Stellenwert Radverkehr in Hofheim

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Hofheim, Eppstein, Kriftel (ADFC) hat am 30. April 2021 die Fraktionen der Hofheimer Stadtverordnetenversammlung angeschrieben und um Unterstützung gebeten. Hintergrund ist die schleppende Bearbeitung von Mängelmeldungen des ADFC an die Hofheimer Stadtverwaltung. Im Herbst 2018 hat der ADFC der Hofheimer Stadtverwaltung eine Liste mit 76 Mängeln der Radverkehrs-Wegweisung übermittelt, einige dieser Mängel verhinderten die durchgängige Nutzung der Wegweisung. Davon waren im April 2021 erst sechs Punkte behoben, wobei der größte Teil der Beanstandungen mit wenig personellem und finanziellem Aufwand hätte behoben werden können.

Auf dieser Grundlage hat der ADFC die Fraktionen angeschrieben und um Unterstützung gebeten. Die Reaktionen waren sehr unterschiedlich:

Die Fraktionen der bisherigen und mutmaßlich auch neuen Koalition CDU, SPD, FWG und FDP reichen von keiner Reaktion (FWG), der Auffassung, dass die Punkte in der ohne politische Einflussnahme in der Stadtverwaltung alleine behandelt werden müssen (FDP), der Absicht der Behandlung der Problempunkte in den Ortsbeiräten (SPD) bis zu einer effizienteren Gestaltung der Arbeitsabläufe in der Stadtverwaltung (CDU). Die Reaktion der Opposition (BfH, Den GRÜNEN und Der LINKEN) fällt unterschiedlich aus: Während die BfH aufgrund des hohen Einarbeitungsaufwands durch neue Mitglieder derzeit keine Stellungnahme abgeben können, ist dies für Die LINKEN aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle auch nur pauschal möglich: auf einzelnen Relationen soll der Radverkehr gefördert werden. Lediglich Die GRÜNEN wollen sich dafür einsetzen, dass die Mängel im Laufe der Wahlperiode zügig behoben werden.

Dieser Umgang mit dem Verkehrsträger Radverkehr ist definitiv unzureichend, die Notwendigkeit einer Verkehrswende wird offensichtlich weder bei den meisten Hofheimer Parteien noch im Hofheimer Rathaus gesehen. Stattdessen wurden in der Vergangenheit für den Radverkehr in den Haushalt eingestellte Mittel zum behindertengerechten Umbau von Bushaltestellen umgewidmet. Dies ist wichtig, aber keine Förderung des Radverkehrs.

Manche der vom ADFC aufgezeigten Mängel (z.B. Bordsteinabsenkung Querspange/Ländchesweg) stehen seit 2008 auf der Liste und sind bis heute nicht behoben. Die äußerst dürftige Oberfläche der Neueburgstraße in Lorsbach ist der am schlechtesten befahrbare Abschnitt des 271 Kilometer langen Hessischen Radfernwegs R8. Dieses sind Maßnahmen in der Zuständigkeit der Hofheimer Stadtverwaltung. Andere Kommunen wie z.B. der Nachbar Wiesbaden nehmen schlechte Platzierungen im Fahrradklima-Test zum Anlass, die Infrastruktur für den Radverkehr zu verbessern. In Hofheim verweist man stattdessen gerne auf die seit über 30 Jahren ausstehende Realisierung des Radwegs zwischen Hofheim und Lorsbach durch das Land Hessen. Das ist zwar eine wichtige Maßnahme, doch zu einer Förderung des Radverkehrs gehören neben großen Maßnahmen auch die Behebung kleiner Mängel – es mangelt an beidem.

Weitere Berichte

Verkehr mal anders: Hofheimer radeln für sichere Radwege

  • Roger Michel
  • HOFHEIM ATS
  • 25.09.2021 – 25.09.2021

Die Organisation „Hofheim bewegt sich“ lädt mit Unterstützung des „Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC)“ sowie der „Hofheimer Lokale Agenda (HLA) ...

Ulla Bai

Fahrrad-Codieraktion des ADFC beim "Radler" in Wiesbaden

  • Ulla Bai
  • WIESBADEN
  • 08.03.2021

Sie haben ein neues (wertvolles) Fahrrad? Sie wollen es zusätzlich gegen Diebstahl sichern? Eine Codierung ist ein wirksames Mittel: Zu Beginn des Frühjahrs und ...

ADFC Fahrradbeleuchtungs-Aktion mit Lichtcheck

  • Wolfgang Stallmann
  • MAINZ
  • 09.10.2021 – 09.10.2021

Kostenlose Überprüfung der Beleuchtung des Fahrrades

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

07.
Dezember
07.
Dezember
Offener Trauertreff

Exerzitienhaus, Raum der Stille

HOFHEIM

Lade Daten