Vier Menschen Vier Ansichten

Vier Menschen Vier Ansichten
Malerei und Fotografie im Rathaus Hofheim
Eröffnung am 22. September von 11 bis 14 Uhr

So sehr sich die Malerinnen Gerlinde Kielburger und Eva Wiener und die Fotografen Michel Giesi und Reinhold Schultheiß auch unterscheiden, setzt man sich mit ihren Arbeiten auseinander, stößt man auf zahlreiche Berührungen: Die Vier setzen sich intensiv mit ihrer Umwelt auseinander und versuchen die Oberfläche, die sich bei flüchtigem Hinsehen zeigt, zu hinterfragen.

Kielburger setzt sich in der Serie "Berge dieser Welt" so lange mit der Natur auseinander, bis sie ihr die feinen Farbnuancen preisgibt, die Tiefe verleihen. Farben, die vielleicht nur in den Schatten leben und von hellem Licht ausgelöscht werden. Hierbei ist es unwichtig, um welchen Berg es sich handelt, vielmehr spiegelt die Landschaft ihre jeweilige Lebenssituation und Stimmung wider. Kielburger beschäftigt sich neben der Malerei mit Bildhauerei, Lyrik und Prosa.

In ihren aktuellen Arbeiten widmet sich Wiener bei der Wahl ihrer Motive verstärkt den Menschen und ihrem Lieblingstier, der Katze. Ihr Pastell "Bettlektüre" wurde beim 1822-Malwettbewerb ausgezeichnet. Die Künstlerin realisiert ihre Ideen nicht nur in Öl, Acryl und Pastell, sie widmet sich ebenfalls Drucktechniken wie Radierung, Linolschnitt und Schablonendruck.

Die Fotografen Giesi und Schultheiß lernten sich anlässlich des "Salon de la photo de Didenheim" kennen. Seither stehen sie in engem Kontakt, tauschen sich über ihre Ideen und Projekte aus. Beide sind mit ihren Arbeiten auf keine bestimmte Stilrichtung festgelegt, widmen sich aber verstärkt der Fotografie in klassischem Schwarz-Weiß. Im Frühjahr 2019 nahmen sie beide an der "Strasbourg art photography" teil. Im Programm wurden ihre Arbeiten als "Schwarz-Weiß Fotografie im ursprünglichen Geist, aber mit einer Modernität, die ihr eine neue Perspektive eröffnet." bezeichnet.

Giesi sagt zu seiner Serie "D'ombre et de lumière": "Schatten und Licht" ist eine Arbeit, die sich auf die Trennlinie bezieht, die Schatten und Licht, Dunkelheit und Klarheit, Tag und Nacht sowohl unterscheidet als auch vereint. Das sogenannte Schweigen von Weiß, die falsche Stummheit von Schwarz und dazwischen der Kontrast und die Nuancen von Grau ergänzen sich und laden ein zu einer inneren Reise, in der Realität und Traumwelt verschmelzen, sich gar auflösen. In dieser Reise steht die Zeit still. Es ist eine kontemplative Meditation, befreit von Worten und Gedanken.

Schultheiß wurde zu seiner Serie "Mystère" durch einen Satz von René Char angeregt: "Ein Dichter muss Spuren seiner Bahn hinterlassen, keine Beweise. Nur Spuren machen uns träumen." Er würde diese Aussage mit der die Poesie des Wortes gemeint war, gerne auch auf die Poesie des Bildes beziehen.

Die Ausstellung dauert vom 22. September bis zum 9. Oktober und ist während der Sprechzeiten der Stadtverwaltung Hofheim geöffnet: montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und dienstags zusätzlich von 16 bis 18 Uhr.

Weitere Berichte

Fachtag "Suchtselbsthilfe heute" am 20. Mai

  • Selbsthilfebüro Groß-Gerau
  • HOFHEIM
  • 13.05.2019

Zum lokalen Auftakt der bundesweiten Selbsthilfe-Aktionswoche "Wir hilft!" (www.wir-hilft.de) veranstalten die Selbsthilfekontaktstellen in Groß-Gerau und dem Main-Taunus-Kreis ...

Wolfram Bleul

Die besondere Fotografie (8)

  • Wolfram Bleul
  • HOFHEIM
  • 10.09.2019

Teil 8 der Serie "die besondere Fotografie" der Fotogruppe Hofheim: Manchmal, wenn es ganz klar ist, kann man von Langenhain aus den Sternenhimmel recht gut beobachten, ...

Ines Garrido-Kiesow

Serie "Die besondere Fotografie" – Teil 11

  • Ines Garrido-Kiesow
  • GLASHÜTTEN
  • 11.11.2019

Das derzeitige Quartalsthema der Fotogruppe Hofheim ist "Bewegung". Aber wie bildet man Bewegung sinnvoll ab? Da gibt es ja verschiedene fotografische Möglichkeiten. ...

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

29.
September
Abendgruppe zum Thema Trennung

Beratungsstelle von Frauen helfen Frauen e.V.

WIESBADEN

29.
September
Beratungsangebot für Familien und Senioren

Mehrgenerationenhaus/Familienzentrum Oestrich-Winkel

OESTRICH-WINKEL

Lade Daten