmeldungen und Ideen über vorhandene Strecken

"An die bereits gesammelten Eindrücke und Rückmeldungen möchten wir nun im nächsten Schritt anknüpfen und alle Interessierten einladen, sich auch weiterhin aktiv zum Thema ‚Radfahren in und um Usingen‘ einzubringen", sagt Bürgermeister Steffen Wernard. Eine ursprünglich angedachte Präsenzveranstaltung zum gemeinsamen Austausch ist aufgrund der andauernden Corona-Situation leider nach wie vor nicht möglich, daher freut sich die Stadt Usingen über Rückmeldungen und Ideen (z.B. welche vorhandenen Strecken werden positiv wahrgenommen und gerne gefahren, in welchen Bereichen gibt es Verbesserungspotenziale, eigene bisher noch nicht offiziell ausgeschilderte Lieblingsstrecken, Überlegungen zu möglichen zukünftigen Streckenverläufen) per E-Mail an tourismus@usingen.de

So schweben der Stadt Usingen für die Zukunft etwa weitere Rundstrecken unterschiedlicher Länge und Schweregrade mit Start- und Endpunkt in Usingen vor, die aber natürlich umliegende Kommunen in ihren Streckenverlauf einbeziehen können. Über das Radfahren im Usinger Land hinausgehend wird derzeit auch von Seiten des Hochtaunuskreises ein Radverkehrskonzept erstellt, Interessierte können noch bis 31. Dezember 2020 fehlende Radverkehrsverbindungen, Gefahrenstellen und sonstige Hinweise über www.radverkehrskonzept-hochtaunuskreis.de/ melden.

Weitere Informationen unter
Internet: https://www.usingen.de/tourismus/radfahren-und-wandern/
E-Mail: tourismus@usingen.de

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

Lade Daten