Rückkehrer zur Spielvereinigung stellt sich vor

Auch in der neuen Saison möchte die Spielvereinigung Hochheim gern die Neuzugänge für die Saison 2021/2022 vorstellen. Den Anfang macht Dennis "Pato" Zettelmann. Das Hochheimer Urgestein, welches einen kurzen Abstecher nach Amöneburg (2019/2020) und Kostheim (2020/2021) hinter sich hat, stellt sich den Fragen von René Geilert:

Pato, wie verlief Deine bisherige Karriere im Fussball vor dem Wechsel zur Spielvereinigung?

In der Jugend und bei den Aktiven habe ich eine gefühlte Ewigkeit (2000 – 2019) bei der Spielvereinigung Hochheim gespielt. Danach entschloss ich mich eine neue Herausforderung zu suchen und wechselte zur SG Amöneburg/Kostheim und danach zur SV 1912 Kostheim.

Wie kam es zu Deiner Rückkehr zur Spielvereinigung Hochheim?

Wir zwei stehen ja schon eine ganze Weile in Kontakt. Ich wollte unbedingt wieder zurück nach Hochheim. Ich habe Lust wieder mit meinen Freunden und für meinen Heimatverein zu kicken, gerade in der Corona-Zeit hat man gemerkt wie sehr einem die Gemeinschaft fehlt und die wunderschöne Sportanlange samt den Leuten drumherum. Ich habe den Verein nie aus den Augen verloren und wenn möglich jedes Heimspiel angesehen.

Hast Du ein Lebensmotto?
Ich habe kein Lebensmotto.

Welcher Verein ist Dein Lieblingsverein?
Die Eintracht aus Frankfurt und natürlich die Spielvereinigung Hochheim!

Welche Position spielst Du am liebsten?
Ich spiele gern auf der 6 oder auf den Flügeln, denn ich mag einerseits das Spiel zu lenken, andererseits das Dribbling auf den außen.

Was bezeichnest Du als Deine größte Stärke auf dem Spielfeld?
Meine größte Stärke ist es, dass ich niemals aufgebe und bis zum Schluss kämpfe. Als Beispiel kann hier gern das Oberliederbach Spiel 2015 herhalten, wo wir kurz vor Schluss mit 1:3 zurücklagen und schon so gut wie abgestiegen waren aber noch den Ausgleich und in der Nachspielzeit noch das Siegtor erzielten und uns dann in der Relegation noch vor dem Abstieg retteten.

Welche Ziele hast Du mit der Spielvereinigung Hochheim?
Ich wünsche mir, dass die Mannschaft und ich einen gepflegten Fußball spielen, Spaß am Spiel hat und das wir als Team viele Erfolge feiern können.

Welcher Zeitpunkt vor dem Spiel ist für Dich der wichtigste Moment?
Der Kreis unmittelbar vor Spielbeginn, dann wenn wir uns nochmal richtig auf das Spiel und den Gegner fokussieren und uns gegenseitig anfeuern.

Wichtigster bzw. größter Moment mit der Spielvereinigung?
Da gibt es mehrere Momente: Die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Gruppenliga mit der A-Jugend war sensationell, die Meisterschaft in der A-Klasse 2017/2018 sowie der bereits erwähnte Klassenhalt 2014/15 (mit drei Siegen aus den letzten drei Spielen) mit einer überragenden Aufholjagd und dem Klassenerhalt in der Relegation.

Wir danken für das Interview und wünschen Dennis weiterhin gute Genesung und Gesundheit für die neue Saison.

Weitere Berichte

Rene Geilert

Nico Janotta ist wieder zu Hause

  • René Geilert
  • HOCHHEIM AM MAIN
  • 14.09.2021

Weiterhin wird in der neuen Saison die Spielvereinigung Hochheim die Neuzugänge für die Saison 2021/2022 vorstellen. In der heutigen Ausgabe geht es mit Nico Janotta ...

Rene Geilert

Rückkehrer Eugen Rerich stellt sich vor

  • René Geilert
  • HOCHHEIM AM MAIN
  • 03.09.2021

Auch in der neuen Saison möchte die Spielvereinigung Hochheim gern die Neuzugänge für die Saison 2021/2022 vorstellen. Diesmal stellt sich Eugen Rerich den Fragen ...

Rene Geilert

Marco Karbe schließt sich der Spielvereinigung 07 Hochheim an

  • Rene Geilert
  • HOCHHEIM AM MAIN
  • 16.08.2021

Auch in der neuen Saison möchte die Spielvereinigung Hochheim gern die Neuzugänge für die Saison 2021/2022 vorstellen. Diesmal stellt sich Marco Karbe den Fragen ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

20.
Mai
Fahrradcodierung des ADFC

Diakonisches Werk Groß-Gerau

GROß-GERAU

20.
Mai
Lade Daten