Susanne Bräckelmann erhält Ehrenbrief Kultur im Landkreis

Susanne Bräckelmann erhält Ehrenbrief Kultur im Landkreis

Landrätin Schäfer: Ehrenamtliche Vorbilder der Gesellschaft

Zahlreiche Menschen engagieren sich über Jahre hinweg im Hintergrund für Vereine, Ortsgemeinden und ihre Mitmenschen, ohne eine entsprechende Wertschätzung zu erhalten. Im Kreis Mainz-Bingen wird das kulturelle Ehrenamt jedoch mit dem Ehrenbrief der Landrätin entsprechend gewürdigt. Bei einer kleinen Feierstunde zeichnete Landrätin Dorothea Schäfer im Kreistagssaal in Ingelheim sieben ehrenamtliche Kulturaktive mit dem Ehrenbrief der Stiftung Kultur aus. Sie alle haben sich für das kulturelle Leben und das Gemeinwohl im Landkreis engagiert. Dr. Susanne Bräckelmann, 2. Vorsitzende des Geschichtsvereins Nierstein und ehrenamtliche Archivbeauftragte der Stadt gehörte als einzige aus dem Südkreis zu diesen ausgezeichneten Persönlichkeiten.

Seit knapp 10 Jahren engagiert sich Susanne Bräckelmann ehrenamtlich im Vorstand des Niersteiner Geschichtsvereins. Seit 2013 hat sie die Redaktionsleitung der Niersteiner Geschichtsblätter inne und stellt intensive Forschungen mit dem Schwerpunkt "Niersteiner Adelsgeschlechter" an. Zudem ist Susanne Bräckelmann seit 2019 auch als ehrenamtliche Archivbeauftragte der Stadt Nierstein tätig und betreut im Zuge dessen die Restaurierung des Niersteiner Stadtarchivs. "Ihr eigenes Talent, ihre eigenen besonderen Fähigkeiten, ihre kostbare Freizeit und persönliche Tatkraft stellen Sie völlig uneigennützig für andere zur Verfügung", hob Landrätin Schäfer hervor. "Sie haben sich ehrenamtlich für die Kultur und die Menschen im Landkreis Mainz-Bingen eingesetzt. Das macht Sie zu bedeutenden Vorbildern unserer Gesellschaft."

In seiner Laudatio auf Susanne Bräckelmann arbeitete VG-Bürgermeister Klaus Penzer, der gemeinsam mit Hans-Peter Hexemer, dem Vorsitzenden des Niersteiner Geschichtsvereins, den Vorschlag zur Ehrung gemacht hatte, heraus, dass sie historische Forschung akribisch betreibe und ihren Themen durch sorgfältige Archivarbeit auf den Grund gehe. Zudem mobilisiere sie öffentliche Gelder von Bund und Land für die Restaurierung des Niersteiner Stadtarchivs und sei so eine "liebevolle und erfolgreiche Geldeintreiberin".

Weitere Informationen unter
Internet: http://www.nierstein.de

Weitere Berichte

Heiner Bräckelmann

Ehrenamtliche Vorbilder von Landrätin Schäfer geehrt: Susanne Bräckelmann

  • Hans-Peter Hexemer
  • NIERSTEIN
  • 15.10.2021

Zahlreiche Menschen engagieren sich über Jahre hinweg im Hintergrund für Vereine, Ortsgemeinden und ihre Mitmenschen, ohne eine entsprechende Wertschätzung zu ...

Heiner Bräckelmann

16.500 Euro für das Niersteiner Stadtarchiv

  • Norbert Kessel
  • NIERSTEIN
  • 27.09.2021

"Lückenschluss in Nierstein" – dieses große Projekt des Geschichtsvereins Nierstein zur Restaurierung der zum Teil schwer geschädigten historischen Akten und ...

Geschichtsverein Nierstein e.V.

Neue Ausgabe der Niersteiner Geschichtsblätter bietet reichlich Lesestoff

  • Susanne Bräckelmann
  • NIERSTEIN
  • 23.11.2021

Mit 122 Seiten bietet die diesjährige Ausgabe der Niersteiner Geschichtsblätter reichlich Lesestoff und eine große Themenvielfalt quer durch die Jahrhunderte. ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

22.
Januar
KiKuBi zeigt: Dune

KiKuBi

BINGEN

22.
Januar
Bohai: Von Berlin bis Odessa (Klezmermusik)

ZMO Zusammenarbeit mit Osteuropa e. V.

MAINZ-BRETZENHEIM

23.
Januar
Gottesdienste der Ev. Dreikönigsgemeinde Januar/Februar

Freudenberg, Gemeindesaal und Frauenstein, Gustav-Adolf-Kirche

WIESBADEN

Lade Daten