START-Projekt der BauHaus-Werkstätten auch in Pandemiezeiten erfolgreich

Der Stolz in den Gesichtern war trotz Masken deutlich zu erkennen. Zwölf junge Männer und Frauen erhielten am 16. Juli ihre Abschlusszeugnisse und Bescheinigungen über erfolgreich absolvierte "Qualifizierungsbausteine" aus der Hand von Bereichsleiter Oliver Thut. Die Wiesbadener BauHaus-Werkstätten führen das Programm bereits seit 1994 durch. Es soll mit sozialpädagogischer Begleitung und Beschäftigung in verschiedenen Werkstätten (Holz/Umwelt, Kunst, Medien, Gastronomie) sowie Unterricht mit dem Ziel des Hauptschulabschlusses die Jugendlichen fit für den Arbeitsmarkt machen. Unterschiedliche Hindernisse machen es ihnen schwer, deswegen erhalten sie besondere Förderung und Hilfsangebote. Das Programm wird vom Europäischen Sozialfonds, vom Hessischen Sozialministerium und der Stadt Wiesbaden gefördert; insgesamt beliefen sich die Kosten in 2020 auf rund 750.000 Euro. Zielgruppe sind Heranwachsende, die über niedrige Qualifikationen verfügen, beruflich nicht orientiert und sozio-ökonomisch benachteiligt sind.

Die Betreuung und Begleitung ist sehr intensiv. Das merkte man auch bei der Zeugnisübergabe in der Kunstwerkstatt der BauHaus-Werkstätten in der Hellmundstraße: Die Betreuer und Betreuerinnen, darunter auch ein Lehrer der Kerschensteiner-Schule, mit der eine Partnerschaft bei diesem Projekt besteht, wandten sich sehr persönlich an ihre "Schützlinge", gratulierten ihnen zum erfolgreichen Durchhalten und legten ihnen ans Herz, weiterzumachen: "Es ist noch nicht zu Ende", sagte Oliver Thut. "Ein formeller Bildungsabschluss erleichtert es euch, eine angemessen entlohnte Beschäftigung zu finden. Es gibt rund 11.000 Arbeitsplätze für gering Qualifizierte in Wiesbaden, aber um diese konkurrieren erheblich mehr Menschen. Ihr seid im Vorteil, wenn ihr einen Abschluss habt." Die Noten der Abschlusszeugnisse seien erfreulich gut, keiner habe schlechter als mit einer Drei abgeschlossen. Die Gruppe habe sich auch gut untereinander geholfen. Und unter Pandemiebedingungen mit Online-Unterricht habe man es zwar besonders schwer gehabt, aber auch hiermit sei die Gruppe sehr gut zurechtgekommen. Kein Tag sei ausgefallen, berichtete Oliver Thut. Mit den Qualifizierungsbausteinen, die auch die IHK und Handwerkskammer anerkennen, könne man in künftigen Ausbildungen punkten, empfahl er.

Auch der Hessische Sozialminister Kai Klose gratulierte in einer persönlichen Botschaft: "Wir freuen uns, dass Sie dem Einstieg in ihr Ausbildungs- bzw. Erwerbsleben einen großen Schritt nähergekommen sind und wünschen viel Erfolg für Ihren weiteren beruflichen Lebensweg." Auch für das kommende Jahr sei die Förderung für das Start-Programm gesichert, freute sich Oliver Thut. "Der Erfolg gibt uns recht. Rund drei Viertel unserer Teilnehmer:innen arbeitet danach aktiv weiter an den eigenen beruflichen Perspektiven." Dass auch die Jugendlichen das so sehen, bewiesen einige spontan ausgesprochene, herzliche Dankesworte von ihnen an die Mitarbeiter:innen des Projektes.

Weitere Berichte

Stadtteilbüro Schelmengraben

75000 Krokusse im Schelmengraben

  • Sabine Köth
  • WIESBADEN
  • 01.04.2021

Bereits das fünfte Jahr in Folge können Bewohner:innen und Besucher:innen des Schelmengrabens bunt blühende Krokusse und Narzissen auf verschiedenen Grünflächen ...

BauHaus Werkstätten

Jobbüro Schelmengraben hat sich erweitert

  • Michaela Keller
  • WIESBADEN
  • 05.11.2021

Das Team des Jobbüros Schelmengraben hat sich vergrößert. Mit Susanne Paul (rechts im Bild) konnte eine weitere Mitarbeiterin gewonnen werden, die Erfahrung in ...

Job- und Bewerbertag im Schelmengraben

  • Michaela Keller
  • WIESBADEN
  • 19.08.2021

Das Jobbüro Schelmengraben wird ab Mittwoch, den 8. September wieder den Job- und Bewerbertag anbieten. Interessierte, die Unterstützung bei der Erstellung eines ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

04.
Dezember
Kreativer Weihnachtsschmuck - Basteln für Kinder ab 6 Jahren

Kreativraum Bierstadt

WIESBADEN-BIERSTADT

04.
Dezember
04.
Dezember
Neue Autoren gesucht!

Café-Restaurant Rheingold

ST GOARSHAUSEN

Lade Daten