Versteigerung von Kunstwerken für die Opfer der Flutkatastrophe

Das KiJuGo-Team Kinder- und Jugendarbeit Goldener Grund der Gemeinden Brechen, Hünfelden, Selters und der Stadt Bad Camberg in Kooperation mit dem Förderverein der Schule Niederbrechen haben ab sofort eine Spendenaktion gestartet, um den Opfern der Flut-Katastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zu helfen.

Dafür werden eigens gestaltete große Kunstwerke, welche zusammen mit dem freischaffenden Künstler Sascha Hartwich in einer Kunstferienwoche entstanden sind, versteigert. Die von den Kindern gestalteten Werke sind was ganz besonderes, denn sie wurden auf hochwertiger Cellulose mit Patina Effekten gestaltet. Patina ist eine dünne Schicht, die sich auf der Oberfläche der Gemälde unterschiedlich bildet. Mit Materialien wie Kupfer, Messing-, Bronze- wurden dann durch Oxidation einmalige Kunstwerke hergestellt. Die Kunstwerke sind ab sofort auf den Homepages/Apps der Gemeinden Brechen, Hünfelden, Bad Camberg und Selters sowie auf dem Instagram Account kiju.go zu sehen. Gefördert wird das Projekt vom Kultursommer Mittelhessen 2021, der die Sparten Kleinkunst, Theater, Musik, Performance, bildende Kunst oder Literatur finanziell unterstützt.

Der Erlös der Versteigerung wird auf das eingerichtete Spendenkonto des Landkreises Limburg-Weilburg und der Gemeinden bei den Kreissparkassen Limburg und Weilburg für die Betroffenen der Unwetterkatastrophe eingezahlt.

"Die erschreckenden Bilder aus den deutschen Hochwassergebieten und die Not, die dort bei den Menschen herrscht, haben die Kinder umdenken lassen. Der gesamte Betrag, den wir aus der Versteigerung der Ferienspielaktion einnehmen, geht auf das Spendenkonto der Katastrophenhilfe des Landkreises Limburg-Weilburg", so Jugendarbeiterin Madlen Wagner, stellvertretend für das KiJuGo-Team.

"Wir haben den Künstler Sascha Hartwich darüber informiert, und natürlich hat er diesen Gedanken sehr unterstützt und selbst sehr viel hochwertiges Material zu Erstellung weiterer Patina Gemälde gespendet", so Natalia Wagner, Vorsitzende des Fördervereins Niederbrechen.

Jeder kann mitbieten. Gebote können per E-Mail an kijugo@huenfelden.de bis Montag, 9. August, um 12 Uhr abgegeben werden. Das höchste Gebot erhält den Zuschlag. Die Meistbietenden werden dann benachrichtigt.

Weitere Informationen unter
Telefon: 06434 202141
Internet: http://www.bad-camberg.de
E-Mail: stadtjugendpflege@bad-camberg.de

Weitere Berichte

FOTO-EHRLICH.de/Peter Ehrlich

Aufkleberaktion im Goldenen Grund regt zum Nachdenken an

  • FOTO-EHRLICH.de/Peter Ehrlich
  • SELTER
  • 18.03.2021

Markant gelb mit großer Roter Schrift - so sehen sie aus, die Bodenaufkleber, die nun an markanten Punkten in den Gemeinden zu finden sind. Diese Aktion bekräftigt ...

Hinweis zur JHV des Gesangvereins 1846 Bad Camberg e.V.

  • Helga Goreztko
  • BAD CAMBERG
  • 03.09.2021 – 03.09.2021

Ergänzender Hinweis zur Jahreshauptversammlung

Landrat Köberle macht auf neue Vereinsförderung des Landkreises aufmerksam

  • Jan Kieserg
  • BAD CAMBERG
  • 10.12.2020

Passend zum Internationalen Tag des Ehrenamtes, der jährlich am 5. Dezember stattfindet, freut sich Landrat Michael Köberle über den auf Basis eines Antrags von ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

Lade Daten