vhs-Vortrag über Georg Forster: Von der Südsee zur Mainzer Republik

Die Volkshochschule Darmstadt lädt ein zum Online-Vortrag Georg Forster: Von der Südsee zur Mainzer Republik - Aufklärer, Freimaurer, Revolutionär, Welterkunder. Referent ist der renommierte Literaturwissenschaftler, Forscher und Georg Forster-Kenner Prof. Dr. Ulrich Joost. Wegen der Corona-Pandemie findet der Vortrag als Online-Vortrag statt, Termin: Montag, 12.Juli 2021, 19.00 Uhr. Voranmeldung unter www.darmstadt.de/vhs (Button Kultur / Kulturgeschichte) erforderlich, Eintritt frei. vhs-Kursnr. 206.03.1. Im Blickpunkt des Bildvortrags steht: Der Welterkunder Georg Forster (1754 – 1794), der als eine der faszinierendsten Figuren der deutschen Geistesgeschichte gilt: Ein Wunderkind mit schottischen Vorfahren, aufgewachsen im Danziger Hinterland, wissenschaftlicher Hilfsarbeiter des unruhigen Vaters, der ihn unterrichtete und ihm fast spielend ein halbes Dutzend Sprachen beibrachte; daher Forschungsreisender, Weltumsegler mit Captain James Cook bei dessen zweiter Südsee-Expedition, Begründer einer frühmodernen Anthropologie, bewunderter Schriftsteller, Essayist, Journalist, Universitätsbibliothekar Freidenker und von der Reaktion gehasster Revolutionär der ersten Demokratie auf deutschem Boden, der kurzlebigen Mainzer Republik. Er zeichnete exotische Pflanzen und Tiere, erlebte fremde Völker und Landschaften. Er zeichnete exotische Pflanzen und Tiere, erlebte fremde Völker und Landschaften. Alexander von Humboldt sah in Forster sein großes Vorbild und einen Mentor. Höchste Zeit, einen zu Unrecht Vergessenen einmal wieder in Erinnerung zu rufen.

vhs-Referent des Georg Forster-Abends ist der ausgewiesene Forster-Kenner Prof. Dr. Ulrich Joost, geboren 1951 in Duderstadt /Eichsfeld, aufgewachsen in Göttingen. Er studierte dort Germanistik und Geschichte, erst für das Höhere Lehramt, dann zur Promotion, absolvierte nebenbei eine Buchbinderlehre mit Gesellenprüfung. War 1977-1988 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Akademie der Wissenschaften. Unterrichtete 1989-2019 Neuere Deutsche Literaturgeschichte und Allgemeine Literaturwissenschaft an der TU Darmstadt. Er ist Mitglied der Hessischen Historischen Kommission Darmstadt, Korrespondierendes Mitglied der Göttinger Akademie der Wissenschaften; war Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Marburger Georg-Büchner Edition, Vorsitzender der Lichtenberg-Gesellschaft 1999-2003; ist Projektleiter der Historisch-Kritischen Edition der Werke von Johann Heinrich Merck. Sein Hauptarbeitsgebiet war und ist Georg Christoph Lichtenberg, dessen Briefwechsel er zusammen mit seinem Lehrer Albrecht Schöne herausgab (6 Bde. 1983-2004); dessen Edition der naturwissenschaftlichen Schriften er anregte und begleitete; dessen übrige Schriften er in einer erstmaligen Historisch-kritischen Ausgabe noch vorlegen will.

Weitere Informationen unter
Internet: http://www.darmstadt.de/vhs
E-Mail: vhs@darmstadt.de

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

08.
August
09.
August
Gemütliches Beisammensein im AWO Seniorenclub

Naturfreundehaus

MÖRFELDEN-WALLDORF

09.
August
Klangreise in Idstein

Gesundheitsquartier

IDSTEIN

Lade Daten