Weinbergshut in Mommenheim und angrenzenden Gemeinden

In der guten alten Zeit war es üblich in der Erntezeit der Weintrauben, einen Wingertschützen zu haben.

Diese hatte die Aufgabe, auf einem Hochstand sitzend, die Vogelschwärme zu beobachten und im Moment des Befalls mit einer Schreckschusspistole die Vögel aufzuscheuchen. Dadurch wurden die Trauben nicht so oft abgerissen.

Nun bin ich inzwischen 36 Jahre in dieser schönen Landschaft und fahre mit meinem Oldtimertraktor sehr gerne durch die Weinberge. Es ist mir aufgefallen das die großen Starenschwärme nicht mehr da sind, wieso weiß ich nicht. Aber um diese, nicht mehr in der Menge vorhandenen Vögel, abzuschrecken haben die Winzer nun seit mehreren Jahren Schussapparate angeschafft. Diese sind mit einer Gasflasche und Zeituhr ausgestattet und haben zwei 2 Zoll große Rohre durch die die Detonation erfolgt.

In unregelmäßigen Abständen knallt es nun enorm und die Vögel erschrecken sich????? Pünktlich um 7.00 Uhr knallen nun die Geräte im Wettstreit miteinander. Nur um diese Zeit fliegt kein einziger Vogel da es noch dunkel ist. Ich wundere mich sehr dass die Winzer nicht selber auf die Idee kommen das dies absoluter Blödsinn ist. Aber die Geräte sind nun mal da und dann müssen sie auch aufgestellt werden, ob es nun notwendig ist oder nicht.

Vielleicht denken ja nun einige Weinbauern mal darüber nach.

Weitere Informationen unter
Telefon: 06138 8018
E-Mail: armin.niemann@online.de

Sie haben auch etwas Interessantes zu berichten?

Schreiben Sie jetzt Ihren Beitrag.

Beitrag erstellen

Termine aus der Region

02.
Dezember
Singen im Advent

Heinheimer Str. 41

DARMSTADT

02.
Dezember
Kirchenführung in St. Leonhard / Frankfurt am Main

St. Leonhardskirche

FRANKFURT AM MAIN

02.
Dezember
WINTERART 2022 – Werkschau mit Kunstmarkt

Essenheimer Kunstforum

ESSENHEIM

Lade Daten